Menu
A+ A A-

Daniel Caccia - Alles ist New York

Daniel Caccia fängt mit seinem neuen Album "Alles ist New York" die zeitlose Stimmung der amerikanischen Großstadt ein. Mit hervorragend arrangierten Songs im guten alten Swing Sound der Frank Sinatra Ära, enthält das neue Album des gebürtigen Kroaten 14 Titel, die einen wunderbaren Big Band Sound in sich vereinen und stets eine positive Stimmung verbreiten, mal mehr jazzig, aber im Schwerpunkt schlichtweg den Swing huldigen und zeitlos ausleben.
Gepaart mit deutschen Texten, weiß Daniel Caccia mit Titeln wie "Ich bin dann mal weg", "Berlin ist eine Frage der Dosis", "Küsse, die man nicht bekommen hat", "Ohne deine Nummer", "Zeit für Champagner" oder auch dem finalen "Ich wünsch mir nur bei dir zu sein" bestens zu unterhalten und so entführt das Album "Alles ist New York" den Hörer zurück in die unbeschwerte Zeit des Swings, lädt ihn in eine imaginäre Bar irgendwo in einer atmosphärischen Ecke New Yorks ein und lässt ihn einfach alles um ihn herum vergessen und es zählt plötzlich nur noch die Musik. Und so ist dieses Album nicht nur eine wunderbare Hommage und zugleich Wiederbelebung des Swings, sondern auch das perfekte Album für die Besinnung auf die eigentliche Leichtigkeit, die das Leben zwar haben sollte, für die man sich jedoch in der gegenwärtigen Zeit immer wieder bewusst seine eigenen Freiräume schaffen muss.

Vanessa Paradis - Les Sources

Vanessa Paradis veröffentlicht mit "Les Sources" ihr siebtes Album. Wunderbar atmosphärisch arrangiert fließen die zwölf Titel des Album dahin und werden von der noch immer frischen und jugendlich klingenden Stimme der Französin geleitet. Inhaltlich ein bisschen esoterisch, besinnend auf die Ursprünge und Quellen des Lebens fließt das Album im wahrsten Sinne des Wortes dahin.
Musikalisch ist "Les Sources" eine Mischung aus Pop, Folk und in Ansätzen auch Chanson und Vanessa Paradis verströmt mit ihrem Gesang die dazu passende, stimmungsvolle Atmosphäre. Und so ist dieses Album, das von der Französin selbst mitgeschrieben und produziert wurde ein weiteres wunderbares Mosaik in der bisherigen Diskografie von Vanessa Paradis.

Max Giesinger - Die Reise

Max Giesinger meldet sich mit seinem neuen Album "Die Reise" eindrucksvoll und sehr intensiv und bewusst reflektierend zurück. Startete der Sänger seine Karriere noch über eine Crowdfunding Aktion, so ist er mittlerweile aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Und diese Entwicklung ging nicht nur rasant schnell, sondern sie brachte auch viele Veränderungen in den unterschiedlichsten Weisen mit sich.
Auf seinem neuen Album "Die Reise" nimmt sich Max Giesinger eben dieser, seiner Reise inhaltlich an. Aber das neue Album lässt sich mit Songs wie der Vorab-Single "Legenden", "Lieber geh ich", "Wenn ich leiser bin", "Die Ausnahme" oder auch "Wir waren hier" auch auf die generelle Lebensreise eines jeden von uns ein, spricht bestimmte Stationen dieser Reise an und beleuchtet diese aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit stets variierenden Schwerpunkten auf sehr intensive und eindrucksvolle Weise.
Max Giesinger liefert mit "Die Reise" nicht nur eine interessante und kurzweilige Sichtweise auf sein persönliches Hier und Jetzt, sondern entschleunigt sich selbst und den Hörer stets aufmerksam und ein wenig vorsorglich mahnend von der Schnelllebigkeit der Zeit und der Verwendung der bewussten Wahrnehmung der speziellen Momente im Leben eines jeden Einzelnen von uns.
"Die Reise" ist ein weiteres wunderbares musikalisches Kapitel in der bisherigen musikalischen Karriere von Max Giesinger und mit diesem Album wird der sympathische Sänger sicherlich wieder viele Fans und Musikliebhaber auf seine "Reise" mitnehmen.

Diesen RSS-Feed abonnieren