Menu
A+ A A-

Robbie Williams "Live At Knebworth - 10th Anniversary Edition"

Es ist kaum zu glauben, aber der grandiose Konzertmarathon von Robbie Williams in Knebworth ist bereits zehn Jahre her. Und aufgrund dieses Jubiläums der ungewöhnlichen und überaus vereinnehmend privaten Konzerte vor insgesamt 125.000 Fans erscheint nun die "Live At Knebworth - 10th Anniversary Edition" als Doppel-DVD. Auf der ersten DVD gibt es das nahezu gesamte Konzert, wie bereits in der originalen Titelzusammenstellung. Allerdings hat man für diese Neuauflage den Ton komplett neu abgemischt und auch die Bildqualität wurde auf den aktuellen Stand, sprich auf HD-Qualität, neu hochkonvertiert worden.
Das Ergebnis ist beeindruckend und auch noch zehn Jahren ist man noch immer von diesen beeindruckenden Live-Bildern fasziniert und beeindruckt. Selten war Robbie Williams mehr Entertainer und selten war er wohl auch gleichzeitig so privat auf der Bühne. Und bereits vor zehn Jahren konnte der Brite auf ein umwerfendes Songmaterial zurückgreifen. So gibt es unter anderem phänomenale Versionen der Klassiker "Come Undone", "Let Me Entertain You", "Kids", "Supreme" und "Feel".
Auf der zweiten DVD gibt es dann das damals aus rechtlichen Gründen nicht mit veröffentlichte Duett mit Mark Owen von "Back For Good". Eine supercoole rockige Version, bei der man den Spaß, den die beiden bei dieser außergewöhnlichen Performance hatten, förmlich spüren kann. Zudem gibt es noch zwei alternative Aufnahmen der Songs "Come Undone" und "She's The One". Allesamt nette Boni. Ebenso nett und in Ansätzen persönlich und privat ist der Backstage Bericht zur damaligen Tournee. Dabei gewinnt man einen kleinen Einblick, wie es hinter der Bühne aussah, was alles so im Rahmen der Vorbereitung dieses Mega-Events passierte und der kurze Film zeigt, wie aufgeregt Robbie Williams damals gewesen ist.
Dieses Bonusmaterial ist aber leider nur 30 Minuten lang. Hier hätte man deutlich mehr auf der zweiten DVD veröffentlichen können und somit hat die Robbie Williams "Live At Knebworth - 10th Anniversary Edition" DVD einen faden Beigeschmack, wenngleich die überarbeiteten Bild- und Tonqualitäten durchaus den Kauf für alle, die diese DVD im Original bislang nicht hatten, rechtfertigen. Für die wahren Robbie Williams Fans dürfte die Hürde des erneuten Kaufs der Veröffentlichung nicht zuletzt wegen des überschaubaren Bonusmaterials deutlich höher liegen.

Divine "Maid In England"

Mit dem 1988er Album von Divine "Maid In England" veröffentlicht das englische Cherry Pop Label einen weiteren leider unterschätzten und auch nur mäßig erfolgreichen Klassiker  aus den 80er Jahren. Der Amerikaner Harris Glen Milstead wurde Anfang der 80er Jahre zur Drag Queen und nannte sich Divine. Bereits 1981 veröffentlichte er seine erste Hi-NRG Single und arbeitete kurze Zeit später mit der Produzentenlegende Bobby O, mit dem auch die Pet Shop Boys zu dieser Zeit ihre erste Version ihres Klassikers "West End Girls" produzierten, zusammen. Der Erfolg dieser Zusammenarbeit war allerdings recht überschaubar. 
Erst durch die Zusammenarbeit mit dem britischen Produzententrio Stock Aitken Waterman gelang es Divine, nicht nur mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, sondern auch in die britischen Charts einzusteigen. Mit dem Titel "You Think You're A Man" verschaffte Divine den Produzenten damals ihren ersten Chartentry. Danach folgten diverse weitere Singles wie "Give It Up", "I'm So Beautiful" oder auch "Show Me Around". 
Ein Album ließ jedoch lange auf sich warten. Und so erschien "Maid In England" dann erst im Jahr 1988, einige Woche nach dem plötzlichen Tod des Amerikaners.
Nun erscheint von eben dieser umfassenden Werkaschau eine Neuauflage, die neben den ursprünglichen zwölf Tracks noch drei weitere Bonustracks beinhaltet. Und so bekommt man hier beste Disco-Kost mit einer Prise Hi-NRG serviert. Nicht wirklich spektakulär und unerwartet frisch, sondern eher teilweise im bekannten und sicheren Stock Aitken Waterman Stil, sicher und durchdacht produziert. Viele Songs hören sich geklont an und auch gesanglich war Divine sicherlich nicht gerade ein Talent. Aber durch ihr Auftreten und ihre unbekümmerte Darbietungsart hat die Drag-Queen unter angenehmer Mithilfe der damaligen Technik dann doch so einige Tanzflächenfüller zum Besten gegeben. Und diese sind hier - teilweise in verschiedenen Maxi-Versionen allesamt enthalten. Eine schöne Veröffentlichung eines speziellen Albums mit einem ungeahnten Hintergrund in Hinblick auf die Hitschmiede Stock Aitken Waterman.

Paul Young "Remixes And Rarities"

Paul Sinclair, seines Zeichens Herausgeber des Internetportals superdeluxedition.com hat es geschafft und in enger Zusammenarbeit mit Paul Young eine Doppel-CD Collection zusammengestellt, auf der sich die erfolgreichsten Miaxi-Singles und Remixe des Briten, B-Seiten und rare Live-Mitschnitte befinden. 
Auf der bei Cherry Pop erscheinenden Doppel-CD gibt es nicht nur die Maxi-Versionen der bekannten Klassiker "Come Back And Stay", "Love Of The Common People", Everytime You Go Away" oder auch "Wherever I Lay My Hat", sondern auch viele - speziell in Deutschland nicht wirklich erfolgreiche oder bekannte Maxi-Versionen anderer Singles des Briten in beeindruckender remasterten Tonqualität zu genießen.
Und so darf sich nicht nur der Paul Young Fan, sondern auch alle anderen Liebhaber der Klänge der 80er Jahre an genialen langen Versionen von Titeln wie "Wonderland", "Yours", "Why Does A Man Have To Be Strong", "Heaven Can Wait" oder auch der genialen und raren "I`m Gonna Tear Your Playhouse Down (Remixed U.S. Dance Floor Smash)" Version erfreuen.
Insgesamt sind 24 Tracks auf den beiden CDs enthalten und das CD Booklet weist zudem noch neue Linernotes von Paul Young aus. Der Brite erzählt zu jeder der Versionen eine kleine Geschichte und gibt damit einige interessante Informationen preis. 
Wer Lust auf gute Musik der 80er Jahre, auf spektakuläre Maxi-Versionen des ultimativen Musikzeitalters und zudem ein Liebhaber der Klänge und Stimme von Paul Young ist, für den ist dieses Album eine definitive Pflichtveranstaltung. Besser kann eine Zusammenstellung einfach nicht sein - und das in jeder Hinsicht.

Diesen RSS-Feed abonnieren