Menu
A+ A A-

Sandra Lüpkes "Götterfall"

Ein spannender Kriminalroman, der seinen Anfang in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover hat. LKA Ermittlerin Wencke Tydmers nimmt für ihre Chefin, welche durch einen Wohnungsbrand verhindert ist, ein Symposium in Island wahr. Doch schon kurz danach bekommt die Kommissarin und Mutter eines Sohnes merkwürdige Briefe, die auf einen längst in Vergessenheit…
weiterlesen ...

Jonas Jonasson "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"

Manche Bücher lassen einen aufgrund ihres speziellen Titels aufhorchen und strahlen somit schon ohne näheres Schauen auf den Inhalt eine gewisse Faszination und Spannung auf den Leser aus. Bei "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson war dieses zweifellos auch der Fall. Doch neben dem…
weiterlesen ...

Hjorth & Rosenfeldt "Die Frauen, die er kannte"

Nach dem überwältigenden Erfolg des Erstlingswerks des schwedischen Autorenduos Hjorth & Rosenfeldt, "Der Mann, der kein Mörder war", legen die beiden Schweden nun mit "Die Frauen, die er kannte" den zweiten Fall für Ermittler und Psychologe Sebastian Bergmann vor. Über mehr als 700 Seiten ist Spannung von der ersten bis…
weiterlesen ...

Andreas Winkelmann "Wassermanns Zorn"

Im neuen Buch von Andreas Winkelmann "Wassermanns Zorn" dreht sich das Geschehen um einen Frauenmörder, der seine Opfer ins Wasser zieht und sodann ertränkt. Brutal und erschreckend wird eine junge Frau gefunden und Kommissar Stiffler bekommt eine kurze telefonische Meldung eines Unbekannten über einen sehr persönlichen Schriftzug auf dem Körper…
weiterlesen ...

Kate Rhodes "Im Totengarten"

Die Voraussetzungen für einen guten Debütroman hätten an sich nicht besser sein können. Als Schauplatz wurde Englands Hauptstadt London gewählt. Ein anfänglicher Mord, der in ein bestimmtes Schema eines jedoch hinter Gitter sitzenden Pärchens passt, eine Polizei, die etwas ratlos ist und eine Psychologin, die von der Polizei um Hilfe…
weiterlesen ...

Inge Löhnig - Schuld währt ewig

Der vierte Fall für Kommissar Dühnfort ist etwas spezieller und für das Ermittlerteam und auch den Leser spannend und kniffliger, als es die vorherigen Fälle gewesen sind. Der Grund für den Täter, seine Opfer zu ermorden bzw. nachträglich zu bestrafen, scheint lange nicht ersichtlich. Erst im letzten Viertel des Buches…
weiterlesen ...

Rita Falk "Griessnockerlaffäre"

Der vierte Fall für den Eberhofer, der Hauptfigur der Provinzkrimireihe aus der Feder von Rita Falk, war meine erste Begegnung mit den Büchern der Autorin. Anfänglich war ich etwas skeptisch, wie ein Krimi auf gut 200 Seiten meine Aufmerksamkeit erhaschen würde und inwieweit man auf dieser doch irgendwie überschaubar erscheinenden…
weiterlesen ...

J.K. Rowling "Ein plötzlicher Todesfall"

Nachdem man J.K. Rowling bislang nur als Kinderbuchautorin in Erscheinung treten sah, hat die Britin nun mit "Ein plötzlicher Todesfall" ihren ersten Roman für die Erwachsenenzielgruppe geschrieben. Ließen sich die einzelnen "Harry Potter" Bände sich schlank und angenehm kurzweilig lesen, so schlägt J.K. Rowling mit ihrem neuen Werk nicht ganz…
weiterlesen ...

Nele Neuhaus "Böser Wolf"

Nachdem man dieses neue Buch von Erfolgsautorin Nele Neuhaus bis zur letzten Silbe in sich aufgesaugt hat, muss man es zur Seite legen und ob des erschütternden Inhalts erst einmal tief durchatmen. Es ist nicht nur die erneute Hochspannung, welche Deutschlands wohl erfolgreichste Kriminalautorin der Gegenwart, mit ihrem sechsten Fall…
weiterlesen ...

Inge Löhnig - In weißer Stille

Bereits der erste Fall des sympathischen und in seiner Art so menschlich handelnden Kommissar Dühnfort hat mich begeistert. Und mit "In weißer Stille" setzt Inge Löhnig den Auftaktroman mit einer ersten Fortsetzung eindrucksvoll und spannend fort. Ein scheinbar normaler älterer Arzt stirbt in seinem Wochendendhaus qualvoll. Das Motiv scheint unklar.…
weiterlesen ...