Menu
A+ A A-

Robot – Vedgdbol

Robbie Moore veröffentlicht mit seinem Projekt Robot das zweite Album innerhalb eines Jahres. So etwas nennt man dann mal einen kreativen Workaholic. Während der Mastermind sein erstes Album „33.(3)“ noch komplett alleine einspielte, holte er sich für „Vedgdbol“ mit dem Gitarristen Knox Chandler, Bassist Taylor Savvy, Drummer Michael Fromme und Keyboarder Joel Sarakula gleich mehrere Masterminds zur musikalischen Unterstützung und zum spontanen Festhalten der Momente mit ins Boot.
Das neue Album wirkt dadurch deutlich spontaner und zudem auch organisch lebendiger als es der Erstling gewesen ist. Robot spielt eine Mischung aus Psychedelic Pop, Garage Pop und Sixties Einflüssen.
Und so gibt es auf dem neuen Robot Album zwölf zeitlose, gut arrangierte und stets in einer interessanten und emotional stimmungsvollen Mischung aus positiven und negativen Situationen, die sich sodann auch in den Schwerpunkten der einzelnen Stücke niederschlagen.
„Vedgdbol“ ist ein Album, dem man sich öffnen muss, um die Faszination der einzelnen Songs in sich aufzunehmen. Doch ist dieser Schritt erst einmal getan, werden dem Hörer mehr und mehr Feinheiten der Aufnahme-Sessions bewusst und vor allem das psychedelische Gedankengut, das vielen Songs den musikalischen Nährboden gab, entwickelt sodann eine rasant beeindruckende Eigendynamik.

Nach oben