Menu
A+ A A-

SIX60 veröffentlichen Debütalbum

Bereits seit 07.02.2014 steht ihre aktuelle Single „Forever“, welche gleichzeitig der Titeltrack zum neuen Kinofilm „Vaterfreuden“ von und mit Matthias Schweighöfer ist, im Handel. SIX60 sind auf Erfolgskurs in Deutschland. Ihr Geheimrezept? Ganz einfach: Ihr Sound ist eine ungezähmte Mischung aus Soul, Rock, Dubstep und Drum ‘n’ Bass. Ihre Songs machen über Kopfhörer genauso viel Laune, wie schweißgebadet auf einer ihrer umjubelten Liveshows. – Sie sind schlicht und einfach grandios.

Die Geschichte beginnt 2008 in Dunedin, Neuseeland. Matiu Walters, Eli Paewai, Ji Fraser, Marlon Gerbes und Chris Mac funktionieren ihre Studentenbude in der 660 Castle Street kurzerhand zu einem Proberaum mit angeschlossener Livebühne um: Gejammt wird im Schlafzimmer, das Wohnzimmer wird zum Club für Freunde und Familie – und im Handumdrehen werden die improvisierten Gigs in der ganzen Gegend bekannt. Alle wollen die fünf smarten Jungs auf ihren Partys und in den lokalen Bars, denn die unglaubliche Power von SIX60 spricht sich herum wie ein Lauffeuer.

Die Songs ihrer ersten Demo-EP verbreiten sich in Neuseeland und Australien und bescheren SIX60 eine rasant wachsende Fanbase. 2013 haben sie locker über 190.000 Follower auf Facebook und spielen – wohlgemerkt ohne eine offizielle Veröffentlichung – auf ihrer ersten Europatour mal eben für über 2.500 begeisterte Fans, plus vor allein 2000 weiteren Menschen im ausverkauften Londoner Club „The Forum“. Ihr erster Trip in die USA läuft genauso vielversprechend: Mehr als 120 College-Radio-Stationen reißen sich um SIX60s Tracks und das kalifornische Musikportal Popzineonline.com jubelt: „Diese Typen sind gut – außergewöhnlich gut. Six60 kamen, um das zu tun, was sie tun müssen. Und das war: L.A. ganz gehörig zu rocken. Auftrag ausgeführt, Jungs!”

Die harten Fakten: In nur fünf Jahren Bandgeschichte schaffen SIX60 zwei dreifach Platinsingles, eine Doppel-Platinsingle, eine Gold- und eine weitere Platinsingle, und sichern sich on top dreifach Platin für ein Debütalbum, das 84 Wochen lang in den Top 40 ihrer Heimatcharts steht. 2012 dominieren sie die neuseeländischen Music Awards mit insgesamt sechs Auszeichnungen – u.a. für „Beste Band“, „Single des Jahres“ und „People’s Choice“, und ihr Debüt „Six60“ wird das meistverkaufte Album des Jahres. Man kann sich also ungefähr vorstellen, was passiert, wenn „Forever“ und das dazugehörige Album der wilden Neuseeländer hierzulande erscheint: Es wird vermutlich gewaltig.

Pro7 jedenfalls hat sich die Übersingle „Forever“ schon für die Trailer-Kampagne zum „Galileo Big Pictures“-Jahresrückblick am 28. Dezember gesichert und Matthias Schweighöfer wählte „Forever“ als Leadtrack für seinen Blockbuster „Vaterfreuden“ aus, der seit 6. Februar in die Kinos läuft. Nach einer kleinen Vorabtour im vergangenen Oktober treten Six60 ab April 2014 erneut den Live-Beweis in Deutschland an: Ihre Tour führt sie durch 12 Städte. „Forever“ erscheint hierzulande am 07.02., das Triple-Platin-Album „Six60“ kommt – pünktlich zum Valentinstag - am 14. Februar 2014.

Matthias Schweighöfer über SIX60: „Four Music trat mit SIX60 an uns heran und ich fand nicht nur die Jungs ziemlich cool, sondern habe noch nach einem Song gesucht, mit dem man gutgelaunt und optimistisch aus dem Film aussteigt. ‚Forever‘ hat Kraft und ist ein Wahnsinns-Ausstieg für diesen Film - und darüber freue ich mich sehr.“
Nachdem SIX60 bereits ihre Heimat Neuseeland von sich überzeugt haben, sind sie aktuell auf dem besten Weg auch Deutschlands Herzen für sich zu gewinnen.

Tina Turner "Love Songs"

Nachdem Tina Turner sich mehr oder weniger endgültig aus dem Musikbusiness zurückgezogen hat, veröffentlicht ihr Label in Abständen immer mal wieder eine Art Lebenszeichen in Form von unterschiedlichsten Zusammenstellungen. Erschien 2009 die wirklich sehr schöne Doppel-CD "Tina live!" so bringt Parlaphone nun eine Zusammenstellung von "Love Songs" auf den Markt.
Man hat für diese Kollektion 18 Titel zusammengesucht, wobei fast alle ihren Ursprung in Veröffentlichungen der 80er und 90er Jahre haben. Lediglich der letzte Song "River Deep Mountain High" stammt aus den 60er Jahren. Dieser Titel fällt nicht nur im Hinblick auf das Erscheinungsjahr etwas aus der Reihe, sondern steht zugleich auch für ein kleines Problem der gesamten Kopplung.
Unter "Love Songs" stellt man sich ruhige, sanfte, emotionale und zum Schmusen einladende Titel vor. Und "River Deep Mountain High" fällt definitiv nicht unter diese Kategorie. Selbiges gilt für die Songs "The Best", "When The Heartache Is Over" und eingeschränkt "What's Love Got To Do With It".
Bei "Love Songs" scheint das Label den Schwerpunkt der Ausrichtung mehr auf das inhaltliche Thema denn die musikalische und emotionale Einbettung in Sounds gelegt zu haben.
Die Hauptaufgabe ist aber auslegungsübergreifend erfüllt worden, denn Stücke wie "Private Dancer", "I Don't Wanna Lose You", "Two People" oder auch Be Tender With Me Baby" sind wunderschöne Balladen zum Thema Liebe. Und so ist "Love Songs" ein nettes Album geworden, dass man gut im Hintergrund oder durchaus auch einfach bei gedimmtem Licht zu zweit hören kann. Leider gibt es aber nicht einen neuen oder unveröffentlichten Song von Tina Turner darauf zu entdecken.

Gloria lassen es digital leuchten

GLORIA sind Mark Tavassol und Klaas Heufer-Umlauf, für die das gemeinsame Musizieren lange Zeit nur Privatvergnügen war. Ein Zufallsprodukt, das sich beim gemeinsamen Abhängen und Musikmachen in Hamburger Ein-Zimmer-Apartments ergab. Das Ergebnis dieses Projekts, das im geschützten Rahmen einer Freundschaft entstand, ist ein facettenreiches, kraftvolles Debütalbum. Eine Stimme aus zwei Köpfen. Ruppige, schlaue Poesie. Verse für tiefe Nächte.

„Du kennst mich viel zu wenig, doch ich war dir noch nie so ähnlich. Wir tragen und wir machen doch schon jetzt dieselben Sachen. Unter Freunden geht das klar.“

„Wie sehr wir leuchten“ ist die zweite Single von GLORIAs Ende September erschienenen Albums. Die besungene Freundschaft entpuppt sich aber als ein einseitiges Wunschdenken. Besessenheit, Stalking – ein Phänomen, das Klaas durchaus bekannt ist: „Die städtische Vereinsamung trägt dazu bei, das Menschen eingebildete Freundschaften mit Personen aufbauen, den sie aus dem Fernsehen, dem Nachbarhaus oder dem Sportstudio kennen. Diesen Monolog leben sie obsessiv. Ich selbst habe das ein paar Mal erlebt.“

Im März und April setzen GLORIA ihre Tournee mit sechs-köpfiger Live-Band durch Deutschland, die Schweiz und Österreich fort.

Video:
GLORIA „Wie sehr wir leuchten“ (Akustik Video)
http://youtu.be/KuDGIVB6SWw

GLORIA „ENDLICH KOMBINIEREN TOUR 2014“:
20.03.14 Weinheim, Cafe Central
21.03.14 CH - Zürich, Kaufleuten
22.03.14 Reutlingen, franz.K
23.03.14 Bochum, Bahnhof Langendreer
28.03.14 Osnabrück, Kleinen Freiheit
29.03.14 Bremen, Nordlicht Festival
30.03.14 Gütersloh, Die Weberei
04.04.14 A - Graz , PPC
05.04.14 A - Wien, Flex
06.04.14 Nürnberg, KunstKulturQuartier

Diesen RSS-Feed abonnieren