Menu
A+ A A-

Erste "Jack Taylor" Staffel erscheint auf DVD!

Irland gilt hierzulande ja in erster Linie als sogenannte „grüne Insel“ mit idyllischen Landschaften, fluffigen Weideschafen, im Mondenschein tanzenden Elfen & Feen, stets fröhlich Traditionals trällernden rothaarigen, sommersprossigen Menschen – aber vor allem auch trinkfesten Ureinwohnern mit Zweitwohnsitz im ortsansässigen Pub… Die irische Krimireihe Jack Taylor widerlegt alle gängigen Irland-Klischees – bis auf eines!

Die TV-Adaption basiert auf den gleichnamigen preisgekrönten Bestseller-Romanen des Autors Ken Bruen (u. a. Shamus Awards, Grand Prix De Littérature Policière oder Deutscher Krimipreis), der in seiner Geburtsstadt Galway an der Westküste Irlands lebt, wo auch die Handlung der Jack Taylor-Krimis angesiedelt ist (www.kenbruen.com).

Charismatischer Titelheld dieses „Irish Noir“-Krimis ist der belesene und moralische, aber bisweilen auch ziemlich aufbrausende Privatdetektiv Jack Taylor. Er ist nicht nur der Damenwelt sondern leider auch dem Alkohol äußerst zugetan, was ihn oftmals in große Schwierigkeiten bringt. So wurde Jack aus dem Polizeidienst gefeuert, weil er einen korrupten Minister bei einer Verkehrskontrolle allzu heftig ins Gesicht schlägt. Fortan ermittelt Jack als Privatschnüffler in bester marlowe‘scher Old School-Manier, der mit seinen unorthodoxen Recherchemethoden und mit Hilfe seiner Mitstreiter Kate Noonan und Cody Farraher die Fälle bearbeitet, die von der irischen Polizei längst als erledigt oder unlösbar ad acta gelegt wurden. Wirtschaftskrise, Selbstjustiz, Drogenvergehen, sexueller Missbrauch von Messdienern, Vorurteile gegenüber Minderheiten – all das sind reale Themen, die in die Geschichten einfließen.

Und wer könnte einen melancholischen, saufenden und marodierenden Iren besser darstellen als ein waschechter Schotte? Der 52-jährige mehrfach ausgezeichnete, attraktive Iain Glen brillierte bereits in zahlreichen Film- und TV-Produktionen wie Game Of Thrones, Tomb Raider, Resident Evil, Downton Abbey, Königreich Der Himmel oder Borgia und verleiht durch virilen Charme und seine sympathische Ausstrahlung der Hauptfigur Jack Taylor die nötige Authentizität und Tiefe.

Am 09.12.2013 ist nun die deutsch-irische Koproduktion Jack Taylor - Vol. 1 erschienen, die seit 27.10.2013 im Rahmen der Erfolgsreihe "ZDF-Sonntagskrimis" ausgestrahlt wird, in einer 6-DVD-Box inkl. Bonusmaterial (u. a. Interviews mit Regisseur, Produzent und Kameramann) bei Edel:Motion. Wenn Sie Interesse an dieser spannenden neuen Krimireihe haben, sende ich Ihnen sehr gerne die DVD zu und freue mich natürlich auch auf zahlreiche Vorstellungen!

Umfangreiche Infos zur Serie – unter anderem Jacks Sprüche und Weisheiten – finden sich zudem bei www.jack-taylor.de.

"Buddy" Soundtrack zum neuen Bully Film erschienen!

Bully vor Augen, SCHMIDT im Ohr: Pünktlich zum Weihnachtsfest kommt Michael Bully Herbigs neuer Film „Buddy“ in die Kinos - und mit ihm SCHMIDTs neue Single „For Once In My Life“. Sowohl die Single als auch der gesamte Soundtrack sind bereits ab dem 6. Dezember erhältlich. „For Once In My Life“ war Bullys ausdrücklicher Wunsch, und den habe ich ihm sehr gern erfüllt. Ich liebe Bullys Humor und bin beeindruckt von seiner Arbeit - es war großartig, ihn am Set in Aktion zu sehen“, so SCHMIDT über das Multitalent Herbig, der für seine romantische Komödie über einen unerfahrenen Schutzengel sowohl Drehbuch, Produktion und Regie als auch eine der drei Hauptrollen übernahm. „Mit seiner Auswahl hat er bei mir ohnehin sprichwörtlich ins Schwarze getroffen: Ich bin verliebt in den Song, seit ich ihn das erste Mal in der Aufnahme von Stevie Wonder gehört habe, ich mag die elegante Version von Tony Bennett, am meisten berührt er mich gesungen von Ella Fitzgerald.“
Für ihre eigene Fassung entkleidete die Berliner Pop Noir-Sängerin den Klassiker bis auf die nackte Melodie, um ihn anschließend gemeinsam mit dem Produzenten James Bryan in den Londoner Kensaltown-Studios neu zu inszenieren. Mit rauchigem Timbre, wohlgesetzter Instrumentierung und der SCHMIDT-typischen, schillernd-düsteren Atmosphäre untermalt „For Once In My Life“ nun Handlung und Abspann des Films, erstmals zu erleben am 25. Dezember.
Darüber hinaus gibt es auf dem Soundtrack kultige Soul-Klassiker von Chic („Le Freak“), Otis Redding („Papa’s Got A Brand New Bag“, Stevie Wonder („For Once In My Life“) und Frankie Valli & The Four Seasons („Can’t Take My Eyes Off You”).
Richtig cool wird es mit den Fantastischen Vier, die mit “Illimonadi” einen brandneuen Song zum Soundtrack beisteuern. Fanta 4-Rapper Thomas D präsentiert zusammen mit Roman Lob obendrein noch den Track „Immer wenn Du lachst“.

Beatrice Egli veröffentlicht "Pure Lebensfreude"

„Früher war mein großer Traum, irgendwann auf der Bühne stehen und meine Lieder vor einem großen Publikum singen zu dürfen“, erinnert sich Schlager-Shootingstar Beatrice Egli lächelnd an ihren Herzenswunsch als Kind zurück. Ein Traum, der sich für die bezaubernde Schweizerin Mitte dieses Jahres mit ihrem sensationellen Sieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ erfüllt hat – auf ihrem brandneuen Album „Pure Lebensfreude“ lebt die umwerfende 25jährige nun ihren wundervollen Traum weiter!
Schon mit ihrem Platin-veredelten Top 2-Albumdebüt „Glücksgefühle“ hat Beatrice Egli im vergangenen Mai die gesamte Schlagerwelt tanzend aus den Angeln gehoben – und das so leicht und spielerisch, als hätte sie vorher nichts anderes in ihrem Leben getan. Nach Veröffentlichung ihrer aktuellen Single „Verrückt nach Dir“ folgt nun mit „Pure Lebensfreude“ ihr ungeduldig erwartetes, zweites Album. Beatrice Egli ist die erste und jüngste Vertreterin einer völlig neuen, modernen und stilistisch aufgeschlossenen Generation von Interpreten, für die Schlager und Disko kein Widerspruch, sondern ein ganz harmonisches Neben- und Miteinander bedeutet. Mit ihrer Authentizität und ihrer in jedem Moment spürbaren Leidenschaft hat Beatrice Egli auf ihrem im Mai veröffentlichten Debütalbum „Glücksgefühle“ die deutschsprachigen Charts gesprengt – in der Schweiz auf einem phantastischen Platz #1, Deutschland und Österreich jeweils auf Platz #2 – und ein lange belächeltes Musikgenre auch und gerade bei jungen Leuten wieder salonfähig gemacht. Mit Beatrice Egli weht nun ein frischer Wirbelwind durch die Hitparaden, der ein Publikum zwischen 8 und 88 begeistert und mitreißt. Dabei ist sie erst die zweite Frau und die aller erste Schlagerkünstlerin überhaupt, die Deutschlands erfolgreichste Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ für sich entscheiden konnte.

„Mein einziges Ziel war es, nicht gleich in der ersten Show rauszufliegen“, so Beatrice weiter. „Ich war einfach super glücklich, wenigstens einmal in meinem Leben mit einem Schlager auf dieser Wahnsinnsbühne zu stehen. Alles, was danach kam, ist wie ein Rausch für mich“, der seither von jeder Menge fast unwirklicher Kneif-mich-Momente gefolgt wird. So wie der Augenblick, in dem sie sich auf ihrer mit Gold-ausgezeichneten Single „Mein Herz“ das erste Mal im Radio hörte. Völlig unvorbereitet, im Auto unterwegs zu einem ihrer zahlreichen Auftritte. „Ein unvergesslicher Moment“, der Beatrice auch heute noch wohlige Gänsehautschauer bereitet. „Während die ‚DSDS‘-Staffel lief, habe ich mir niemals Aufzeichnungen der Show angesehen, sondern mich lieber auf die nächste Performance vorbereitet. Es war einfach ein unglaubliches Gefühl, mich selbst zu hören...“ Beatrice Egli liebt den Schlager; lebt den Schlager. Tag für Tag, Nacht für Nacht, Augenblick für Augenblick. Schlager stellt für die im malerischen Pfäffikon geborene Sängerin viel mehr als nur eine simple Musikrichtung dar – Schlager bedeutet für sie ihre ganz persönliche Lebensphilosophie. Das ganz bewusste Leben und Erleben; gepaart mit einer ansteckenden Lebenslust, die sich natürlich auch auf dem neuen Album widerspiegelt. „Pure Lebensfreude“ – ein Titel, der kaum besser zu Beatrice Egli passen könnte; strahlt sie doch genau dies mit jedem Lächeln, mit jeder gesungenen Note und mit jeder noch so kleinen Geste aus. „Pure Lebensfreude heißt für mich, wenn ich singen darf. Ganz besonders natürlich, wenn ich in der deutschen Sprache singen darf. Wenn ich einfach das leben darf, wofür ich brenne. Und ich brenne für mein Leben“ - für ihre Familie, für ihre Freunde und natürlich für den Schlager und ihre unzähligen Fans. „Ich schöpfe all meine Lebensfreude aus diesen wunderbaren Dingen.“

Genau wie ihr gefeiertes erstes Album entstanden auch die Stücke auf „Pure Lebensfreude“ erneut unter der fachmännischen Aufsicht von Produzentenikone Dieter Bohlen, der einmal mehr demonstriert, wie unverbraucht, modern und akzentuiert Schlager im 21. Jahrhundert klingen kann. Mit „Pure Lebensfreude“ macht Beatrice Egli nun den nächsten Schritt auf ihrem steilen Erfolgsweg an die Spitze der Schlagerwelt, wobei die Genregrenzen zwischen bewährter Schlagertradition und hochklassigem, eingängigem Pop noch ein Stückchen weiter verwischt werden. Ein immenser Erfolgsdruck, den die charismatische Blondine auf ihre erfrischend offenherzige Art in pure Energie umwandelt. „Meine Arbeit gibt mir so unheimlich viel Power; ich bin froh, diese positiven Gefühle nun mit meinem Publikum teilen zu können. Ich habe während der Aufnahmen gelernt, dass Freude enorme Kräfte in einem auslösen kann. Außerdem liebe ich Herausforderungen. Jeder, der künstlerisch tätig ist, steht eigentlich jeden Tag vor der gleichen Herausforderung: Vor der Frage, welche unbekannten Wege man noch gehen und wie man sich noch verbessern kann.“ Eine Frage, die Beatrice Egli für sich und ihre stündlich wachsende Fanbase auf „Pure Lebensfreude“ eindeutig beantwortet.

So wie auf dem romantischen Stück „Himmelbett“, dem selbsterklärenden „Verdammt, ich will leben!“ oder der aktuellen Single „Verrückt nach Dir“ – Beatrice Egli vereint mit ihrem Album „Pure Lebensfreude“ alle auf der Tanzfläche. Wobei sich das Erfolgsgespann Egli/ Bohlen diesmal viel mehr Zeit als noch bei den Debütaufnahmen genommen hat und sich als reifer, feinfühliger und als noch kompaktere Einheit in Sachen Songwriting, Instrumentierung und Gesang präsentiert. 100 Prozent Beatrice Egli, 100 Prozent „Pure Lebensfreude“! „Der Titel ‚Verrückt nach Dir‘ passt einfach perfekt zu mir. Irgendwie bin ich ja auch ein wenig verrückt. Alleine die Idee, mich damals bei ‚DSDS‘ mit einem Schlager zu bewerben, ist einfach crazy! Wie oft ich dieses Wort seitdem immer wieder gehört habe. Außerdem ist alles, was gerade mit mir passiert, im positiven Sinne völlig verrückt...“ Ernster wird es hingegen auf dem melodramatischen „Irgendwann“: „Es gibt diese Momente mit negativen Gefühlen, in denen man betrogen wird, viele können sich aus leidvoller Erfahrung damit identifizieren. Doch irgendwann fängt nach dem Schmerz wieder ein neues Leben an und man kann wieder glücklich sein. Für jeden kommt irgendwann der Moment, in dem man das findet, nach dem man so lange gesucht hat. Bei mir war es ab dem 11. Mai 2013. Für jeden von uns gibt es ein Irgendwann. Man muss nur ein wenig Geduld haben!“
„Pure Lebensfreude“ ist inspiriert von Beatrice Eglis Erlebnissen. Von den Geschichten, die um sie herum passieren. Von ihren eigenen, als auch von den Lebensgeschichten ihrer zahllosen Fans. Ihr offenes Erfolgsgeheimnis: „Ich liebe es, nah bei den Menschen zu sein“ – besonders bei denen, die zu tausenden zu ihren mitreißenden Auftritten pilgern. Beatrice Egli versammelt alle Generationen unter einem Konzerthallendach: Von den Eltern, über die Jugend, bis hin zu den ganz Kleinen und sogar den Großeltern. Beatrice zeigt ihnen allen den Weg zum Schlager, weit abseits irgendwelchen verstaubten Schubladendenkens. „Ich habe schon immer fest an den Schlager geglaubt und mir immer gewünscht, dass er beim Publikum die gleiche Berechtigung und das gleiche Ansehen erfährt, wie alle anderen Genres auch. Und obwohl er immer noch von manchen einfach als ‚naive Heile-Welt-Musik‘ abgetan wird, werde ich nie aufhören, wenigstens daran zu glauben, dass es vielleicht doch irgendwann mal eine heile Welt geben wird!“

Diesen RSS-Feed abonnieren