Menu
A+ A A-

Neues Tarja Album erscheint im August 2019

Wie das Sprichwort sagt, ist nicht alles Gold, was glänzt. Andererseits muss Gold nicht unbedingt glänzen. Das war der Grundgedanke, der die finnische Sängerin Tarja Turunen antrieb, als sie mit der Arbeit an ihrem siebten Soloalbum "In The Raw“ begann.

"Wir denken immer, dass Gold etwas Poliertes und Perfektes ist, anspruchsvoll, Luxus - aber in seinem natürlichen Zustand ist es ein rohes Element“, erklärt Tarja. Genau wie die Musik auf ihrem kommenden Album: eine Kombination aus anspruchsvoller und raffinierter Orchestrierung, einem Chor und ihrer klassisch ausgebildeten Stimme mit einem rohen, dunklen, schweren, musikalischen Kern. Einfach ausgedrückt: "In The Raw" ist ein vergoldetes Wunderwerk.

Drei Jahre nach ihrem letzten Album, "The Shadow Self" (2016), präsentiert "In The Raw“ Tarja und ihre wunderschöne Stimme abermals wahrhaft umwerfend. In Zusammenarbeit mit ihren Musikern und ihrem altbewährten Produzenten-Team stand die Idee im Vordergrund, eben diese Rohheit hervorzuheben und die Gefühle, die Tarja von Anfang an dazu bewegten diese Thematik in ihrer Musik zu verarbeiten, widerzuspiegeln.

In den Lyrics des Albums bewegt Tarja sich auf einer sehr tiefen persönlichen Ebene. Sie gibt einen noch offeneren und ehrlichen Einblick in ihre Person, als jemals zuvor und sagt selbst, dass ihr diese Nacktheit bewusst ist, sie aber mit der Wirkung Worten mehr als zufrieden ist.

Mit der ersten Single-Auskopplung "Dead Promises" liefert Tarja einen ersten Vorgeschmack auf das Album. Mit der überwältigenden Kraft ihrer Stimme und einer donnernden Gitarre wird die Aggression, von der sie spricht, in den Vordergrund gerückt. "Ich mag es, wie die Gitarre klingt: einfach schonungslos geraderaus“, sagt sie. "Wenn ich kraftvoll singe, brauche ich etwas Kraftvolles, das mich unterstützt, damit ich nicht das Gefühl habe, allein gelassen zu werden.“

Fans werden sich freuen, denn auf der Album-Version von “Dead Promises” steht Tarja mit Björn “Speed” Strid von Soilwork ein herausragender Duett-Partner zur Seite.

Das Konzept von Gold in seiner rohen Form wird auch im Album-Artwork fortgeführt. Wir sehen Tarja in der St. Michael’s Grotte, Gibraltar, umgeben von lebendigen Farben und goldenem Schimmer. "In The Raw” erscheint am 30.08.2019 bei earMUSIC als streng limitiertes CD Digipak mit Hardcover-Einband, 2LP+Download, Limited Box Set und digital.

Neue Silbermond Single "Mein Osten" erschienen

Die Auseinandersetzung auch mit gesellschaftlichen Verhältnissen war für Silbermond von Beginn an eine Auseinandersetzung mit dem Leben selbst, mit dem, was einen unmittelbar betrifft. Sowohl in ihren Songtexten wie auch im Zusammenhang mit diversen Engagements hat die aus Bautzen stammende Band immer wieder gezeigt, dass sie auch von gesellschaftlichen Fragen bewegt ist.

Mit „Mein Osten” präsentieren Stefanie Kloß, Johannes Stolle, Thomas Stolle und Andreas Nowak nun einen Song, der das aktuelle politische – und emotionale – Auseinanderdriften der Menschen im Osten, ihrer Heimat, thematisiert.
Nicht predigend, sondern aus einer radikal persönlichen Perspektive heraus, wahrhaftig und schonungslos: „Risse gehen durch Familien und ein Riss geht auch durch mich […]”, heißt es da an einer Stelle. „Mein Osten” ist textlich ebenso wie gesanglich die ehrliche Betroffenheit anzumerken, die Silbermond vor dem Hintergrund der Ereignisse der letzten Jahre empfinden.



Und genau diese Betroffenheit hat letztlich zur Entstehung des Songs geführt. Es ist ein Song, den Silbermond einfach schreiben mussten: Die rechten Ausschreitungen, die Verwerfungen in ihrer Heimat und die gleichzeitige tiefe Verbundenheit mit ihr, all das hat die Band in den vergangenen Jahren aufgewühlt. „Mein Osten” ist einerseits ein Zeichen dieses Zustandes, darüber hinaus aber auch eine Liebeserklärung an den Osten und ein starkes Plädoyer für den Dialog über die verhärteten Fronten hinweg. Ein Plädoyer, wie es in dieser Weise vielleicht noch nicht zu hören war in dieser Republik, frei von Zeigefinger- und Mittelfingerreflexen. Die Benennung des Schmerzes, die Empathie und die Heilung … darum geht es der Band; und gerade, weil Silbermond dieses Thema so intim und persönlich transportieren, geht dieser Song direkt unter die Haut.

Sara Sommerfeldt - Herz aus Glas

Ein wenig Chanson, etwas Pop, ein wenig Trip Hop und jede Menge geschickt nostalgisch verpackter Wortwitz; mit diesen Komponenten erscheint Sara Sommerfeldt am musikalischen Horizont. Die Berlinerin Sara Sommerfeldt erzählt auf den zehn Songs ihres ersten Albums Geschichten rund um das Leben, dass einen jeden von uns in seinen vermeintlich besten Jahren umgibt und mit all seinem Facettenreichtum auch auf unterschiedliche Weise berührt und herausfordert.
Es geht um ihre Stadt, ihr Berlin. Und es geht um sie, Sara Sommerfeldt. Und um alles, was diese beiden so umgibt und im täglichen Zusammensein beeinflusst. Es geht um Freiheit und damit verbunden den Möglichkeitsreichtum. Es geht aber auch um Eifersucht, Geborgenheit, natürlich die Liebe und auch um die unterschiedlichen Ausprägungen der großen Begrifflichkeit "Lebensgefühl".
Wortgespannt und rhetorisch verspielt anspruchsvoll wickelt Sara Sommerfeldt den Hörer mit ihren Songs leicht und doch nachhaltig um ihre gesanglichen Finger. Und so ist "Herz aus Glas" mehr als eine interessante erste Momentaufnahme. Vielmehr hat Sara Sommerfeldt mit diesem Album erst die Tür zu ihrer eigenen musikalischen Entwicklungsphase aufgestoßen. Man darf schon jetzt auf den weiteren Werdegang der Sängerin gespannt sein.

Diesen RSS-Feed abonnieren