Onejiru – Higher Than High

Man nehme ein bisschen Pop, etwas Funk und einige afro.-afrikanische Einflüsse und kombiniere diese auf geschickte Weise. So oder so ähnlich könnte eine Art musikalisches Rezept für die Songs des neuen Onejiru Albums „Higher Than High“ lauten.
Ganz im Zug des neuen globalen Denkens, dehnt die Sängerin ihre musikalischen Eckpfeiler auf die unterschiedlichen Genres aus und zeigt sehr gekonnt, dass all diese verschiedenen Arten des Musizierens sehr gut miteinander harmonieren und sich zudem sehr stimmungsvoll ergänzen.
Egal ob schwungvoll und mit viel afrikanischem Temperament versehen oder auch gefühlvoll auf den Gesang reduziert – die zwölf Titel des Onejiru Albums „Higher Than High“ entwickeln allesamt eine sehr interessante und durchaus faszinierende Anziehungskraft.
Die Kombination von Elektronik, Gitarren und Afro-Einflüssen lässt die neuen Songs organischer erstrahlen, als es bei den Titeln des früheren Onejiru Albums „Prophets Of Profit“ der Fall gewesen ist. Und so ist „Higher Than High“ eine neue musikalische Reise durch den globalen Gedankenwandel der Gegenwart, auf den man sich als Hörer von der Sängerin gerne einladen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.