Menu
A+ A A-

Benny Andersson – Piano (Bonus Version)

Mit 70 Jahren kehrt Abba Songwriter Benny Andersson zurück zu seinen Ursprüngen. Hat er sich als Kind das Pianospielen selbst beigebracht, so musste er das Ausleben dieser Leidenschaft während seiner erfolgreichen Zeit in der schwedischen Popformation Abba oftmals hinten anstellen. Zwar entstanden eine Vielzahl der Abba Klassiker zuerst auf dem Piano, allerdings waren die späteren Umsetzungen oftmals mit mehr Kraft, Elektronik und Pop-Elementen versehen.
Doch Benny Andersson hat nach wie vor ein Gespür und eine Vorliebe für die reduzierten, klassisch zeitlosen Pianoklänge, mit denen er in die Seelen der Songs vordringen kann.
Und so ist mit seinem neuen Soloalbum, das der Schwede einfach mit „Piano“ betitelt hat, ein Werk entstanden, dass auf sehr einfühlsame und atmosphärisch klassische Weise viele alte Abba Songs, aber auch weitere wegweisende Songs aus dem Lebenswerk Benny Anderssons neu interpretiert und sehr persönlich umsetzt. Und mit den akustisch fragilen Piano-Versionen von alten Evergreens wie „Thank You For The Music“, „You And I“, „The Day Before You Came“, „Chess“, Happy New Year“ oder auch dem Opener „I Let The Music Speak” ist dem Songwriter ein traumhaftes Werk gelungen, mit dem Benny Andersson noch einmal unterstreicht, dass seine geschriebenen Songs, sei es für Abba, Chess oder auch für andere, eine elegante Zeitlosigkeit innehaben und diese Faszination sich in unterschiedlichsten Musikrichtungen ausleben kann, ohne an Genialität zu verlieren.
Nun erscheint das Album erneut in einer "Piano (Bonus Version)", die neben den bekannten Stücken noch die beiden Bonus-Stücke "Mamma Mia" und eine neue Interpretation des von Benny Andersson 2011 komponierten Solostücks „Jag Hör“ enthält. Allerdings muss man nüchtern konstatieren, dass diese neue Auflage eigentlich keinerlei wirklich Anreize bietet, sich das Album ein zweites Mal zuzulegen. Hier hätte man seitens des Abba Masterminds und auch seitens des Labels sicherlich deutlich mehr interessantes Bonusmaterial zusammenstellen müssen, um diese neue Auflage des "Piano" Albums für die Fans des Schweden interessanter zu gestalten.

Nach oben