Menu
A+ A A-

Andrea Preißler-Abou El Fadil - Gärtnern nach dem Terra-Preta Prinzip

Die Autorin Andrea Preißler-Abou El Fadil gibt in ihrem neuen Buch "Gärtnern nach dem Terra-Preta Prinzip" viele interessante Tipps und Anleitungen dazu, wie man als Gartenliebhaber eigens fruchtbare Schwarzerde herstellen kann.Angefangen mit einer guten Anleitung führt das Buch auch für diesbezügliche Neulinge sehr gut und strukturiert in die Thematik rund…
weiterlesen ...

Sven Dohrow - Die Abenteuer der Twins

Sven Dohrow, seines Zeichens Keyboarder der legendären Berliner Synthpopband The Twins, hat mit "Die Abenteuer der Twins - Electronic Pop in den 80er Jahren" einen interessanten und sehr persönlichen Rückblick auf die Erlebnisse der Band in den 1980er Jahren geschrieben. Sven Dohrow entführt den Leser nicht nur auf eine sehr…
weiterlesen ...

Sergio Ingravalle - 50 Mindshots

Mit "50 Mindshots" veröffentlicht Sergio Ingravalle ein Buch der besonderen Art. Der als freier Illustrator für diverse Werbeagenturen und Magazine arbeitende Künstler hat in diesem Buch, das im Knesebeck Verlag erschienen ist, Augenblicksimpressionen in spektakulärer und zugleich simpler Weise umgesetzt. Dabei lässt er dem Leser allerdings nicht die komplette gedankliche…
weiterlesen ...

Uwe Westphal - Das große Buch der Gartenvögel

Der Biologe Uwe Westphal hat ein neues Buch über die Gartenvögel Deutschlands veröffentlicht. Der studierte Biologe, der bereits in der Vergangenheit neben der Veröffentlichung diverser Bücher auch durch seine unglaubliche Fähigkeit, Vogelstimmen naturgetreu nachmachen zu können, einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat, veröffentlicht mit "Das große Buch der Gartenvögel" eine sehr…
weiterlesen ...

Anna Grue - Wie der Vater, so der Sohn

Nach einer etwas längeren Pause erscheint mit "Wie der Vater, so der Sohn" der neue Roman der dänischen Bestseller-Kriminalautorin Anna Grue. Es ist der siebte Fall ihrer Hauptfigur, dem Privatdetektiv Dan Sommerdahl. Entgegen der vorherigen Romane, kommt Band sieben der Serie nicht nur ein wenig langsamer in Tritt, sondern vielmehr…
weiterlesen ...

Ken Follet - Das Fundament der Ewigkeit

Ken Follett veröffentlicht mit "Das Fundament der Ewigkeit" seinen dritten Kingsbridge Roman. Über mehr als 1150 Seiten entführt der Schriftsteller den Leser über lange Strecken in historische Verstrickungen und Begebenheiten, die nicht nur interessant und aufklärend, sondern über viele Strecken auch durchaus spannend sind.An diversen Stellen taucht Ken Follett dann…
weiterlesen ...

Jan Seghers – Menschenfischer

Der sechste Fall für Robert Marthaler, die Hauptfigur der Jan Seghers Buchreihe, beginnt ungewöhnlich. Er wird von einem ehemaligen Kollegen nach Frankreich gebeten, weil es laut diesem neue Erkenntnisse in einem brutalen Mord an einem Jugendlichen geben soll, der bereits mehr als ein Jahrzehnt zurück liegt und bislang unaufgeklärt ist.…
weiterlesen ...

Andreas Winkelmann - Housesitter

Auf den insgesamt 491 Seiten wird der Leser in „Housesitter“ teilweise sehr gefesselt und man wird mit einer Urangst konfrontiert - was ist, wenn ich in meinem Zuhause nicht mehr sicher bin?Als Thomas dies merkt ist es bereits zu spät. Die schwangere Saskia ist spurlos verschwunden als Thomas wieder zu…
weiterlesen ...

Fredrik Backman – Kleine Stadt der großen Träume

Der neue Roman von Fredrik Backman verlangt dem Leser über lange Zeit eines ab: Durchhaltevermögen. Denn die nur schwerlich als Einleitung zu beschreibenden ersten rund 200 Seiten – und deutlich mehr als ein Drittel des Buches – gestalten sich doch sehr langgezogen und lassen eine Wendung des Geschehens und eine…
weiterlesen ...

Noma Bar - BitterSweet: Die Bilderwelten des Noma Bar

Der israelische Maler Noma Bar ist ein Meister der Vielschichtigkeit. Seine Bilder sind nicht nur modern und im höchsten Maße kreativ, sondern sie drücken – jedes auf seine Weise – Doppeldeutigkeiten der jeweiligen Zeit, in der sie entstanden sind, auf künstlerisch wertvolle und vor allem grafisch scheinbar einfache und zugleich…
weiterlesen ...