King Princess – Cheap Queen

King Princess ist eine Künstlerin aus den Vereinigten Staaten und mit „Cheap Queen“ erscheint ihr erstes Album auf dem Zelig Label von Mark Ronson. Nachdem die junge Sängerin bereits bei ihren Auftritten beim Coachella, Glastonbury, Bonnaroo und Leeds Festival mehr als eindrucksvoll auf sich aufmerksam machte und zwischenzeitlich eine erfolgreiche EP veröffentlichte, ist es nun Zeit für den ersten Longplayer.

Musikalisch ist King Princess nicht wirklich einzuordnen, zu breit ist ihr musikalischer Output. Irgendwo zwischen Pop, Soul und Singer/Songwriter Sounds sind die 13 Titel des „Cheap Queen“ Albums zu Hause. Jeder Titel des Albums klingt anders, legt andere Schwerpunkte und zeigt quasi eine andere Seite der Künstlerin.

Dieser Facettenreichtum drückt zum einen das Lebensgefühl von King Princess aus – alles kann, nichts muss – und führt andererseits dazu, dass die Songs des Album über Grenzen hinweg wahrgenommen werden und sich so auf vielschichtige Weise multiplizieren können.

„Cheap Queen“ ist anders als die meisten gegenwärtigen Veröffentlichungen. Das Album gibt mit seinen 13 Titeln immer neue Spannungskurven frei – mal durch die musikalischen Arrangements, mal durch den Gesang von King Princess bestimmt – und wird so zu einer interessanten und innovativen ersten musikalischen Reise mit King Princess.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.