Neue Edition eines KINKS Kultalbums erscheint

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums kündigen The Kinks eine besondere Ausgabe des Albums “Arthur Or The Decline And Fall Of The British Empire“ an, die am 25.10.2019 bei BMG erscheinen wird und bisher unveröffentlichte Stücke wie „The Future“ enthält.

Zweifellos ist das 7. Studioalbum von Kinks eines der größten Rockalben, die je aufgenommen wurden, ein nahezu perfektes Beispiel für Ray Davies‘ unglaubliche Fähigkeit, Geschichten zu erzählen und eine Innovation im Jahr 1969: einem Konzeptalbum. Es ist auch bezeichnend, dass ein Album, die Geschichte der Aus-wanderung aus Großbritannien erzählt und das Potenzial für den Eintritt in den gemeinsamen Markt propagiert, gerade jetzt sein 50-jähriges Bestehen feiert. Mit dem Brexit am Horizont klingen die Themen von „Arthur“ alarmierend vertraut.

„Arthur“ erhielt einstimmig Anerkennung bei seiner Veröffentlichung. Jeder der 12 Original-Album-Tracks ist ein absolutes Juwel und ein perfektes Beispiel für Ray Davies‘ intrinsische Fähigkeit, eine Geschichte um einen Song zu weben. In einer für die Kinks goldenen Zeit folgte „Arthur“ einem weiteren Klassiker, „The Kinks Are the Village Green Preservation Society“, das am 10. Oktober 1969 veröffentlicht wurde.
Der Rolling Stone schrieb: „Arthur ist ein Meisterwerk auf jeder Ebene. Die Kinks auf ihrem Leistungshöhepunkt und das beste britische Album 1969.“ Der Melody Maker war ebenso begeistert: „Ray Davies‘ beste Stunde…schön britisch bis ins Mark“.

„Ich habe Arthur vor dem Ende von Village Green begonnen“, sagt Ray. „Die Alben hindern sich gegenseitig daran, weil sie verbunden sind. Ich hatte den Song „Arthur“ bereits geschrieben. Ich glaube, ich habe „Australia“ geschrieben, als ich noch in 87 Fortis Green lebte, also war es schon ziemlich früh. Ich erinnere mich, dass ich es mit zu Dave nahm, er lebte damals in Cockfosters und spielte es ihm vor. Wir lachten über die Ironie in der Zeile: „nobody’s got a chip on their shoulder“.

Inmitten der „Arthur“-Sessions wurde ein Teil der Studiozeit mit der Fertigstellung der Tracks für Dave Davies‘ Soloalbum verwendet. Die Idee war seit dem ersten Erfolg von Dave’s 1967er Single „Death Of A Clown“ in gestaffelten Abständen voranzukommen, das Album konnte aber letztlich nie zum Abschluss gebracht werden.

„Einer der Gründe war, warum das Album noch nicht fertig war, dass ich das Gefühl hatte, dass das Management und die Plattenfirma von The Kinks mich zu sehr unter Druck setzten“, erzählt Dave. Ich fühlte mich sehr wohl mit The Kinks und es war erfüllend, Teil einer Band zu sein. Ich wollte nicht wirklich mehr. Ich konnte den Sinn nicht erkennen.“

Ray sagt: „Als ich Daves Songs nach all der Zeit wieder hörte, fand ich sie sehr bewegend, denn sie waren die Hintergrundgeschichte dessen, was The Kinks damals durchmachten.
Das Label Reprise lies von einer Veröffentlichung ab und im Laufe der Jahre waren die Kinks-Fans weiterhin davon besessen, was Dave’s Album – das einige als „A Hole In The Sock Of“ bezeichneten -, ein Arbeitstitel, den Ray scherzhaft einem Musikjournalisten zugeworfen hatte – enthalten haben könnte.

In dieser Jubiläumsausgabe sind 4 CDs mit insgesamt 81 Songs enthalten, davon 5 unveröffentlichte Tracks und 28 bisher unveröffentlichte Versionen. Dazu gehören 2019 neu remasterte Versionen des Originalalbums von HD-Quellen, Mono- und Stereo-Single-Versionen, B-Seiten, alternative Mono- und Stereo-Mixe, Proben-Tracks, BBC-Mixe und das verlorene Dave Davies-Soloalbum mit Bonustracks.
Es beinhaltet auch Ray Davies‘ Medley unveröffentlichter Demo-Tracks, 2 neue Aufnahmen von Ray Davies mit dem Doo Wop Choir, „Arthur & The Emigrants“ inklusive eines bisher unveröffentlichten Tracks, 3 bisher unveröffentlichte „The Come Dancing Workshop Ensemble“ Tracks und neue Ray Davies Remixe von „Australia“ und „Shangri-La“.

Ein 68-seitiges Softback-Buch ist ebenfalls beigefügt, mit umfangreichen Essays von weltberühmten Kinks-Experten, dem ursprünglich abgesagten Arthur Play Co-Scriptwriter Julian Mitchell und dem Original-Albumhüllen-Designer Bob Lawrie. Es gibt weiterhin neue Interviews mit Ray Davies, Dave Davies und Mick Avory, sowie Bandfotos, internationale Cover-Artworks und Memorabilia.
Vier 7″-Singles aus dem Album sind ebenfalls zu finden –„Drivin“, „Victoria“, „Shangri-La“ & „Hold My Hand“ (Dave Davies solo) – alle mit internationalen Original-Artworks reproduziert. Schließlich wird ein maßgeschneidertes, exklusives Metall & Emaille Kinks Logo Pin Badge mitgeliefert, das die Fans tragen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.