Menu
A+ A A-

Die drei ??? und der Eisenmann

Ein neuer spannender Fall für Justus, Peter und Bob aus der Feder von Ben Nevis. Auf einer der Küste vorgelagerten Insel macht Justus eine Entdeckung und verschwindet plötzlich vor den Augen seiner Freunde. Als diese sich mit Hilfe eines hilfsbereiten Anglers zu dem Eiland, zu dem der erste Detektiv zuvor allein geschwommen ist, aufmachen, ahnen sie nicht, dass die drei Detektive direkt auf einen neuen Fall zusteuern.
Auf der Insel treffen sie auf einen merkwürdigen Künstler namens Drago und werden von diesem in seine spezielle Art der Kunst eingeführt. Alles scheint sich um die Kunstreihe "Eisenmann" zu drehen, die Drago gerade auf alten Tapeten, die er auf dem Schrottplatz Titus Jonas gekauft hat, erstellt. Diese Tapeten haben einen speziellen Bezug zur Insel, denn sie gehörten ursprünglich dem früheren Besitzer der Insel.
Allerdings tauchen auch immer wieder Figuren und scheinbar lebende Geschöpfe auf, die wie eine Eisenmann-Statue, die sich auf der Insel befindet und von Drago künstlerisch erschaffen wurde, aussehen.
Eine spannende Ermittlung beginnt rund um die Zusammenhänge, die die "Eisenmann" Bilder - es sind sieben an der Zahl - verbinden und über kurz oder lang nicht nur die drei Fragezeichen, sondern auch ihren skurrilen neuen Freund Drago in Gefahr bringen.
Ben Nevis hat mit diesem Fall eine klasse Geschichte geschrieben. Mit Witz beginnend, denn er lässt Justus hier sehr sportlich erscheinen, indem er den ersten Detektiv eigenmächtig zu dem seltsamen Eiland schwimmen lässt, obwohl seine Freunde keine Lust haben, mitzuschwimmen. So viel Sportsgeist kennt man vom Pummelchen ansonsten gar nicht. Ein schöner belebender Einfall und ein gelungener Auftakt des neuen Falls der drei Freunde.
Die Geschichte entwickelt sich kurzweilig und nimmt immer wieder neue Elemente und Erkenntnisse in sich auf. Und so bleibt der Leser lange Zeit im Unklaren, wie wohl die Lösung des Falles "Eisenmann" aussieht. Die Charaktere der drei Detektive sind von Ben Nevis einmal mehr sehr gut adaptiert und mit seinen Schilderungen rund um die mysteriöse Insel Mor Island, auf der in der Vergangenheit einmal Biowaffen getestet worden sein sollen, kreiert Ben Nevis wohl einen der fesselndsten Fälle der drei Detektive der letzten Jahre.
Der Weg zur Lösung des Falles endet dieses Mal auch nicht in einem Monolog von Justus Jonas, sondern die drei Freunde erarbeiten sich die Erkenntnisse, um das Rätsel des Kunstwerkes "Eisenmann" und damit auch das Geheimnis der Insel zu lösen, gemeinsam und nachvollziehbar. So muss eine Geschichte rund um die drei Detektive sein: atmosphärisch, spannend, unterhaltsam, mit jeder Menge verdächtiger Personen und einem Rätsel, dessen Auflösung eine wahre Sogwirkung auf den Leser hat. "Die drei ??? und der Eisenmann" wird all diesen Voraussetzungen gerecht. Ein wahres Lesevergnügen.

Nach oben