Menu
A+ A A-

Combichrist liefern Soundtrack ab!

Die Macher von „DMC Devil May Cry“, einer der populärsten Computerspielreihen der Gegenwart, konnten sich wohl kaum einen passenderen, musikalischen Partner suchen, als den charismatischen Sänger/Songschreiber/Produzenten Andy LaPlegua mit seiner Band Combichrist. Das personifizierte Böse, die dunkle Seite der menschlichen Existenz und die Niederungen der Gesellschaft waren schließlich schon immer zentrale Themen in den brachialen Songs der norwegisch-amerikanischen Kultband: wie geschaffen für ein Spiel, das die Ursprünge des Protagonisten Dante, Sohn eines Dämonen und einer Menschenfrau und Kämpfer gegen die Vormacht des Bösen, erzählt. Und genauso, wie es im Spiel nicht gerade zimperlich, sondern oft ziemlich derbe zugeht, weil der Held gerne von seinen dämonischen Kräften und diversen Waffen Gebrauch macht, lassen es auch Combichrist musikalisch mächtig Krachen, denn mit Dämonen kennen sie sich gut aus. Die aggressiven, elektronischen Soundgewitter bekommen diesmal Verstärkung durch eine ultra-heftige Metalcore-Wand. Das mag einige zunächst erstaunen, passt aber letztendlich perfekt in das Gesamtbild einer Band, die hier wieder zu wütender Höchstform zurückfindet. „No Redemption“ erscheint auch als limitierte Deluxe-Ausgabe, die eine Bonus CD mit jenen 10 Combichrist-Klassikern, die neben den 13 neuen und exklusiv für das Spiel geschriebenen Stücken in „DMC Devil May Cry“ verwendet wurden, enthält. Diese exklusive Compilation ist nicht nur eine perfekte Einführung in die Vergangenheit von Combichrist für alle diejenigen Gamer, die durch Dantes Welt zum ersten Mal mit der Band in Berührung gekommen sind, sondern auch eine famose Hit-Collection für Fans. Geht mit Combichrist auf Dämonenjagd… und der Januar wird höllisch!

Tracklisting:

CD 1:
01. Age Of Mutation
02. Zombie Fistfight
03. Feed The Fire
04. Gimme Deathrace
05. Clouds Of War
06. Buried Alive
07. Empty
08. I Know What I Am Doing (Planet Treason)
09. No Redemption
10. Falling Apart
11. Gotta Go
12. How Old Is Your Soul?
13. Pull The Pin

CD 2:
01. Declamation
02. What the Fuck is Wrong With You
03. Get Your Body Beat
04. Never Surrender
05. Deathbed
06. Follow the Trail of Blood
07. Sent To Destroy
08. Throat Full of Glass
09. Electrohead
10. All Pain is Gone

[amazonadd=B00AM5N5IW]

Diorama sind zurück!

„Even The Devil Doesn’t Care“ wird das brandneue achte Diorama-Studioalbum heißen, das am 25.01.2013 erscheint und den Anspruch der Ausnahmeband um Mastermind Torben Wendt auf die kreative Pole Position innerhalb der Electro-Dark-Wave- Landschaft untermauert. Die seit 1996 bestehende Band aus Reutlingen schafft es souverän, tiefmelancholisch zu sein, ohne jemals ins Klischeehafte abzurutschen. Die zwölf neuen handgemachten Tracks bewegen sich musikalisch in einer opulenten, vielschichtigen Welt und vereinen treibende, sphärische Electro-Elemente mit Einflüssen aus Prog-Rock und Alternative. Darüber schwebt - emotional, kämpferisch, intensiv - die Stimme von Torben Wendt und verströmt jene geheimnisvolle Anziehungskraft, die den Diorama-Veröffentlichungen seit jeher innewohnt. Das beispiellose Artwork wurde in Zusammenarbeit mit der Landsberger Künstlerin Katharina Schellenberger umgesetzt, deren Malereien Musik und Texte flankieren und einen neuen visuellen Zugang zur Atmosphäre des Albums ermöglichen. Nach dem großen Erfolg ihres letzten Longplayers CUBED im Jahre 2010 (u. a. 8 Wochen auf Platz 1 der Deutschen Alternative Charts) melden sich Diorama 2013 auch live wieder zurück. Auf ihrer Deutschland-Tour im Frühjahr, verbunden mit Festival- Auftritten (u. a. beim Mera Luna) und weiteren internationalen Konzerten, werden sich die vier Reutlinger in gewohnt extrovertierter Weise präsentieren.

Tracklisting:
01. Maison Du Tigre 6:06
02. Hope 5:05
03. The Scale 5:34
04. My Favourite Song 5:35
05. The Expatriate 4:35
06. Summit 7:20
07. Weiß Und Anthrazit 5:26
08. When We Meet Again In Hell 6:36
09. The Long Way Home From The Party 5:14
10. Hellogoodbye 6:02
11. My Justice For All 5:31
12. Over 5:30
[amazonadd=B00A7HV7NA]

"DJ Culture" von Blank & Jones als Jubiläumsedition!

Man kann wohl ohne zu übertreiben sagen, dass dieses Album die elektronische Tanzmusik entscheidend geprägt hat. Lange bevor Künstler wie Tiesto, Armin van Buuren oder Ferry Corsten sich mit Albumformaten beschäftigten, legten Blank & Jones den Grundstein ihrer bis heute einzigartigen Karriere die weit über die des klassischen DJ-Producers hinausgeht. Nach den ersten weltweiten Erfolgen mit "Cream" und "After Love" im Jahre 1999, waren die Erwartungen an das zweite Studioalbum natürlich riesig. DJ CULTURE wurde dann aber noch viel mehr. Es wurde ein Meilenstein der Trance Musik und gilt bis heute unter Fans und Kollegen als richtungsweisend. Blank & Jones präsentieren hier Trance in Reinform: rau, energiegeladen und kompromisslos. Dieter Meier, Frontmann der Elektro Pioniere YELLO, ließ es sich nicht nehmen diese neue Generation von Produzenten dann auch persönlich auf dem Album zu zelebrieren. "The Druids of Rave" nennt er Blank & Jones darin und trifft den Nagel auf den Kopf. Um dieses Meisterwerk nun entsprechend zu würdigen erscheint jetzt am 22.02.2013 eine 3 CD Super Deluxe Box. Komplett von den Original DAT Tapes remastert mit mehr als 12 Tracks und Mixes erstmalig auf CD, lässt dieses Release keine Wünsche mehr offen. Auf der ersten CD gibt es das Original Album im Non-Stop Mix mit weiteren B-Seiten und Non-Album Tracks zu hören, während sich die zweite CD als Goldgrube für Jäger und Sammler erweist. Sämtliche weltweit angefertigten Mixe des Überhits "The Nightfly" wurden hier zusammengetragen und durch unveröffentlichte und rare Mixe weiterer Hits wie "DJ Culture" und natürlich dem Underground Hit "Sound Of Machines" ergänzt. Auf der dritten CD gibt es dann alle Songs in voller Länge und ungemixt zu hören wie sie bisher nur auf der streng limitierten Doppel Vinyl LP erhältlich waren. Das aufwendige Artwork besticht besonders durch die großartigen Fotos von Starfotograf Olaf Heine, der Blank & Jones damals auf ihrer ersten Tour durch Süd Amerika begleitete.

CD 1: The Original Album & Non Album Tracks - 78:31
01. A New Culture Is Born (with Dieter Meier of YELLO) 03:14
02. The Nightfly 07:21
03. La Luna 05:45
04. DJ Culture 06:07
05. Sundowner 05:15
06. Sound Of Machines 05:15
07. The Blue Sky 06:38
08. Waste Your Youth 04:38
09. Mindcrasher 07:30
10. The Nightfly (Break Reprise) 05:32
11. Follow Me (Non Album Track) 05:59
12. Hypnotic (Non Album Track) 06:15
13. DJ Culture (New Club Mix) 08.30

CD 2: The Mixes - 77:15
01. The Nightfly (WMC RhythmusRaum Update) 08:30
02. The Nightfly (Rapid Eye R.E. Mix) 07:29
03. The Nightfly (DJ Jean Mix) 06:09
04. The Nightfly (Transa Remix) 07:29
05. The Nightfly (Pants & Corset Remix) 09:46
06. The Nightfly (Headcleaner Remix) 08:36
07. The Nightfly (Sunbeam Remix) 07:38
08. DJ Culture (Kaycee Remix) 07:46
09. DJ Culture (Thomas Schuhmacher Remix) 06:30
10. Sound Of Machines (Unreleased Club Update) 07:00

CD 3: The Unmixed Album - 77:26
01. A New Culture Is Born (with Dieter Meier of YELLO) 03:17
02. The Nightfly 09:05
03. La Luna 08:36
04. DJ Culture 08:28
05. Sundowner 06:15
06. Sound Of Machines 06:01
07. The Blue Sky 08:10
08. Waste Your Youth 05:37
09. Mindcrasher 08:30
10. The Nightfly (Break Reprise) 05:44
11. DJ Culture (Remix) 07:19

[amazonadd=B00AZP271U]

Diesen RSS-Feed abonnieren