Grantchester – Staffel 2

Sidney Chambers und DI Geordie Keating sind zurück und machen gemeinsam – jeder auf sein eigene, stets durchaus vornehm charmante Weise das kleine Örtchen Grantchester wieder ein wenig sicherer. Doch als Sidney Chambers selbst eines Verbrechens beschuldigt wird, müssen die beiden Freunde stark füreinander sein und die Herausforderung, stets an die Ehrlichkeit des Anderen zu glauben, denn diese Beschuldigung eines Geistlichen, ein Verbrechen begangen zu haben, hält ganz Grantchester in Atem.

Doch die beiden ungleichen Freude, deren unterschiedliche Berufe das gemeinsame Aufklären von Fällen nicht immer einfach machen, überstehen auch diese schwierige Phase. Darüber hinaus verliebt sich der Priester in eine neue Frau und ist einerseits beglückt, doch andererseits plagen ihn auch Zweifel aufgrund seiner langen Freundschaft zu einer anderen Frau, die er irgendwie schon immer geliebt hat.

Und so unterhalten die sechs Folgen der zweiten „Grantchester“ Staffel auf nostalgisch ansprechende Weise. Im typisch britischen Flair und mit viel Liebe zu den Details der damaligen britischen Zeit – Grantchester spielt in den 1950er Jahren – liefern die neuen Folgen wunderbare Kriminalunterhaltung mit teilweise seichteren aber stets sehr unterhaltsamen Fällen, die das unterschiedliche Ermittlerduo zu lösen hat. Und darüber hinaus rückt die private Situation des Priesters zunehmend mit in den Mittelpunkt.

Schöne Bilder, tolle Einstellungen und jede Menge britisches Flair machen auch die zweite Staffel der „Grantchester“ Serie zu einer wunderbaren Reise zurück in der Zeit. Und so sind die neuen sechs Folgen der zweiten Staffel ein Leckerbissen für alle Freunde des gepflegten britischen Krimis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.