Menu
A+ A A-

Jens Lubbadeh zeigt Selbstoptimierungsgrenzen auf

In seinem neuen Roman „Neanderthal“ stellt Autor Jens Lubbadeh die unnachgiebige Frage, ob Neanderthaler die besseren Menschen weren?!

Und darum geht es in dem dieser Tage bei Heyne erschienenen Buch:
Deutschland in der Zukunft. Krankheiten, Schönheitsfehler und Suchtprobleme sind abgeschafft, Gesundheit ist das höchste Ideal. Eine Welt, in der sich Kommissar Philipp Nix nur schwer zurecht findet. Als er eines Tages auf eine seltsam aussehende Leiche stößt, führt ihn das zu einem grausigen Massengrab in einem Tal bei Düsseldorf. Sind es Neandertaler? Aber warum sind die Überreste nur dreißig Jahre alt? Nix' Ermittlungen enthüllen einen Skandal, der die Gesellschaft der Zukunft in ihren Grundfesten erschüttert…

Nach oben