Menu
A+ A A-

Black Stone Cherry - Family Tree

Mit „Family Tree“ legt die 2001 gegründete Band ihr insgesamt sechstes Studioalbum vor und besinnt sich mit diesem Album auf die Qualitäten ihres rauhen Erstlings aus dem Jahre 2006.
Was mit dem Wechsel auf das Label Mascot Records mit dem letzen Album „Kentucky“ bereits eingeleitet wurde, wird hier konsequent weitergeführt. Bei diesem Album wird dem markigen Hardrock eine gute Portion Southern Rock beigefügt, der die Songs entsprechend dynamisiert und vorantreibt. Schon der erste Track "Bad Habit" beginnt mit treibenden Drums und rauhem Gitarreneinsatz, glänzt mit einem strammen Bass. Tempiwechsel bestimmen den weiteren Verlauf des Songs. Der nachfolgende Song "Burnin'" wird in seiner Struktur die Fans von ZZ Top begeistern. Gleichzeitig bleibt Raum für Balladen mit Keyboard Intro und groovenden Bläsersätzen unterstützt von einer Section von Backing Vocals wie in dem Track "My last Breath" . Für den Song "Dancin' in the Rain" konnten Black Stone Cherry den Großmeister Warren Haynes (Gov't Mule / Allman Brothers) mit dem entsprechenden Südstaaten Groove verpflichten.
Zu diesem Song sagt die Band selber: "Dancin’ in the Rain" is one of our favourite songs on the album! It embodies riff, melody, funk and a killer performance by none other than Warren Haynes! Warren totally nailed it on this song - and it's an honor to feature him! Das Album schließt nach 13 Tracks mit dem Titelsong "Family Tree° eine gitarrenbetonten fünf Minutensong mit faszinierenden Soli. Black Stone Cherry liefern mit „Family Tree“ eine abwechslungsreiche Platte aus Hard-, Blues- und Southern Rock ab, die die Herzen der Liebhaber dieser Genres höher schlagen lässt.

Nach oben