Menu
A+ A A-

Nele Neuhaus lädt zum "Muttertag"

Der neueste Fall für das Ermittlerteam von Autorin Nele Neuhaus dreht sich um eine verweste Leiche. Bereits zum neunten Mal lässt die Erfolgsautorin ihre Hauptfiguren in "Muttertag" ermitteln.

Und mit diesem Inhalt wartet der am 19.11.2018 erscheinende Roman auf:

Im Wohnhaus einer stillgelegten Fabrik findet ein Mädchen eine halb verweste Leiche. Es handelt sich um den ehemaligen Betreiber des Werks, Theodor Reifenrath, wie Kriminalhauptkommissarin Pia Sander und ihre Kollegen vom K11 feststellen. Unter einem Hundezwinger machen sie eine grausige Entdeckung: Neben einem fast verhungerten Hund liegen menschliche Knochen verstreut und die Spurensicherung fördert immer mehr schreckliche Details zutage. Reifenrath lebte sehr zurückgezogen, seit sich zwanzig Jahre zuvor seine Frau Rita das Leben nahm. Im Dorf kann niemand glauben, dass er ein Serienmörder war.

Da verschwindet wieder eine Frau, und Pia muss erkennen, dass nichts so ist, wie es scheint. Gelingt es ihr, das Rätsel rechtzeitig zu lösen und die Bestie zu stoppen, bevor noch mehr Menschen sterben müssen?

Nach oben