Floating Points ist jetzt mit neuer Single bei Ninja Tune

Sam Shepherd aka Floating Points hat heute mit „LesAlpx“ seinen ersten neuen Track seit 2017 veröffentlicht, der die A-Seite einer neuen Vinyl-12“ sein wird, die am 12. Juli 2019 erscheint.

Shepherd spielt im Sommer und Herbst dieses Jahres eine Reihe von Live- und DJ-Dates. Die vollständigen Daten sind am Ende dieser Ankündigung aufgelistet.

„LesAlpx“ ist der nächste Schritt in einer Karriere, die Shepherd im Laufe der Jahre als einen der überraschendsten, innovativsten und kompromisslosesten Künstler der elektronischen Musik etabliert hat. Der unbestreitbare Groove des Tracks erinnert an Breakout-Tracks wie „Nuits Sonores“, die die Tanzflächen auf der ganzen Welt eroberten und gleichzeitig mit der anspruchsvollen Handwerkskunst und Produktionstiefe voranschritten, die Floating Points weit über die Clubbing-Community hinaus Anerkennung verschafft hat.

Über „LesAlpx“ sagt Shepherd: „Ich fing an, zu meinen frühen Platten und all den Sounds zurückzukehren, die ich gerne in Clubs wie Fabric und Plastic People spielte. Ich wollte die Unmittelbarkeit dieser Musik und das Gefühl festhalten, das ich hatte, als ich auf der Tanzfläche war und in einen Track eintauchen, der einen sofort mitreißt. Ich habe diese Tracks eigentlich ziemlich schnell gemacht, das hat dazu beigetragen, dass ich nicht mehr viel darüber nachgedacht habe. Im Grunde genommen ist das der Sound, bei dem ich viel Spaß mit den Maschinen in meinem Studio habe und zu meinen Anfängen zurückkehre.“.

Shepherds Debütalbum „Elaenia“ aus dem Jahr 2015 wurde von der Kritik geradezu bewundert und bewies die Tiefe seiner Einflüsse und sein Können, diese zu nutzen, während er gleichzeitig etwas absolut einzigartiges schuf. „Elaenia“ wurde bei Resident Advisor als Album des Jahres ausgezeichnet und stand auf vielen weiteren Bestenlisten, darunter Pitchfork, die das Album mit einer 8.4 (von 10) Review zur „Best New Music“ ernannte, Mixmag und The Guardian, die „Elaenia“ gar eine seltene 5/5 gaben. Seitdem hat Shepherd seinen Sound mit anderen bemerkenswerten Veröffentlichungen weiter erforscht, darunter mit seinem Kurzfilm und dazugehörigem Soundtrack „Reflections – Mojave Desert“ und die 2017er Single „Ratio“, die Annie Macs heißeste Platte der Welt war.

Nach dem Erfolg von „Elaenia“, Floating Points ausverkauften Headline-Shows in der Londoner Islington Assembly Hall, zwei Nächten im Electric Brixton und seinem umjubelten Auftritt im Astra Kulturhaus im Rahmen des CTM Festivals 2016, hat er seine Live-Shows seither zu den größten Veranstaltungsorten und Festivals der Welt gebracht. Während sich seine Live-Show weiterentwickelt, genießt Floating Points den Ruf eines außergewöhnlichen Kurators. Dies wurde Anfang des Jahres mit seiner Late Night Tales Compilation verfestigt, die viel Lob erhielt.

„LesAlpx“ ist ab sofort erhältlich, die B-Seite „Coorabell“ und sein 12“-Vinyl werden am 12. Juli über Ninja Tune veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.