Selig – Selig macht Selig

Was ein Jubiläum! Selig feiern ein Vierteljahrhundert. Wenngleich die ersten gut 25 Jahre Bandgeschichte auch nicht an einem Stück absolviert worden sind, sondern auch von einer längeren Pause durchzogen waren, so spielt das dann doch irgendwie keine Rolle.

Und um besondere Begebenheiten gebührend zu feiern, haben Selig sich zum 25. Jubiläum ihres ersten Albums „Selig“ etwas Besonderes einfallen lassen. Viele befreundete Künstler haben die Selig Songs des Debüts interpretiert und eigens für die vorliegende „Selig macht Selig“ Veröffentlichung aufgenommen.

Das Ergebnis ist hervorragend und vor allem total abwechslungsreich, da die Interpreten auf dieser Neuinterpretation des Albums aus den unterschiedlichsten Genres kommen. So geben sich auf „Selig macht Selig“ unter anderem Johannes Oerding, Madsen, Olli Schulz, Das Pack, Pohlmann oder auch Niedeckens BAP die Ehre und lassen „Selig“ im wahrsten Sinne des Wortes auf ihre ganz eigene Weise nochmals in einem neuen, breiteren Glanz erscheinen.

Neben 13 Tracks gibt es dann noch eine Live-Version von „Die Besten“, die live im Hamburger Grünspan aufgenommen wurde sowie eine poetische Lesung von Benjamin von Stuckrad-Barre als Boni mit hinten dran. „Selig macht Selig“ ist ein tolles Album, in vielen, seligen musikalischen Farben, das der Band ein zeitloses Statement setzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.