Janosch Moldau – Host

Theatralisch warm in der Stimme und elektronisch kühl in den Sounds – so meldet sich Soundtüftler Janosch Moldau mit seinem neuen Album „Host“ zurück. Es ist das mittlerweile fünfte Werk des sympathischen und komplett geerdet wirkenden Sängers und er lebt seinen ganz eigenen Herz- und Weltschmerz mehr als eindrücklich und emotional in den zehn neuen Songs aus.

Musikalisch oftmals ein wenig anspruchsvoll und damit herausfordernd arrangiert zeigen sich die Sounds der neuen Janosch Moldau Songs dennoch frisch und experimentierfreudig. Nicht immer hat man das Gefühl, das Musik und Gesang optimal aufeinander abgestimmt sind. Und eben durch diese bewusst eingesetzten Stilmittel erliegt man der interessanten Magie des Janosch Moldau.

Und mit Songs wie „Embrace Me“, der ersten Single des Albums „Broken Shoulder“ oder auch „He Wants Me To Repent“ geht Janosch Moldau nicht nur seinen ganz eigenen Weg zielgerichtet weiter, er hebt sich in einer musikalischen Welt der Austauschbar- und phasenweise Gesichtslosigkeit mehr als nur ein bisschen ab vom aalglatten Mainstream. Denn nirgends kann man doch so wunderbar schmachten, wie im alternativen Musikbereich

Ein Kommentar

  • Alice Löhnert

    Host ist (mal wieder) ein absolut beeindruckendes, cooles und tiefsinniges Album von Janosch Moldau – man hört nicht auf es immer wieder zu hören / zu erleben!!!🎼🎤🎹🕶 Das Album bekommt von mir alle Sterne!!!💫✨🌟⭐️💫

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.