TMCA – Remember Disco

TMCA das sind Tesiree, Marlin, Chris und Anna – und wenn man sich die Anfangsbuchstaben der Vornamen der Bandmitglieder mal anschaut, dann weiß man auch sofort, wie sich der Bandname zusammensetzt.

Die Vier haben internationale Musik- und Tanzerfahrung und haben nun das gute alte Disco-Feeling auf den zwölf Songs des Albums uneingeschränkt in den Vordergrund und damit in das Bewusstsein und die Tanzbeine des Hörers gerückt.

Alle Songs, unter denen auch diverse Coverversionen alter Klassiker wie „Daddy Cool“, „Staying Alive“, „I Was Made For Loving You“ oder auch „Strong Enough“ sind, sind elektronisch hervorragend produziert, aalglatt und transferieren das unbeschwerte Disco Gefühl der letzten vier Jahrzehnte relativ ungefiltert ins Hier und Jetzt.

Gesanglich sind die Stimmen von Tesiree, Marlin, Chris und Anna nicht immer ganz auf der Höhe und so haben die Sounds dann des Öfteren die Oberhand, aber letztlich muss man sagen, dass dieses Album sicherlich ein nahezu perfektes Partyfutter ist, allerdings nur dann, wenn man dabei lieber im Hinblick auf die Coverversionen auf die Originale verzichten möchte. Denn ansonsten haben die Originale nicht nur mehr Charme, sondern auch meistens mehr Power und Ausdrucksstärke.

Und die anderen Songs des Albums sind so produziert, dass sie sich problemlos in das Motto einfügen. Irgendwie kurzweilig sehr cool, dann aber schnell zu glatt und überproduziert, so dass es ein schmaler Grat ist, nicht gleich die Lust daran zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.