Menu
A+ A A-

Anne Holt - Der Mörder in uns (Modus Staffel 2)

Die zweite Staffel von "Modus" wird unter dem Titel "Der Mörder in uns" veröffentlicht. Aufgrund des Besuchs der amerikanischen Präsidentin in Schweden wird eine spezielle Task-Force gebildet, die zusammen mit den amerikanischen Kollegen die Sicherheit der Präsidentin gewährleisten soll. 
Doch es kommt alles anders. Die Präsidentin verschwindet spurlos und im Rahmen der Suche nach dem amerikanischen Staatsoberhaupt, kommen diverse weitere Merkwürdigkeiten zutage, die den Ermittlern oftmals nicht dazu verhelfen, die konkreten Ursachen für die Entführung der Präsidentin zu ermitteln und diese wieder aufzuspüren.
Es geht um wirtschaftliche Abhängigkeiten, grausame Vergangenheitserlebnisse und ein Verwandtschaftsverhältnis, das lange Zeit unentdeckt geblieben ist. Und dazu taucht ein alter Bekannter aus der Vergangenheit von Hauptdarstellerin Inger Johannes in Schweden auf, der im wahrsten Sinne des Wortes schmerzhafte Erinnerungen in ihr weckt und ihr mittlerweile eingegangene Beziehung mit ihrem Stockholmer Kollegen Ingvar auf eine harte - und durchaus emotionale - Probe stellt.
Die Geschichte als solches ist recht komplex, an einigen Stellen allerdings ein wenig übertrieben, aber dennoch stets spannend und unterhaltsam. Die Schauspieler agieren gut und verkörpern ihre Rollen sehr authentisch. Die Dialoge und damit verbunden auch die Synchronisation sind ebenfalls sehr gut und so unterhält diese zweite "Modus" Staffel über weite Strecken sehr gut und bindet die Fans des schwedischen Krimis knappe sechs Stunden mit klaren Bildern und Farben und einem sehr angenehm ausgewogenen Ton in Dolby Digital 5.1 an den Fernseher.

Nach oben