Marlène besingt den „Februar“

Mit Lupe und tapferem Lächeln ausgerüstet widmet sich Marlène dem, was wir lieber übersehen. Es geht um alles: Die liebe, dreckige Heimat Neukölln, das ewige Rätsel Beziehung, die Vereinbarkeit von Elternschaft und Künstlerinnendasein, die Frage nach dem Lebenswerten und die Auseinandersetzung mit dem Sterben.
Die Texte düster, mutig und humorvoll, mit einer Prise Provokation, Verletzlichkeit und liebevollem Augenzwinkern, die Musik wunderbar melancholisch und melodiös, geprägt von Klavier- und E-Gitarrenklängen und ihrer unverkennbaren, klaren Stimme.

Als Kind einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters wuchs Marlène mit ihren Voll- und Halbgeschwistern in Berlin, Kassel, im Odenwald, in Bayern und Österreich auf, und lernte jegliche Form des Patchworkfamilienlebens und vor allem sehr viele unterschiedliche Weltanschauungen kennen, bevor sie mit 21 wieder zurück in ihre Geburtsstadt zog, um Musik und Tanz an der UdK Berlin zu studieren.
Nach mehreren Jahren in der Tanzwelt kehrte sie 2017 endlich zur Musik zurück und seitdem schreibt sie, und schreibt, und schreibt … und spielt!

Zunächst tourte die Singer-Songwriterin unter dem Namen „Yippie Yeah“ – unter anderem als Support für Gisbert zu Knyphausen – durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit im Bandboot waren hier: Kristina Koropecki (Kliffs, Agnes Obel), Peter Bartz (Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi), Isabelle Klemt (Andromeda Mega Express Orchestra) und im Studio Max Schröder (Die höchste Eisenbahn). Seit Ende 2019 ist sie nun solo unter ihrem echten Namen MARLÈNE zu hören.

Der Song “So Tun” ihrer ersten EP wurde von der Berlin Music Commission für die listen to berlin compilation 2019 ausgewählt und für den listen to berlin award nominiert. Die zweite EP „Feinstoff“, finanziert durch ein Stipendium des Musicboard Berlin, wurde aufgenommen mit Moses Schneider im Candybomber Studio Berlin und wird am 28.2.20 durch den Äther geschossen.

Im März 2020 geht es auf Supporttour mit Agnes Obel und im Mai/Juni auf die lang ersehnte Releasetour quer durch Deutschland!

29.02. Köln – Carlswerk Victoria
01.03. Mannheim – Capitol
02.03. Hamburg – Laeiszhalle
04.03. Wien – Arena
05.03. Zürich – Samsung Hall
06.03. Lausanne – Metropole
16.03. Berlin – Admiralspalast
17.03. München – St. Matthäus Kirche
19.03. Nantes – Cite de Congres
20.03. Paris – Seine Musicale
21.03. Luxemburg – Den Atelier

Anschließende MARLÈNE Headliner-Tour:
25.04. Plauen – Malzhaus
06.05. Berlin – Villa Neukölln
07.05. Lehsten – Büdnerei Lehsten e.V.
08.05. Lübeck – Tonfink
10.05. Köln – Kulturcafé Lichtung
14.05. Hannover – Helmkehof
17.05. München – Alte Utting
09.06. Kassel – Schlachthof
10.06. Marburg – Q
11.06. Göttingen – Kleiner Ratskeller
12.06. Großhennersdorf – Kunstbauerkino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.