Menu
A+ A A-

Arlissa & Jonas Blue veröffentlichen Single Remake

Die deutsch-amerikanische Sängerin Arlissa wurde in Hanau geboren, lebt jetzt in London und ihr aktueller Song "Hearts Ain't Gonna Lie" wird auf der ganzen Welt gehört. Mit fast 50 Millionen Streams wurde die Akustik Version ihres Songs zum viralen Hit und verhalf ihr zum großen Durchbruch. Zusammen mit Jonas Blue hat die 25-Jährige jetzt eine rhythmische Dance Version zu "Hearts Ain't Gonna Lie" auf den Markt gebracht.

Schon als Kind stand für Arlissa fest: sie möchte mit ihrem Talent einmal eigene Songs schreiben und aufnehmen. Als ihr Vater, der selbst in einer Prince Cover Band spielte, ihr den Song "Purple Rain" von Prince zeigte, war es um die damals 14-Jährige geschehen. "Von diesem Moment an begann ich letztendlich Songs zu schreiben," erinnert sich Arlissa. Ein Jahr später betrat sie zum ersten Mal ein Studio und verbesserte kontinuierlich ihre gesanglichen Fähigkeiten bis sie letztendlich mit 19 Jahren den ersten Plattenvertrag unterschrieb. Die Songs "Hard To Love Somebody" mit NAS und "Stick and Stones" waren überaus erfolgreich und dennoch sah sich Arlissa als Opfer der Musikindustrie und fühlte sich zunehmend unwohl weil sie die Kontrolle über ihre Musik und Identität verlor.

Im Alleingang veröffentlichte Arlissa daraufhin eigene Songs im Internet. "Ich hatte so viele Songs von denen ich dachte: wann wird die irgendjemand hören?". Nach der Veröffentlichung von "Hearts Ain't Gonna Lie" wurde der Song sagenhafte 1 Million mal gestreamt in weniger als einer Woche. "Ich hatte kein Management, keine Follower, aber als ich das Feedback zu diesem Song sah wusste ich: i can do this. Ich hatte die ganze Zeit meine Möglichkeiten direkt vor mir“.

Einer ihrer Anbeter ist Superstar DJ und Produzent Jonas Blue. Als er auf den Song aufmerksam wurde stand für ihn fest: das ist mehr als nur ein wunderschön gesungener Track - er wollte involviert sein. "Von Anfang an hat er verstanden, dass ich wollte, dass die Leute die Akkorde hören. Das sie hören, dass es den Song bereits gibt“, sagt Arlissa zu Blues Unterstützung. „Jeder andere Produzent würde versuchen seine eigene Note zu hinterlassen, was ich auch verstehe, aber nicht wenn das von meinem Song ablenkt. Das ist mein Baby und das kann man mir nicht wegnehmen.“

„Es war ein Song, der sich wie von selbst schrieb. Es geht um Akzeptanz und das Realisieren, das eine Liebe nicht richtig für einen ist, was nicht zwangsläufig schlecht sein muss,“ erklärt Arlissa.

Die jungen Zillertaler veröffentlichen "Partykracher"

Am 26.01.2018 erscheinen die bekanntesten Hits der „Jungen Zillertaler“ (JUZIs) auf ihrem ersten Best Of-Album mit dem Titel "Partykracher - Die größten Hits der JUZIs". Im Bundle mit der CD präsentieren die JUZIs auf einer separaten DVD des Weiteren auch ein fulminantes Livekonzert welches nach der "Wenn die Musi spielt"-Show im Juli 2017 aufgezeichnet wurde. Neben einem neuen Titel enthält die CD auch zwei neue Partymedleys, welche erstmalig bereits am 31.12.17 in der "Silvestershow" (ehemals "Silvesterstadl") in der ARD, dem ORF2 und im SRF1 präsentiert wurden.

Der Erfolg der Jungen Zillertaler (JUZIs) ist bis heute ungebremst: Mit Hits wie "Drob´n auf´m Berg (Zwergenlied)", "Tannenzapfenzupfen", "Auf der Bruck trara", "Helikopter", dem "Fliegerlied" und vielen anderen Krachern haben sie sich in den vergangenen Jahren einen der obersten Plätze im Party-Schlager Olymp gesichert!

Heute ist der JUZI-Beat weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt und der Nachschub an neuen Liedern kommt regelmäßig auch aus der eigenen "JUZI-Hitküche". Man darf gespannt sein mit welchem neuen Titel die drei Österreicher in diesem Winter das Partyvolk beim Apres-Ski und im Fasching/beim Karneval zum Feiern bringen!

Helmut Lotti - The Comeback Album - Live in Concert

Nachdem sich Helmut Lotti auf beeindruckende Weise langer längerer Zeit mit "The Comeback Album" zurück gemeldet hat, präsentierte er seine neuen Songs und alte, von ihm in seiner charismatisch voluminösen Weise interpretierten Klassiker auch live. Unter anderem gastierte der Sänger in der Hamburger Laeiszhalle. Helmut Lotti gab in der Hansestadt zwei ausverkaufte Konzerte und nicht nur die einzigartige Location, sondern sicherlich auch die Besonderheit des begeisterungsfähigen Hamburger Publikums dürften den Ausschlag dazu gegeben haben, die Aufnahmen seines Konzertsets in der altehrwürdigen Halle im Zentrum Hamburgs zu machen.
Nun erscheint dieses Dokument eines außergewöhnlichen Konzertes auch auf CD. Und "The Comeback Album - Live in Concert" präsentiert 18 Songs des original 24 Titel plus Zugaben umfassenden Sets. In einer unglaublich zeitlosen und im wahrsten Sinne verzaubernden Atmosphäre nimmt Helmut Lotti mit diesen Aufnahmen auch alle Hörer, die nicht den Konzerten der aktuellen Tournee live beiwohnen konnten, mit auf eine wunderbare Reise durch die Klassiker der letzten Jahrzehnte mit, kraftvoll und mit sehr viel Gefühl und Gespür von ihm nachgesungen und klassisch unterlegt.
Die Begeisterung des Publikums ist stets spürbar, die Fans klatschen und applaudieren ausgelassen und aus dem bereits mit dem ersten Song aufkommenden Funken ist unverzüglich ein wahres Feuer der Faszination geworden. Helmut Lotti unterstreicht mit den Konzerten der aktuellen Tournee einmal mehr als eindrucksvoll, seine Ausnahmestellung als Sänger. Und zudem wird auch mit dieser Veröffentlichung einmal mehr deutlich: er kann scheinbar einfach alles singen und es klingt einfach unglaublich.
Und so durften sich die Fans in den Konzerthallen auf Titel wie "You´ll Never Walk Alone", "Put A Little Love In Your Heart", "Hallelujah", "John Brown's Body", "Proud Mary" oder auch Havah Nagilah freuen. Diese Live-CD transportiert das Feeling, die Stimmung und Bewunderung des Publikums in der Hamburger Laeiszhalle auf eine qualitativ hochwertige und inhaltlich zeitlose Weise. Dieses Live-Album macht einfach nur Spaß und verzaubert - und das bei jedem erneuten Hören stets ein wenig mehr.

Diesen RSS-Feed abonnieren