James Blunt kehrt mit neuem Album zurück zu seinen Wurzeln

Nachdem er auf seinem letzten Album mit elektronischen Klängen flirtete, kehrt James Blunt auf seinem neuen Album „Once Upon A Mind“ zu dem zurück, was er beherrscht wie kaum ein anderer: Zeitlose Songs schreiben, die Herz und Kopf gleichermaßen berühren. Der erste Vorgeschmack auf das Album erscheint heute in Form von „Cold“ (hier hörbar), ein lebhaft sprudelnder Song über die Liebe.

Es ist genau diese Spritzigkeit, von der auch die übrigen zehn Songs auf „Once Upon A Mind“ geprägt sind, seinem insgesamt sechsten Album, das am 25.10.2019 erscheint.Im Studio hat James mit unterschiedlichsten Produzenten gearbeitet, darunter Steve Robson, Jimmy Hogarth und TMS. Das daraus resultierende Album ist reich an Höhepunkten, darunter die ergreifende Ballade „Monsters“, die Pop-Coolness von „5 Miles“ und das Country-gefärbte „Halfway“. Das gesamte Werk ist von Wärme und einem starken Gefühl von Persönlichkeit durchzogen.

„Ich denke, dies ist das ehrlichste Album, das ich je gemacht habe“, befindet James Blunt. „’Back To Bedlam’ war insofern ähnlich, dass ich seit einer Weile über meine Lebenserfahrungen zu der Zeit geschrieben hatte und sie auf meinem Debüt zusammenkamen. Und jeder Song dieses Albums steht für etwas, das ich derzeit durchlebe oder in jüngerer Zeit erlebt habe. Es ist ein sehr persönliches Album und ich bin stolz, es mit der Welt teilen zu können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.