June Cocó – Fantasies & Fine Lines

Sanft, bedächtig und mit einer einfühlsamen Stimme präsentiert June Cocó die Songs ihres zweiten Albums „Fantasies & Fine Lines“. Die neun Stücke des Albums sind sehr reduziert und akustisch arrangiert und winden sich meistens gefühlvoll um die sanfte Stimme der Sängerin, der der allerdings auch eine ungeahnte Kraft un Durchdringlichkeit liegt, die June Cocó immer mal wieder zum Vorschein bringt.

Allerdings ist die Grundausrichtung des „Fantasies & Fine Lines“ Albums sehr ruhig, fragil und emotional verlierend. Die Sängerin besinnt sich mit den neuen Songs auf sich selbst, will sich frei von den vielen äußeren Einflüssen machen und die Kontrolle über das eigene Ich, die eigene Wahrheit fern von Fakenews oder Themen, die künstlich aufgebläht nur wichtige Kapazitäten bei ihr fressen, erlangen und sich auf die damit verbundenen Werte besinnen.

Und dieses Vorhaben gelingt June Cocó mit ihrem zweiten Album – ruhig, bedacht, konzentriert und fokussiert. Ein sehr schönes und in sich stimmiges Album.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.