Die Draufgänger – Grün

Die Draufgänger kommen mit „Grün“ zurück auf die musikalische Bühne. Die österreichische Band, die vorwiegend durch ihre tollen Live-Auftritte zunehmend mehr und mehr Fans gewinnt, veröffentlicht auf ihrem neuen Album erneut jede Menge tanzbares Musikmaterial – stets in einer Mischung aus Volksmusik, Schlager und Pop.

Nachdem die Band mit ihrer eigenen Version vom Josh Song „Cordula Grün“ den ultimativen Durchbruch schaffte und damit gleichzeitig die Eintrittskarte in die Playlists sämtlicher Hüttengaudis und Volksfeste schaffte, zeigt sich die Band auf ihrem neuen Album „Grün“ gewohnt gut gelaunt und musikalisch frivol.

Erneut gibt es jede Menge nachgesungener Songs, denen Die Draufgänger einen gewissen eigenen Hauch einflößen, ohne dabei die jeweiligen Originale derart zu verändern, dass man sie nicht wieder erkennen würde. So gibt es gleich zu Anfang die Schlager-Hymne von Roland Kaiser „Schachmatt“ auf die Ohren, es wird der Charmeur Hit der EAV neu interpretiert, denn Die Draufgänger sagen „Küss die Hand schöne Frau“. Und auch die 1990er Dance-Ära hält auf „Grün“ Einzug, denn die Österreicher nehmen sich auch den damaligen Überhit von Modo „Eins zwei Polizei“ vor und projizieren diesen auf aktueller Basis ihrer eigenen musikalischen Lesart neu.

Aber auch der Rest des Albums ist tanzbar, macht Spaß und ist das beste Futter für jede Party. Wenn man sich das Album allerdings nur zu Hause im heimischen Wohnzimmer anhört, dann braucht es vielleicht doch das eine oder andere Bier, um „Grün“ am Stück durchzuhören. In diesem Sinne: Prost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.