AB Syndrom – Frontalcrash

AB Syndrom haben ein neues Album am Start. Und mit „Frontalcrash“ unterstreichen die beiden Musiker ihre Wahrnehmung unserer politischen und sozialen, zwischenmenschlichen Gegenwart.

In einer Mischung aus Elektronik, Trip-Hop und Funk teilen sich die Berliner auf ihrem vierten Album auf interessante Weise mit. Experimentell interpretiert das Duo die Möglichkeiten, die ihnen die Elektronik an die Hand gibt und kreiert so immer wieder neue und teilweise etwas verschrobene Sounds, die die Basis für den jeweiligen Gesang bilden.

Die Botschaften der einzelnen Songs werden an einigen Stellen durch die musikalischen Arrangements etwas unterspült und so ist es für den Hörer nicht immer einfach, die Botschaften zwischen den musikalischen Experimenten dicht an sich heran zu lassen, da er durch das Ausleben der Soundmöglichkeiten bereits sehr vereinnahmt wird.

Man muss sich auf AB Syndrom einlassen und wer auf Bands wie SDP oder Fettes Brot steht, der wird eine unmittelbare Nähe zu den 15 Tracks auf „Frontalcrash“ verspüren. Für alle anderen dürfte das Annähern eine etwas intensivere Herausforderung werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.