Menu
A+ A A-

Sarajane - Fuel

Mit "Fuel" erscheint das zweite Album der britischen Sängerin Sarajane. Nachdem die Sängerin bereits mit ihrem Debütalbum "Step One" mehr als eindrucksvoll auf sich aufmerksam machte, schaffte sie es mit der Single "Diamonds & Pearls" nicht nur in die TV-Talkshow "Inas Nacht", sondern unterstreicht mit den elf neuen Songs auf "Fuel" ihre Weiterentwicklung auf eine sehr abwechslungsreiche und atmosphärische Weise.
Elektronisch und mit Elementen aus Soul und R'n'B drehen sich die neuen Stücke inhaltlich um Themen der sozialen Gegenwart. um das Leben der eigenen Träume, um Mut und Zuversicht und auch um die Verarbeitung von Rückschlägen. In schöne und irgendwie immer positiv beschwingende, breit aufgestellte Sounds eingehüllt, befasst sich Sarajane mit den Themen und verarbeitet sie zugleich selbst. Denn in fast allen Songtexten stecken autobiografische Ansätze. Und da heißt es in der Welt von Sarajane mehr denn je: Musik ist die Therapie.
Das Album ist kurzweilig und weiß durch die musikalischen Arrangements zu gefallen. wenn auch der Elektro-Anteil beim Debütalbum deutlich höher gewesen ist und nun zugunsten der R'n'B Einflüsse ein wenig in den Hintergrund treten muss, so sind Titel wie "Cobblestones", "Bullets Out Of Love", "Guess Who's Back" oder auch fast schon magische "Pieces" einfach sehr gut und unterstreichen die Qualität des neuen Sarajane Albums.

Alvaro Soler - Mar de Colores (Versión Extendida)

Nachdem der neue Latino Shooting-Star Alvaro Soler im letzten Herbst mit "Mar De Colores" sein zweites Album vorgelegt hat, erscheint nun - passend zu seiner Teilnahme an der VOX TV-Show "Sing meinen Song - das Tauschkonzert" - eine um drei brandneue Songs und einige Remixes erweiterte Edition des Albums. Wunderbare belebende Latino-Sounds machen einfach unbeschwert gute Laune und bringen die Vorzüge und die Faszination dieses Musikgenres endlich wieder uneingeschränkt zur Geltung.
Alvaro Soler lebt die Songs seines neuen Albums hörbar mit, alles klingt authentisch und unglaublich leicht und beschwingend. Gesang und Musik passen optimal zusammen und bei der Produktion hat man es geschafft, eine sehr gute Ausgewogenheit zwischen eben diesen Komponenten zu schaffen.
Doch "Mar De Colores" hat nicht nur tanzbare Höhepunkte. Vielmehr sind es auch - oder vielleicht gerade - die Balladen des Albums, die den Hörer auf eine sehr persönliche und emotionale Weise in ihren Bann ziehen. So kann man beim Hören in Songs wie "Ella" und "Niño Perido" förmlich in der Atmosphäre und Hingabe der Titel versinken.
Alvaro Soler unterstreicht mit seinem zweiten Album, dass die Zukunft des Latino mit Sicherheit maßgeblich von ihm mitbestimmt werden wird. Und Songs wie "La Cintura", "Fuego" oder auch "Bonita" gehören mit zum Besten, was dieses Genre in den letzten Jahren ausgemacht hat.
Neben der neuen Single "La Libertad", mit der Alvora Soler sicherlich den nächsten Sommerhit landen dürfte, wissen auch die anderen neuen Songs zu gefallen. Die Remixes sind ebenfalls recht gelungen und verleihen dem Latino-Style noch mehr Sogkraft für die Tanzfläche.

Jay Alexander - Serienhits

Was ein Experiment! Was eine Herausforderung! Was für eine zeitlose Reise, die nun nicht nur musikalisch, sondern auch erstmals mit Texten neu auflebt. Jay Alexander hat sich vielen bekannten Serienmelodien angenommen und diese auf eine sehr einfühlsame und vor allem absolut passende Weise zusammen mit seiner Textschreiberin mit Texten versehen.
Doch wer nun dachte, die inhaltliche Ergänzung der Serienmelodien von Fernsehserien wie "Die Schwarzwaldklinik", "Freunde fürs Leben", "Der Landarzt", "Diese Drombuschs", Timm Thaler" oder auch Derrick" wäre aufgesetzt und kitschig banal, der sieht sich binnen kürzester Zeit vom Gegenteil bestätigt. Die Texte haben sehr hohe Ansprüche und funktionieren gemeinsam mit den vom Voigtland Philharmonie Orchester gespielten klassischen Untermalungen hervorragend.
"Serienhits" ist nicht nur eine klassische Hommage an die großen deutschen Fernsehserien und -produktionen, sondern zugleich auch eine Neuentdeckung vieler zeitlos schönen Melodien, die nun mit den ergänzten Texten auf neuerliche Weise einmal mehr wunderbar erstrahlen und schon beim ersten Hören Lust auf viel mehr machen - und das in Wort, Musik und Bild.

Diesen RSS-Feed abonnieren