Menu
A+ A A-

Neues Josh Groban Album "Bridges" erschienen

Nachdem Josh Groban bereits Tracks wie "S'il Suffisait D'aimer", "Symphony", "River", die Hymne "Granted" und ein Duett mit Tenor-Legende Andrea Bocelli veröffentlicht hat, erscheint heute mit "Bridges" sein neues Album. Wie zu erwarten ist dieses sowohl musikalisch -zwischen der Klassik und dem Pop-, als auch in der Besetzung breit aufgestellt. Neben dem erst kürzlich veröffentlichten Duett mit Andrea Bocelli auf "We Will Meet Once Again" enthält "Bridges" ebenfalls weitere hochklassige Kollaborationen mit Vicente Amigo, Sarah McLachlan und Jennifer Nettles. Weiterhin singt Josh Groban neben Englisch auch auf Französisch, Italienisch und Spanisch. Passend zur Veröffentlichung seines Albums startet ebenfalls heute die neue Netflix-Serie "The Good Cop", in welcher sich Josh Groban gewohnt charmant und humorvoll neben Tony Danza in der Hauptrolle zeigt.

Nachdem er zuletzt Erfolge am Broadway feierte – unter anderem im Stück "Natasha, Pierre & The Great Comet of 1812", welches das Time Out New York "eines der besten Musicals des Jahrzehnts" nannte, beschloss er die Mitarbeit an einer neuen Netflix-Serie. In "The Good Cop", welche heute startet, wird er neben Tony Danza die Hauptrolle spielen (den Trailer hier ansehen). Sein schauspielerisches Talent zeigte er zuletzt u.a. in den Filmen "Crazy, Stupid, Love", "The Hollars", "Coffee Town" und in der Serie "The Office".

Josh Groban besitzt eine der herausragenden und bekanntesten Stimmen in der Musikwelt. Der Grammy-nominierte Sänger, Songwriter und Schauspieler ist für seine elektrisierenden Live-Performances. Josh Groban hat bis heute sieben Studioalben veröffentlicht: sein 2001 veröffentlichtes, selbstbetiteltes Debütalbum (8x Platin), „Closer“ (2003, 10x Platin), „Awake“ (2006, 4x Platin), das Grammy-nominierte „Noel“ (2007, 12x Platin), „Illuminations (2010, 2x Platin) sowie 2013 „All That Echoes“, das ihm seine dritte #1-Platzierung in den USA bescherte. Auch am Broadway feierte Josh Groban große Erfolge, zuletzt 2017 im Stück Natasha, Pierre & The Great Comet of 1812, das Time Out New York „eines der besten Musicals des Jahrzehnts“ nannte. Seine letzten zwei Jahre am Broadway dokumentierte Josh Groban auch im Ende 2017 erschienenen, ersten Bildband Stage to Stage: My Journey to Broadway. Neben der Musik und Schauspielerei ist Josh Groban philanthropisch sehr aktiv und setzt sich für die künstlerische Erziehung junger Menschen ein, unter anderem über seine eigene Find Your Light Foundation und als Mitglied des Americans for the Arts Artists Committee.

Ekat Bork lebt die Kontrolle

In diesem Jahr hat Ekat Bork die Welt fast ausschließlich aus den Greehause Studios in Reykjavik betrachtet wo sie gemeinsam mit ihrem langjährigen Produzenten Francesco Fabris neue Songs aufgenommen hat. Über die Jahre haben die beiden eine unheilige Allianz der Sounds aufgebaut. Elektronisch und menschlich, schockierend und betörend und immer unverkennbar ihrer eigenen Vision folgend.
Ekats verblüffende Videos und ihre sinnlichen aber auch verstörenden Live-Auftritte haben ihrer Musik einen visuellen Rahmen gegeben der eine immer weiter wachsende Anhängerschaft überzeugen konnte. Alles an Ekat weckt Emotionen, erhebende genauso wie beunruhigende.

Nach ihren zwei Alben "Veramellious" und "YASDYES" erscheint am 19.10.2018 ihre neue EP „KONTROL“. „KONTROL“ ist eine vier Song starke EP voll von elektronischer Atmosphere, schweren Rhythmen und tiefen Emotionen.

Die gerade erschienene neue Single „ZHIVAGO“ erzählt die Geschichte des heiligen Flusses Amur der mit seinen 4000 KM Länge China von Ekat Borks Heimatland Sibirien trennt.
„It evokes a sense of loss: loss of family, loss of her ties to the mighty River Amur that divides her homeland, and loss of history and connection to her/our roots.“

Ekat zum „Zhivago“ Video:
"At first I thought of something else. I imagined a video that depicted the text of the track telling about the great Amur river and the Siberian tiger. But then during the editing I began to play and let me go giving vent to the imagination, I exaggerated this is how the idea of the videogame came about and I must say that it fits perfectly with the music. Great! I really enjoyed it."

EKAT BORK! Kompromisslos wie immer! “Liegt es in unserer Natur kontrolliert zu werden?” fragt Ekat. Niemand kontrolliert Ekat ist die Antwort.

Eagle-Eye Cherry meldet sich mit neuem Album zurück

Noch vor wenigen Jahren war sich Eagle-Eye Cherry nicht sicher, ob er weiterhin als Künstler arbeiten wollte. Eine Reihe glücklicher Umstände entfachten jedoch schließlich seinen Wunsch, Alben aufzunehmen und auf Tour zu gehen, aufs Neue: ein neues, professionelles Umfeld, das im Wandel des Musikbusiness mehr Chancen als Probleme sah, die Reise in eine bestimmte Stadt sowie die Chance, seine Songs so oft live spielen zu können, dass sie beinahe ein Eigenleben entwickelten. Das Ergebnis ist sein am 26.10.2018 erscheinendes neues Album „Streets Of You“, das fünfte seit seinem erfolgreichen Debüt „Desireless“ von 1997.
„Ich hatte meine Anonymität wieder zu schätzen gelernt. Ich konnte mit meiner Familie rumhängen und am Wochenende Fußball spielen. Außerdem fühlte ich mich, wie viele andere Musiker meiner Generation, ziemlich verloren in dieser neuen Ära des Streamings.“, erklärt Eagle-Eye Cherry.

So wechselte er nach 18 Jahren zu einem neuen Management, das ihm die Optionen aufzeigte, die durch die neuen Technologien möglich geworden waren. Der zweite und entscheidende Schritt war seine Reise nach Nashville: „Ich war begierig danach, mit anderen Songwritern zusammen zu arbeiten. Zunächst probierte ich es in Los Angeles, doch die Stadt und ich haben einfach nicht harmoniert. Nashville hingegen habe ich von Anfang an geliebt. Die Einstellung der Leute dort ist fantastisch und die Musik fließt regelrecht durch die Adern dieser Stadt. Egal wohin man geht, überall ist Musik zu hören und jeder applaudiert Dir. Das hat mir die Lust am Spielen zurückgebracht, es war ein regelrechter Aha-Effekt.“

Seine Euphorie kehrte vollends in den Blackbird Studios zurück, das sich in den letzten 20 Jahren zum berühmtesten Hotspot der Popmusik entwickelt hat. Er nahm dort einige Songs auf und fasste schließlich den Plan, wieder ein ganzes Album einzuspielen. Zurück in Schweden setzte er seine Arbeit im Atlantis Studio in Stockholm fort, wo schon Legenden wie Abba bis Elvis Costello vor dem Mikrofon gestanden hatten. Dort arbeitete er mit dem schwedischen Produzenten Peter Kvint zusammen.

"Wir haben zehn Tage lang extrem oldschool mit einer großartigen Band aufgenommen. Jeder Song, den wir gespielt haben, ist schließlich auf dem Album gelandet. Ich liebe das Format eines kompletten Albums noch immer, doch ich könnte mir später auch eine EP vorstellen, bei der ich mich auf weniger Songs konzentriere. Doch jetzt wird es erst mal eine richtige Platte sein.”

Nach der Veröffentlichung von ”Streets Of You” wird Eagle-Eye Cherry wieder auf Tour gehen. Nachdem er sich mit seinem letzten, 2012 erschienenem Album, auf Brasilien konzentrierte, rückt diesmal Europa wieder in den Fokus. Zunächst wird er in kleineren Clubs auftreten, doch diesmal hat er überhaupt nichts gegen größere Hallen. ”Mit größeren Bühnen und entsprechend höheren Budgets habe ich die Möglichkeit, mit einer wirklich guten Band zusammen zu spielen. Das Beste daran ist zu wissen, dass die Band komplett miteinander verwoben ist. Die Songs können jederzeit in eine bestimmte Richtung gehen und ihr eigenes Leben entwickeln.”

”Mit großen Bühnen und besseren Budgets hat man die Möglichkeit, eine wirklich tighte Band zusammen zu proben. Das Beste ist: ich weiß, dass ich eine Band habe, die komplett ineinander verwoben ist. Eagle-Eye Cherry 2018: ein Künstler, der den Weg zurück zum Kern seiner Kunst gefunden hat.

Diesen RSS-Feed abonnieren