Menu
A+ A A-

Anna Depenbuch veröffentlicht ihr Alphabet in schwarz weiß

Anna Depenbusch ist eine poetische Geschichtenerzählerin und Meisterin der Brüche. Ihre Lieder handeln von den Besonderheiten des Alltags, vom Leben und der Liebe in allen Facetten. Sie formt Geschichten aus Wahrheiten, Phantasie und Ironie. Sie schlüpft in die Rolle der Verliebten, der Verletzen, der Träumerin und der Beobachterin. Im März 2017 erschien ihr aktuelles Album „Das Alphabet der Anna Depenbusch“. Am 02.02.2018 wird das Album in komplett neuem Gewand – solo am Klavier erscheinen.

In „schwarz-weiß“ - Solo am Klavier bedeutet: Nur Anna Depenbusch allein, ihre Stimme und ein großes, geheimnisvolles Instrument. Ohne Netz und doppelten Boden. Direkt, intim und sehr persönlich. Mit unendlich viel Gefühl erfüllt ihre Stimme den Raum. Sie flüstert und pfeift, sie streichelt, bebt, spottet und berührt. Und manchmal, wie in dem dynamischen Titel „Frauen wie Sterne“, huschen plötzlich flackernde Bilder vom Cabaret der zwanziger Jahre vorbei. Dann scheint sich das Klavier unter ihren Fingern zu biegen und zu atmen wie ein Akkordeon.

Anna Depenbusch begeistert und berührt ihr Publikum als Chansonnière, Erzählerin und mitreißende Unterhalterin.

Die preisgekrönte Liedermacherin (Deutscher Chansonpreis, Fred-Jay Preis) geht 2018 mit neuem Solo-Programm „Das Alphabet der Anna Depenbusch in schwarz-weiß“ auf große Deutschland-Tour.

Tourdaten:
25.01.2018 Berlin · „Talking Jazz“ mit Till Brönner / Pierre Boulez Saal
26.01.2018 Bardenhagen · Gut Bardenhagen
03.02.2018 Hamburg · Elbphilharmonie /AUSVERKAUFT
16.03.2018 München · Prinzregententheater
19.03.2018 Stuttgart · Renitenztheater
20.03.2018 Düsseldorf · Savoy
23.03.2018 Bonn · Pantheon Theater
05.04.2018 Hannover · Pavillon
06.04.2018 Bielefeld · Rudolf-Oetker-Halle
07.04.2018 Oldenburg · Kulturetage
27.04.2018 Lübeck · Kolosseum
28.04.2018 Stade · Hanse Song Festival
09.05.2018 Frankfurt · W-Festival
10.05.2018 Fulda · Orangerie
11.05.2018 Mannheim · Capitol
12.05.2018 Karlsruhe · Tollhaus
15.05.2018 Weimar · Köstritzer Spiegelzelt
16.05.2018 Weimar · Köstritzer Spiegelzelt
28.05.2018 Meinersen · Unser Aller Festival / Kulturzentrum Meinersen
06.07.2018 Bad Staffelstein · Lieder auf Banz
07.07.2018 Bad Staffelstein · Lieder auf Banz
25.08.2018 Vellmar · Sommer im Park

PUR gehen 2018 erneut auf große Arena Tournee

Nachdem PUR in 2017 einzig das legendäre Schalke-Konzert vor 67.000 begeisterten Zuschauern spielte, geht es ab November 2018 mit einem neuen Album aus grandiosen Gefühlen und Authentizität im Gepäck erneut auf die Reise durch die großen Konzerthallen des Landes, um gemeinsam mit ihren Fans einzigartige Momente zu feiern.

Mit sieben # 1 Alben, über elf Millionen verkauften Alben, zahlreichen Gold-, Platin-, Doppel-, Dreifach- und Vierfach Platinauszeichnungen, fünf Echos und vielen anderen Preisen haben PUR deutsche Musikgeschichte geschrieben. Nach über 1.000 Konzerten werden sie im 37. Jahr ihres Bestehens mit ihren neuen Songs und ihrer Energie das Publikum begeistern. Die Premiere der PUR Arena-Tour 2018 findet am 30. November 2018 in der SAP-Arena Mannheim statt. Weitere 11 Konzerte in 10 Städten werden folgen. Um ihre Verbindung und ihre Nähe zu ihrem Publikum zu feiern und mit ihnen und für sie unverwechselbare Konzerterlebnisse zu schaffen, präsentieren PUR ihre neue Show auf einer Mittelbühne.

ARENA TOUR:
30.11.2018 Mannheim, SAP Arena
01.12.2018 Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
02.12.2018 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyerhalle
04.12.2018 Leipzig, Arena Leipzig
05.12.2018 nchen, Olympiahalle
07.12.2018 Dortmund, Westfalenhalle
08.12.2018 Dortmund, Westfalenhalle
09.12.2018 Hannover, TUI Arena
11.12.2018 Bremen, ÖVB-Arena
12.12.2018 Köln, LANXESS arena
14.12.2018 Hamburg, Barclaycard Arena
15.12.2018 Berlin, Mercedes-Benz Arena

© Foto: Ralph Larmann

Andreas Winkelmann - Housesitter

Auf den insgesamt 491 Seiten wird der Leser in „Housesitter“ teilweise sehr gefesselt und man wird mit einer Urangst konfrontiert - was ist, wenn ich in meinem Zuhause nicht mehr sicher bin?
Als Thomas dies merkt ist es bereits zu spät. Die schwangere Saskia ist spurlos verschwunden als Thomas wieder zu Bewusstsein kommt. Ein absoluter Alptraum beginnt. Der Start in das Buch gelingt dem Autor gut und es fällt anfangs schwer, das Buch aus der Hand zu legen. In der Mitte des Buches hingegen wird es eher langatmig.
Neben der Polizei versucht auch Thomas seine Saskia zu finden und dem Ganzen ein Ende zu setzen. Leider ist das Buch an dieser Stelle nicht so gelungen und erst zum Ende kann der Spannungsbogen nochmal ordentlich aufgebaut werden.

Diesen RSS-Feed abonnieren