Menu
A+ A A-

Marey - Save Animals Eat People

Aurèle Louis und Maryam Hammad veröffentlichen unter ihrem Bandnamen Marey ihr erstes Album "Save Animals Eat People". Das Duo spielt seichten Gitarren Folk Pop und verarbeitet darin ernste Themen, die sich speziell - getreu dem Titel des Albums - mit der Situation der Tiere im Bewusstsein der Menschheit befassen. Marey mahnen auf einfühlsame aber dennoch nachdrückliche Weise den gegenseitigen respektvollen Umgang miteinander.
Die zehn Titel des Albums werden musikalisch durch Gitarren bestimmt, die immer wieder durch den Einsatz eines Cellos auf angenehme Weise unterbrochen und gleichzeitig ergänzt werden. Gesanglich erinnern Aurèle Louis und Maryam Hammad irgendwie an die 4 Non Blondes.
"Save Animals Eat People" ist ein gutes Album, das nicht nur mahnt, sondern durch die Art der Arrangements der Songs auch zugleich gut unterhält, ohne jemals auf die Nachdrücklichkeit der inhaltlichen Aussagen zu verzichten. Songs wie "The Story Of The Broken Cake", "As Long As It Helps", "Farewell" oder auch der Titeltrack "Save Animas Eat People" sind dafür gute Beispiele.

Nach oben