Menu
A+ A A-

Kommissar Dühnfort ermittelt wieder!

Am 14.12.2012 erscheint der neue Krimi aus der Feder von Bestsellerautorin Inge Löhnig bei Ullstein/List. "Verflucht seist du" ist der Titel des neuen Taschenbuchs und zugleich der fünfte Fall des Ermittlerteams rund um die Hauptfigur Kommissar Dünfort. Der Krimifreund kann sich erneut auf spannende Unterhaltung auf 400 Seiten freuen.

Und darum geht es im neuen Krimi von Inge Löhnig: Der Selbstmord einer jungen Frau erschüttert München. Aber war es überhaupt Selbstmord? Warum wird ein Freund der Toten kurz darauf heimtückisch ermordet? Kommissar Dühnfort und sein Team folgen der blutigen Spur eines Mörders und verstricken sich dabei in einem Netz aus Lügen, Verrat und Eifersucht.

weiterlesen ...

J.K. Rowling ist mit "Ein plötzlicher Todesfall" zurück

  • Publiziert in Buchnews
  • geschrieben von
  • Gelesen: 2220 mal

Die erfolgreichste Autorin der Welt geht neue Wege: Am 27.09.2012 erschien "Ein plötzlicher Todesfall" (Originaltitel: The Casual Vacancy), der erste Roman für Erwachsene der Harry Potter-Autorin J.K. Rowling. Fünf Jahre nach dem Abschluss der "Harry Potter"-Serie durften Millionen Leser auf Rowlings ersten Roman für Erwachsene gespannt sein. Ihre Bücher verkauften weltweit über 450 Millionen Exemplare und wurden in 74 Sprachen übersetzt.
Bis zur Veröffentlichung unterlag das 600-Seiten-Manuskript strengster Geheimhaltung. Die deutschen Übersetzer arbeiteten in London, weil das Original ausschließlich in den Räumen des englischen Verlages zugänglich war.
In Zusammenarbeit mit den Ullstein Buchverlagen hat der Carlsen Verlag das neue Buch der Erfolgsautorin herausgebracht.

Die erfolgreichste Autorin der Welt geht neue Wege: Am 27.09.2012 erschien "Ein plötzlicher Todesfall" (Originaltitel: The Casual Vacancy), der erste Roman für Erwachsene der Harry Potter-Autorin J.K. Rowling. Fünf Jahre nach dem Abschluss der "Harry Potter"-Serie durften Millionen Leser auf Rowlings ersten Roman für Erwachsene gespannt sein. Ihre Bücher verkauften weltweit über 450 Millionen Exemplare und wurden in 74 Sprachen übersetzt.
Bis zur Veröffentlichung unterlag das 600-Seiten-Manuskript strengster Geheimhaltung. Die deutschen Übersetzer arbeiteten in London, weil das Original ausschließlich in den Räumen des englischen Verlages zugänglich war.
In Zusammenarbeit mit den Ullstein Buchverlagen hat der Carlsen Verlag das neue Buch der Erfolgsautorin herausgebracht.

Und darum geht es im neuen Buch von J.K Rowling:
Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern.
Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?

weiterlesen ...

Jussi Adler Olsen "Verachtung"

Die Reihe um den Chef des dänischen Sonderdezenats Q gewinnt mit jedem Roman stets noch mehr an Qualität und Spannung. Und das, obwohl man bereits beim Lesen des ersten Bands von Jussi Adler Olsen dachte, dass das Optimum des Machbaren in eben diesen Punkten erreicht wäre.
"Verachtung" besticht durch die gezielt eingesetzten Sprünge zwischen den gegenwärtigen Ermittlungen von Carl Mørck und seinen Assistenten Assad sowie der charakterlich noch immer etwas undurchsichtigen Rose. Allerdings verschafft Jussi Adler Olsen mit dem vierten Fall dieses so unterschiedlichen Ermittlerteams dem Leser neben dem eigentlichen Fall an sich auch etwas mehr Einblick in die jeweiligen Charaktere. Speziell über Rose erfährt man in "Verachtung" etwas mehr. Das Geheimnis um den syrischen Assistenten Assad kratzt der dänische Autor einmal mehr gekonnt und neugierig machend an, geht dann aber nicht weiter in die Tiefe. Diesbezüglich wird man sich als Leser also noch gedulden müssen.
Der Fall rund um dierse vor über 20 Jahren verschwundene Personen fällt Rose nicht ganz ungewollt von dritter Seite in die Hände und nachdem die facettenreiche Bürohilfe Carl Mørck dann etwas sturköpfiger auf das dem Fall inneliegende Potential hinweist, ist über kurz oder lang auch das Interesse des Sonderermittlers an der Aufklärung der Begebenheit der damaligen Zeit geweckt. Zudem ergeben sich im Laufe der Ermittlungen auf Bezüge auf aktuelle politische Geschehnisse in Dänemark. Geschickt für Jussi Adler Olsen hier die verschiedenen Handlungsstränge zusammen und bringt durch interessant gestaltete und zielführend eingesetzte Rückblicke für den Leser erklärende Informationen. Weitere Informationen zum Inhalt des Buches sollen an dieser Stelle nicht gegeben werden, da ansonsten zuviele bedeutsame Sachverhalte Preis gegeben werden müssten.
Das Buch ist so geschrieben, dass man es nach dem erstmaligen Anlesen nicht mehr aus der Hand legen kann, bis auch das letzte Wort des Epilogs gierig mit den Augen verschlungen worden ist. Der dänische Autor sowie sein Übersetzer ins Deutsche, Hannes Thies, haben durch einen klaren Satzbau, kurze Sätze und direkte Sprache die Voraussetzungen für allerbeste Leseunterhaltung geschaffen. 
Inhaltlich bewegt sich der Däne zielsicher und punktuell ausgewogen in den Bereichen Spannung, Erschrockenheit und Humor und verschafft dem Leser auf allen Ebenen ein ausgewogenes und fesselndes Lesevergnügen. Und ganz zum Schluss, wenn man auch als Leser denkt, man hat den Fall ebenfalls mitgelöst, ist doch noch einiges anders als es scheint. "Verachtung" ist ganz große Krimiunterhaltung.

weiterlesen ...