Menu
A+ A A-

Chris Liebig veröffentlicht sein Debütalbum bei Mute Records

Das Album ist ein minimalistisches elektronisches Epos und zugleich der Beginn eines neuen Kapitels für Liebing, der als DJ eine langjährige Autorität vor allem in den Bereichen schneller, harter Techno ist. Doch offenbar war er schon immer ein slow Starter: „Mein ganzes Leben lang wollte ich schon immer so etwas wie Burn Slow machen“, sagt er. Während er den Beat, dem er sich seit 25 Jahren in Techno verschrieben hat, beibehält, sucht er nach neuen harmonischen Territorien und zielt diesmal, wenn man so will, weniger auf die Füße als vielmehr nach dem Herzen. Das Rückgrat des Albums folgt dem Konzept einer reinen Gegenwart: Alles was passiert, passiert genau Jetzt, in diesem Moment, alles, was der Vergangenheit angehört, ist bloße Erinnerung. Es folgt damit den Ideen des Philosophen Alan Watts – und natürlich Liebings Erfahrung, ganze Dancefloors in der Gegenwart verloren gehen zu sehen: „Blieben die Leute in der Gegenwart, würde die ganze Welt ein klein wenig harmonischer sein“, erklärt er.

Um Slow Burn aufzunehmen, tat sich Liebing mit Ralf Hildenbeutel (vormals Eye Q Family) zusammen um in dessen Frankfurter Studio das Album zu entwickeln und aufzunehmen…Die Wurzeln des gesamten Projekts gehen jedoch viel weiter zurück. Alles begann mit zwei Remixen für Depeche Mode („Going Backwards“) und Goldfrapp („Everything Is Never Enough“) – beides Künstler*innen, die lange schon mit Mute assoziiert sind, einem Label, das Liebing ohnehin schon seit seiner Jugend verfolge: „Ohne es damals bemerkt zu haben, kam eine Menge der Musik, die ich mochte von nur einem Label, Mute. Ich erinnere mich lebhaft daran, in den Achtzigern im Haus unserer Nachbarn zu Depeche Mode und Yazoo herumgetanzt zu haben. Und in dunklen Kellern meinen Kopf zu DAF, Laibach und Nitzer Ebb geschüttelt zu haben – um nur ein paar wenige zu nennen.“

Weltbekannt für seine einzigartigen DJ-Sets, gehört Chris Liebing zur Speerspitze des deutschen Techno in Performance, Produktion, Distribution und Aufführung. Seine Sets wurden an anderer Stelle als sonische Reisen zwischen Dunkelheit und Licht beschrieben, immer bleiben sie weit abseits des musikalischen Mainstreams.

Hier ist seine von ARTE aufgezeichnete Performance beim diesjährigen Time Warp-Festival zu sehen.

Seine nächsten Sets stehen ebenfalls bereits an:

22.06.2018 ISR-Block, Tel Aviv
23.06.2018 PL-Instytut Festival, Modlin
30.06.2018 WET Festival, Stuttgart
30.06.2018 Container Love, Nürnberg
01.07.2018 NL-Awakenings Festival, Amsterdam
07.07.2018 IT-Cocorico, Rimini
08.07.2018 Greenfields Festival, München
20.07.2018 UK-The Vaults, Cardiff
21.07.2018 NL-Welcome To The Future, Amsterdam
27.07.2018 AT-Grelle Forelle, Wien
28.07.2018 Love Family Park, Frankfurt
31.07.2018 ES-Tipic, Formentera
02.08.2018 ES-Afterlife @ Hï-Ibiza, Ibiza
04.08.2018 USA-Output, NYC
05.08.2018 CN-Oshega, Montreal
10.08.2018 Sonne Mond Sterne, Saalburg
11.08.2018 IT-Tini Soundgarden, Cecina
14.08.2018 IT-Guendalina, Santa Cesarea Terme
17.08.2018 GR-Cavo Paradiso, Mykonos
18.08.2018 BE-Voltage Festival, Zwevegem
19-23.08.2018 HR-Sonus Festival
24.08.2018 HU-B My Lake, Zamardi
25-26.08.2018 UKR-Brave Factory Festival, Kiew

Burn Slow – Tracklisting:
01. So Then… feat. Cold Cave
02. Zero One
03. And All Went Dark feat. Polly Scattergood
04. Novembergrey
05. Out Of This World
06. Card House feat. Miles Cooper Seaton
07. Ghosts Of Tomorrow
08. Polished Chrome (The Friend Pt. 1) feat. Gary Numan
09. Trilogy
10. No Regrets (The Friend Pt. 2) feat. Aleen

DVBBS veröffentlichen neue Single

Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 in ihrer Heimat Ontario, Kanada, hat sich das Produktions- / DJ-Duo DVBBS (sprich "Dubs") in nur fünf kurzen Jahren an die Spitze der Elektronik- und Pop-Welten katapultiert. DVBBS, bestehend aus den Brüdern Alex und Chris van den Hoef, hat seitdem zahlreiche zertifizierte Hits produziert und ihren Status als eine der gefragtesten Live-Acts der Dance-Music-Szene gefestigt. Das Duo legt nun mit ihrer neuen Single "IDWK" feat. Breakout-Hip-Hop / R & B-Sänger Blackbear, das am 1. Juni über Kanary Music durch Ultra Music released wurde, einen drauf.

"IDWK", ein sexy, grooviger Song, der zukunftsweisende R & B und melodisch erhebende elektronische Elemente mischt, bringt den typischen DVBBS-Sound in die Mainstream-Massen, indem er Pop- und Dancewelten verbindet. Blackbear fügt seine düstere, rassige Ästhetik und einzigartige Kreativität dem DVBBS-Stil durch narzißtische, aber verletzliche Texte und eine kraftvolle Gesangsleistung hinzu, die glückselige Sommer-Vibes mit Bewusstsein verbindet und so zum Ausdruck bringt.

Seit dem ersten Release im Jahr 2012 veröffentlichten DVBBS diverse Smash Hits mit denen sie mehrfach Platin Status und über 1 Millarde Online Streams erreichten. Internationale Anerkennung erlangte DVBBS 2013 durch ihre bahnbrechende Single "Tsunami". Bis jetzt zählt der Track als genrebestimmende Dance-Music-Hymne mit über 400 Millionen Streams und weitere 457 Millionen Plays auf YouTube. Im Jahr 2014 veröffentlichte das Duo einen Rap Mix aus dem Track "Tsunami (Jump)" mit dem englischen Rapper Tinie Tempah, der bei Veröffentlichung sowohl die UK Singles als auch die UK Dance Charts anführte und DVBBS zu einem von nur 13 kanadischen Künstlern machte, die jemals den Sprung auf Platz 1 der offiziellen UK Singles Charts geschafft haben.

Über die Jahre hat das Duo mit hochkarätigen Künstlern wie Steve Aoki, Martin Garrix, Dimitri Vegas & Like Mike, Nervo, GTA, Jasmine Thompson, 24hrs, Cisco Adler, Juicy J, Tinie Tempah, Belly, 2chainz, um nur ein paar zu nennen, zusammengearbeitet.

Die Brüder schufen das DVBBS-Projekt, nachdem sie jahrelang in verschiedenen Bands in der kanadischen Punkszene aufgetreten waren. Heute setzen sie den gleichen Punk-Geist auf die DJ-Decks, wo sie mit ihren energiegeladenen DJ-Sets den Moshpit auf die Tanzfläche bringen. Als einer der Top-Live-Acts der Dance-Music-Szene -sie spielten eindrucksvolle 750+ Shows in den letzten fünf Jahren - haben sie auf den weltweit führenden Clubs und Festival-Bühnen performt.

"IDWK" ist jetzt das nächste Kapitel ihrer laufenden und erfolgreichen Geschichte.

Die Amigos steigern ihren Wert auf "110 Karat"

Mit ihrem aktuellen Album „110 Karat“ präsentieren sich die Amigos erneut ungemein vielseitig – jedes Lied hat seine eigene, einzigartige Geschichte. Eine Menge Leidenschaft, Mut und Lebenserfahrung flossen in diese CD-Produktion der sympathischen Brüder.

Auf ihre über 100 Gold- und Platin-Awards und die wiederholten Charts-Triple angesprochen, zeigen sich die Amigos wohltuend entspannt. „Wir haben keinen Erfolgsdruck. Wir machen Musik aus Leidenschaft.“ So ist auch das neue Album entstanden. Ausdrucksstark, unverkennbar in der Interpretation und Intonation, voller Gefühl. „Wir sind unendlich dankbar, dass wir nach so langer Zeit auf den Bühnen noch immer so viele Menschen mit unserer Musik erreichen, begeistern und glücklich machen. Mit einem Album, das uns auch selbst glücklich macht. „110 Karat“ ist eine lupenreine Amigos Produktion mit 14 handverlesenen Titeln, die wir mit Liebe und aus tiefster Überzeugung produziert haben!“

Die erste Single „110 Karat“ gibt dem Longplayer den viel versprechenden Namen. Modern arrangiert und produziert, beschreibt der Titel, die Liebe und das Verlangen zum Partner. Es wurde schon oft davon gesungen, doch die Amigos finden einmalig schöne Worte: „Du bist mehr als pures Gold für mich, 110 Karat.“ Der Refrain bleibt im Ohr. Disco-Fox-Tänzer kommen hier voll auf ihre Kosten.

Die Single „110 Karat“ ist als Download erhältlich. Das Album „110 Karat“ ist bereits vorbestellbar und erscheint am 13.07-2018.
Eine Clipkollektion zu allen neuen Titeln, aufgezeichnet in dem wunderschönen Kroatien in der südlichen Region Dalmatien, plus einer Amigos-Bildershow bietet die gleichnamige DVD. Die Fanbox „110 Karat“ ist mit CD, DVD, einem 500teiligem Amigos-Puzzle, einem Handycleaner und sechs Postkarten mit neuen Amigos-Motiven ein einmaliges Sammlerstück.

Diesen RSS-Feed abonnieren