Menu
A+ A A-

Miss Li meldet sich mit einem neuen Album zurück

Seit sie sich 2006 ein E-Piano gekauft und damit begonnen hatte diese euphorischen Popsongs zu schreiben, die seither ihr Markenzeichen sind, gönnte sich Miss Li keine Pause. Ihr erstes Album Late Night Heartbroken Blues wurde direkt im selben Jahr veröffentlicht, in dem sie auch ihre ersten Songs auf Myspace postete – die Single Oh Boy hielt sich ganze acht Wochen lang in den Single Charts.
In den darauffolgenden Jahren brachte sie nicht weniger als sechs Alben heraus, konnte sich für das Duett Om du lämnade mig nu mit Lars Winnerbäck einen Grammy in die Tasche stecken und sicherte sich durch ihre Mitwirkung an der schwedischen TV-Show ‚Så Mycket Bättre‘ einen Platz in den Herzen der schwedischen Bevölkerung. Nach dieser Show und der darauffolgenden Tour, gönnte sich die umtriebige Schwedin eine dringend überfällige Pause.

Obwohl dieser Break wirklich einmal an der Zeit war, saß Miss Li währenddessen alles andere als still. Als Songwriting-Team Swedish Attack schrieben Miss Li und ihr Partner Sonny Gustafsson Songs für sowohl schwedische, als auch internationale Künstler.
All das fand seinen Anfang, als das Duo den Song für die die schwedische Künstlerin Mariette zum Melodifestivalen geschrieben hatten, Miss Li das Outfit der Künstlerin designte und kreierte und danach mit Songs für die US-Newcomerin Peobe Ryan weitermachten. Die beiden wurden daraufhin nach Los Angeles eingeladen, um gemeinsam mit Rihannas Team Songs für das kommende Album zu schreiben.

Miss Li startet jetzt wieder mit eigenem Material durch, für das sie sich erstmals Songwriter-Unterstützung in’s Boot holte.

weiterlesen ...

Es weihnachtet bei "Sing meinen Song" erneut!

Nicht nur das exklusive Haus unter der südlichen Sonne Afrikas, sondern auch die gemütliche Hütte im österreichischen Ellmau ist fester Bestandteil der erfolgreichen Musikshow „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“. Denn in der heimeligen Chalet-Atmosphäre kommt so richtig Weihnachtsstimmung auf.

Zum musikalischen Weihnachtsspecial trafen sich nun erneut Mark Forster, Stefanie Kloß von Silbermond, Gentleman, Moses Pelham, Lena, Michael Patrick Kelly und das Gastgeberduo Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss. Dabei werden sie sowohl ihre persönlichen Lieblings-Weihnachtshits präsentieren als auch besinnliche Songs von ihren Kollegen wünschen.
So zeigt Mark Forster seine Version von „Jingle Bells“ und Moses Pelham feat. Michael Patrick Kelly interpretieren den Song „Wir Sind Eins“. Die Damen der Runde zeigen ihre ausdrucksstarken Stimmen in „All I Want For Christmas“, den Lena vorstellt und Stefanie Kloß übernimmt „Oh Holy Night“. Für ein weihnachtliches Reggae-Feeling sorgt Gentleman mit „Santa Claus, Do You Ever Come To The Ghetto“ und Stefanie Kloß und Mark Forster präsentierten ihren neuen, für diesen Anlass geschriebenen, Song „Dezember“.

„Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert Volume 4“ zeigt erneut die Bandbreite jedes einzelnen Musikers, der seine persönliche Note und Nuance in die Songs hat einfließen lassen. Zu sehen ist dieser illustre Weihnachtsabend am 28.11.17 um 20.15 Uhr auf VOX. Am gleichen Tag wird Music for Millions das Album „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert Vol. 4“ mit allen 14 Songs aus der Sendung auf CD, als Download und im Streaming sonderveröffentlicht.


Tracklisting.
01 Jingle Bells » Mark Forster
02 All I Want For Christmas Is You » Lena
03 The Power Of Love » Gentleman
04 Oh Holy Night » Stefanie Kloß
05 Wir Sind Eins (Sagt Ihr) » Moses Pelham Mit Michael Patrick Kelly
06 Ave Maria (Ellens Dritter Gesang) » The Bosshoss
07 Forever Young » Michael Patrick Kelly
08 Carol Of The Bells » Lena
09 Santa Claus (Do You Ever Come To The Ghetto) » Gentleman
10 Dezember » Stefanie Kloß Mit Mark Forster
11 All Is Full Of Love » Moses Pelham
12 Lulajze, Jezuniu » Mark Forster
13 Don’t Give Up » Michael Patrick Kelly Mit Lena
14 Earth Song

weiterlesen ...

Tim Kamrad will ruiniert werden

„Gitarren Groove Pop“ – so würde TIM KAMRAD seinen Sound bezeichnen. „Englischsprachige Singer – Songwriter Popmusik gespickt mit verschiedensten Elementen der Rock- und Beatmusik. Als Basis aller meiner Songs gibt es immer die Gitarre, die mich auf jeder musikalischen Reise begleitet.“ Wie diese Songs entstehen? „Meistens gibt es dabei zuerst die Melodie, oft erst ein Gitarrenriff. Dann folgen die ersten Textpassagen – Dinge, die mich in meinem Leben stark beeinflussen bzw. um mich herum passieren.“

Tim Kamrad ist 20 Jahre alt und macht Musik seit er denken kann. Im Alter von fünf Jahren lernt er Gitarre zu spielen, mit sieben steht er das erste Mal auf der Bühne. Er gründet eine Schulband, beginnt seine ersten Songs zu schreiben und im eigenen Homestudio zu produzieren. Mit 19 Jahren veröffentlicht er auf eigene Faust seine erste EP „Changes" und es folgen diverse Live, TV & Radio Auftritte sowie Tour Support Slots für u.a. Lions Head und Tom Klose. Nun bei ROOF Music im Label und Contra Promotion im Booking ging er bereits im Herbst 2017 mit LOTTE auf Club-Tour und im Frühjahr 2018 geht er mit Sunrise Avenue auf große Arenatour. Am 02. März 2018 erscheint sein Debütalbum. Die aktuelle Single „Ruin Me“ ist der erste Vorbote daraus.

„Mit dem Release meiner Debüt-EP ‚Changes‘ haben sich viele neue Wege und Möglichkeiten aufgetan und ich konnte Dinge tun, an die ich kurz vorher nur im Traum gedacht habe. Ich war auf Deutschlandtour, hatte Fernsehauftritte, gab Radiointerviews und schreibe auf einmal Autogramme und erreiche immer mehr Leute zu bringen.

Auch musikalisch hat sich viel getan: Im Laufe der letzten Monate habe ich eine größere Offenheit für verschiedenste Musikrichtungen und elemente entwickelt, die dazu geführt haben, dass es neue Wege gibt, wie ich mich musikalisch ausdrücken kann. Auf meinem Debütalbum möchte ich diese Einflüsse und Weiterentwicklungen nun zusammenbringen und das alles in meinem ganz eigenen Stil.“

Live (Support für Sunrise Avenue):
02.03.18 Dresden, Messe Dresden (Halle 1)
03.03.18 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
05.03.18 Frankfurt a.M., Festhalle
06.03.18 Wien (A), Stadthalle (Halle D)
08.03.18 Hannover, TUI Arena
10.03.18 Dortmund, Westfalenhalle 1
12.03.18 Berlin, Mercedes-Benz-Arena
13.03.18 Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
14.03.18 Zürich (CH), Hallenstadion
16.03.18 München, Olympiahalle
17.03.18 Leipzig, Arena
19.03.18 Köln, Lanxess Arena
20.03.18 Hamburg, Barclaycard Arena

weiterlesen ...

Neues Best-Of Album von Toto erscheint Anfang 2018

TOTO Fans sollten sich den 09.02.2018 rot im Kalender markieren. Wie die Band bekannt gab, wird an diesem Datum unter dem Titel „40 Trips Around The Sun“ ihr neues Best-Of-Album bei Legacy Recordings veröffentlicht. Es umfasst 17 Tracks, darunter die bislang unveröffentlichten Stücke “Spanish Sea”, “Alone” und “Struck By Lightning”. Die weiteren Songs des Albums, allesamt Klassiker aus dem TOTO-Repertoire, wurden remastered. Mit Steve Lukather, David Paich, Steve Porcaro und Joseph Williams war der Kern der Band vor ein paar Monaten wieder im Studio zusammengekommen, um an dem neuen Release zu arbeiten.

In den Archiven von Sony Music entdeckten sie verschiedene unvollendete Tracks, auf denen die mittlerweile verstorbenen Bandmitglieder Jeff und Mike Porcaro zu hören waren. Einer dieser Tracks, "Spanish Sea", wurde auf „40 Trips Around The Sun" verewigt. „Der Song stammt ursprünglich aus den Sessions zu Isolation“, kommentiert Steve Lukather diese Wiederentdeckung. „Er hat es damals nicht auf die LP geschafft, also haben wir ihn umgeschrieben und ihm einen neuen Refrain verpasst. Dank moderner Studiotechnik konnten wir nicht nur mit einer jüngeren Ausgabe von uns selbst musizieren, sondern auch mit Jeff und Mike Porcaro. Hier trifft alt auf neu, aber da unser Kumpel, die Studiolegende Al Schmitt, die Tracks mitgeschnitten hat und Bob Clearmountain am Mischpult saß, klingt es so, als sei der Song vor zwei Wochen und nicht vor über 30 Jahren entstanden.“

Alle Fans, die das Album vorbestellen, bekommen zum Dank den Song "Alone" als Instant Grat Song zum sofortigen Download. Lukather sagt über "Alone": "Der Song ist brandneu und entstand wirklich in Teamarbeit. Die Lyrics sind vielleicht etwas düster, aber wir sind eben keine jungen Männer mehr und haben alle unser Leben gelebt - mit seinen guten, schlechten und hässlichen Seiten. Und dann hast du eben begriffen, dass du am Ende deines Wegs sowieso allein sein wirst. Wir sind stolz auf diesen Track.“

Die zündende Idee für “Struck By Lightning”, den dritten neuen Titel auf „40 Trips Around The Sun“, stammte von David Paich. „Das einleitende Riff hatte ich schon monatelang im Kopf", sagt Paich. „Joe und die Jungs halfen mit, daraus einen Song zu bauen. Ich liebe das heavy Arrangement und Lukes Solo ist jetzt schon ein Klassiker!"

Am 11. Februar startet in Helsinki die erste Etappe der „40 Trips Around The Sun-Welttournee“, mit der TOTO ihr 40-jähriges Bandjubiläum gebührend feiern und auf der sie das Album vorstellen werden. Für Europa wurden bislang 36 Shows angekündigt. Die Tour ist die größte, die die Band seit Jahren absolviert hat.

Es gibt wenige Bands in der Musikgeschichte, die einen derart großen Einfluss auf die Popkultur hatten wie TOTO. Die Mitglieder der Band sind auf 5000 Alben zu hören, die zusammengenommen eine halbe Milliarde Mal verkauft wurden und 200 Grammy-Nominierungen verbuchen können - schier unfassbare Zahlen! TOTO-Songs wurden über 400 Millionen Mal auf Spotify gestreamt und auf Youtube deutlich mehr als 500 Millionen Mal aufgerufen. In ihrer fast vierzigjährigen Karriere haben TOTO vielen großen Werken der Popmusik ihren Stempel aufgedrückt. Das gilt auch für das meistverkaufte Album der Geschichte, Michael Jacksons Thriller, an dessen Entstehung gleich vier Bandmitglieder beteiligt waren.

Für viele Künstler gelten die Songs von TOTO in Sachen Sound und Produktion als absoluter Maßstab, und bis heute setzt die Band als Synonym für musikalische Authentizität in diesen Belangen neue Standards. In zahllosen TV-Produktionen taucht ihr Sound im Hintergrund auf und als eine der wenigen angesagten Bands der 70er haben sie wechselnde Trends und Stile überdauert und sich eine generationsübergreifende Fanbase aufgebaut.

weiterlesen ...

Der Tatortreiniger - Staffel 6

Die sechste Staffel der Serie enthält leider nur drei neue Folge rund um die Erlebnisse von Tatortreiniger Schotty. Aber diese drei Folgen sind einmal mehr auf allerhöchstem und zudem nicht nur durchaus amüsanten, sondern erneut subtil tiefgründigen Niveau.
Mal verschlägt es das Unikum in eine Unternehmensberatung, mal auf einen abgelegenen Hof und zu guter Letzt in eine Party-Location. Die Begegnungen, die der Tatortreiniger dort macht, sind allesamt total unterschiedlich, gespickt von famosen Dialogen, mit denen verschiedene Themen auf scheinbar lockere Weise dennoch nachdrücklich durchdrungen und zur Sprache gebracht werden. Bjarne Mädel ist einfach die perfekte Besetzung für diese Rolle. Kein anderer Schauspieler verstünde es wohl gegenwärtig derart genial, die Figur des Tatortreinigers Schotty mit einem so einmaligen Leben auszufüllen.
Und so sind die drei Episoden "Sind Sie sicher?", "Özgür" und "Schluss mit lustig" eine Bereicherung für den anspruchsvollen Satiriker und ein erneut gezielter Angriff auf die Lachmuskeln. Denn "das Beste am Norden ist unser Humor". Die Bildqualität der Blu-ray ist einwandfrei. Klare und gestochen scharfe Bilder mit einer schön kontrastreichen Tiefe erfreuen das Auge des Betrachters. Und auch der Ton in Dolby Digital 2.0 Stereo lässt keine Wünsche offen.
Als Bonus gibt es dann noch einen mit "Den Tod auf der Schippe - die wahren Tatortreiniger" betitelten Bericht, der einen durchaus interessanten Einblick in die reale Arbeit eines Tatortreinigers bietet. Und so ist diese sechste Staffel der Serie erneut eine Freude für Auge und Ohr, wenngleich sie mit gerade einmal drei Folgen doch sehr kurz ausgefallen ist.

weiterlesen ...

Peter Maffay – MTV Unplugged

Nach vielen anderen Musikern hat sich nun auch Peter Maffay im wahrsten Sinne des Wortes mal den Stecker ziehen lassen. Im Hallenser Steintor Varieté gab sich der erfolgreichste deutschsprachige Rocksänger der Gegenwart zusammen mit viel Unterstützung auf musikalischer und gesanglicher Ebene die Ehre, um viele seiner Klassiker in einer sehr persönlichen und ganz im Sinne der MTV Unplugged Reihe stromlosen Weise darzubieten. Peter Maffay spielt im Rahmen des Sets unglaubliche 24 Titel und beim Hören wird schnell bewusst, dass diese musikalische Umsetzung sich von vielen anderen der „MTV Unplugged“ Serie abhebt. Ist man von dieser Session Reihe doch eher reduzierte Instrumentalisierungen und fast schon akustische Auftritte der Künstler gewohnt, so bringt Peter Maffay in sein Unplugged-Set auch ohne die bewusste Unterstützung der Elektrik jede Menge Kraft und Ausdrucksstärke ein. Manchmal hat man den Eindruck, ein fast schon ganz normales Konzert des gebürtigen Rumänen. Aber dann kommen Songs wie „Dein Gesicht“, „Schwarze Linien“, „Eiszeit“, „Du“ oder auch „Über sieben Brücken musst du gehen“ und heben die Vorstellung, die man ansonsten mit den „MTV Unplugged“ Konzerten verbindet wieder sanft und klassisch angenehm in den Vordergrund.
Darüber hinaus hat Peter Maffay um Unterstützung gerufen und viele Kollegen sind dem Ruf gefolgt und singen diverse seiner Lieder zusammen mit ihm. So kann man sich auf Johannes Oerding, Tony Carey, Philipp Poisel, Katie Melua oder auch Ilse Delange und Jennifer Weist freuen. Die Duette von Titeln wie „So schön“, „Weil es dich gibt“, „Sonne in der Nacht“ oder auch „Über sieben Brücken musst du gehen“ entwickeln eine ganz besondere Atmosphäre und verzauberten nicht nur das Publikum im schönen Varieté Theater in Halle, sondern auch den Zuschauer, der diese Stimmung durch die Live-DVD des Konzertes sehr schön und zeitlos vermittelt bekommt.
Über mehr als zwei Stunden unterhalten Peter Maffay, seine Band und seine Gäste das Publikum auf eine sehr persönliche und entspannte Weise mal mit rockigeren, mal mit ruhigeren Titeln aus über vier Jahrzehnten bisheriger Schaffenszeit. Mit meistens sehr warmen und atmosphärischen Bildern hat man diesen Mitschnitt aufgenommen, es wird auf zu viele Schnitte verzichtet, vielmehr fahren die Kameras immer um die in der Mitte dieses Theaters befindliche Bühne. Manchmal lässt diese Art der Aufnahme das Ansehen der Aufzeichnung ein wenig anstrengend werden. Im Großen und Ganzen verströmt die „MTV Unplugged“ Aufzeichnung eine angemessene Stimmung, was nicht zuletzt auch an dem den Sänger und seinem , den Songs stets huldigend Applaus spendenden Publikum liegt.
Und so sind die beiden „MTV Unplugged“ Auftritte von Peter Maffay, aus denen man den vorliegenden zusammenhängenden Konzertmitschnitt generiert hat, eine wunderbare Erfahrung, die den Sänger in seinem sehr persönlichen, gelösten und auch glücklichen Licht zeigt. Der Ton liegt hier wahlweise in PCM Stereo oder aber im räumlichen DTS 5.1 Sound vor. Auf der zweiten DVD gibt es dann noch eine sehr interessanten, rund 45 minütigen Bericht, der dem interessierten Fan und Zuschauer einen Blick hinter die Kulissen dieses Ausnahme-Events gibt. So kann man einmal einen Eindruck von den Vorbereitungen und dem nicht immer ganz einfachen Weg bis hin zur letztlichen Umsetzung eines solchen „MTV Unplugged“ Vorhabens bekommen. Durch viele Interviewsequenzen mit den beteiligten Musikern und weiteren Personen ist der „MTV Unplugged Backstage“ Bericht so ein wunderbarer Bonus, der diese Veröffentlichung sehr schön und innovativ abrundet und den man sich immer mal wieder anschauen kann, ohne dass er sich verbraucht.

weiterlesen ...

Lokomotor wissen wer "Wir sind"

"Ein trotziger Wille zur künstlerischen Freiheit und die brennende Leidenschaft für einen eigenen Klang gepaart mit einer Prise Humor und einer erfrischenden Leichtigkeit sind ein wunderbares Geschenk an die Außenwelt: willkommen, LOKOMOTOR. Ist es Pop? Ja! Ist es Indie? Ja! Ist es Rock? Ja! Denn es ist so viel Liebe in dieser Musik, so viel Freiheit und so viel Kampf, dass man ihr lieber keinen Stempel aufdrücken möchte."

„Sind wir denn wirklich schon so weit?“ fragt Rebekka Knoblich im Opener, der aktuellen Single „Wir sind jetzt“ des Debütalbums „Wir sind“, das am 26.01.2018 erscheint! „Wollen wir denn wirklich von hier weg?“… da spricht das Herz dieser Band, die sich in sieben Jahren einen geheimen, gut abgeschotteten Ort geschaffen hat, an dem sie lebt und singt und spielen kann, so wie sie es will. Wenn es jetzt raus geht in die Welt, wird das Quintett aus Hof im Norden Frankens diesen Ort verteidigen. Mit Zähnen und Klauen. Mit Liebe und Stolz. Und mit einer vollständig eigenen, von nichts und niemand glattgebügelten Musik.

Das aktuelle Video zur Single „Wir sind jetzt“ gibt es hier zu sehen:
https://youtu.be/pibJnmSZEEA

weiterlesen ...

La La Land kommt als Musical zurück

Ein Besuch der Show LA LA LAND in Concert ist ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis. Ein mehr als 100-köpfiges Symphonieorchester und ein Chor sorgen live für die musikalische Untermalung des mit dem Oscar® ausgezeichneten Films.

LA LA LAND in Concert - Official Trailer 2017:

Der globale Kinohit LA LA LAND, der unter dem Label Summit Entertainment des Medienunternehmens Lionsgate produziert wurde, brachte weltweit mehr als 430 Millionen US-Dollar ein und gewann 6 Oscars®. Unter anderem erhielt die weibliche Hauptdarstellerin Emma Stone den Oscar in der Kategorie „Beste Schauspielerin“. Sie brilliert an der Seite von Ryan Gosling (bei den Oscars® nominiert in der Kategorie „Bester Schauspieler“) und John Legend , dessen Musikaufnahmen ein wichtiger Bestandteil dieser Veranstaltung sind. LA LA LAND entführt die Zuschauer in die Welt der aufstrebenden Schauspielerin Mia und des Jazzmusikers Sebastian, die versuchen, sich in einer Stadt voller zerplatzter Träume und gebrochener Herzen durchzuschlagen. Der originelle Musical-Film spielt im heutigen Los Angeles und handelt vom alltäglichen Streben nach Glück und herben Rückschlägen beim Verfolgen von Träumen.

Die Weltpremiere von LA LA LAND in Concert fand am 26. und 27.05.2017 auf der spektakulären Freilichtbühne Hollywood Bowl in Los Angeles vor ausverkauftem Haus statt – eine einzigartige Kombination aus Kinofilm und Livemusik von ein Orchester.

In Deutschland macht LA LA LAND in Concert in folgenden Städten halt:
07. Januar 2018 – Regensburg, Donau-Arena
08. Januar 2018 – Berlin, Tempodrom
09. Januar 2018 – Leipzig, Arena
10. Januar 2018 – Stuttgart, Liederhalle, Beethoven-Saal
11. Januar 2018 – Hamburg, Mehr! Theater

weiterlesen ...

Bonnie Tyler – Remixes & Rarities

Sie hat eine der außergewöhnlichsten Stimmen überhaupt und sie hat einige der absoluten, epochalen Klassiker der 1980er Jahre in Zusammenarbeit mit dem Ausnahme-Komponisten und Produzenten Jim Steinman gemeinsam veröffentlicht: Bonnie Tyler. Zwar hat die Britin auch in den vergangenen Jahren noch immer regelmäßig Alben veröffentlicht, allerdings wurden dieses in der breiteren Öffentlichkeit nicht mehr so wahr genommen, wie dies in ihrer im musikalischen Jahrzehnt der unbegrenzten Möglichkeiten, den 1980er Jahren, der Fall gewesen ist.
Aus ihrer gemeinsamen Zeit mit Jim Steinman sind so unglaublich faszinierende und zeitlose Titel wie „Holding Out For A Hero“, „Total Eclipse Of The Heart“, „Loving You Is A Dirty Job (But Somebody´s Gotta Do It)“ oder auch „If You Were A Woman (And I Was A Man)“ und “Band Of Gold” entstanden. Allesamt Klassiker, von denen es auch wunderbare Maxi-Versionen gab, die mittlerweile sehr gefragt sind, da es wenn überhaupt nur wenige Nachpressungen der damaligen Veröffentlichungen gegeben hat. Nun erscheint mit „Remixes & Rarities“ eine Doppel-CD, die alles beinhaltet, was den Bonnie Tyler und auch den 1980er Jahre Musik-Fan vor Freude in die Luft springen lassen dürfte.
Auf den beiden Silberlingen gibt es insgesamt 33 Titel zu genießen, die mehr als eindrucksvoll unterstreichen, warum Bonnie Tyler eine der größten Sängerinnen aller Zeiten ist und die zugleich viele gesuchte Maxi-Versionen, Remixes und auch in Vergessenheit und oftmals auch bislang noch nicht auf CD erhältliche Songs beinhaltet. Die Zusammenstellung reflektiert die Zeit der früher 1980er Jahre bis hin zum ihrem letzten Album für das Hansa Label, das 1993 erschienen ist. In diesem Zeitraum hat Bonnie Tyler nicht nur sehr viele Alben, sondern auch unzählige Singles veröffentlicht. Cherry Pop hat sich bei „Remixes & Rarities“ auf diverse Klassiker in ihren damaligen Full Length oder auch Extended Versionen sowie rare und gesuchte weitere Titel beschränkt. Ansonsten hätte man ein deutlich umfassenderes Boxset veröffentlichen müssen, um sämtlichen Singles, Klassikern und Raritäten von Bonnie Tyler in Gänze gerecht zu werden.
Aber auch mit den ausgewählten Titeln ist diese Zusammenstellung ein wahrer Leckerbissen. Wunderbar und in bester Tonqualität gibt es neben den unglaublich innovativen Maxis, wie der „Holding Out For A Hero (Special Extended Version), der „Band Of Gold (Long Version)“, dem „Save Up All Your Tears (London Mix)“ oder auch dem „Fools Lullaby (Sweet Lullaby Mix) dann noch Raritäten in Form von diversen B-Seiten früherer Singles wie „First Love“ oder „It`s A Jungle Out There“ – hier in einem speziellen Jim Steinman Remix – mit „Sayonara Tokyo“ auch einen Song, der nur in Japan veröffentlicht worden ist. Die Titel, die während der Zusammenarbeit mit dem deutschen Erfolgsproduzenten Dieter Bohlen entstanden sind, komplettieren diese Zusammenstellung dann auf eine auffällig kommerziellere Weise, als die epochalen Werke aus der Feder Jim Steinmans „Remixes & Rarities“ eröffneten, runden die Veröffentlichung aber dennoch sehr gut ab. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass man hier auf der zweiten CD leider nicht die wirkliche "Total Eclipse Of The Heart (Extended Version)", sondern nur eine knapp sechs Minuten lange Version unter dieser Beschreibung verwendet hat.
Mit wunderbaren und sehr informativen Linernotes von Langzeit-Fan Liam Brigg weiß das Booklet zu gefallen. Liam Brigg beschreibt den musikalischen Weg der Britin von ihren zaghaften Anfängen bis in die Gegenwart auf eine sehr schöne und angenehm huldigende Weise, die einer Ausnahmekünstlerin, wie es Bonnie Tyler definitiv ist, mehr als gerecht wird. Und so liefert „Remixes & Rarities“ einen wunderbaren Überblick in die wohl genialsten Kompositionen und Versionen der Songs einer der stimmlich außergewöhnlichsten Sängerinnen aller Zeiten.

weiterlesen ...

Oonagh - Märchen enden gut-Nyare Ranta (Märchenedition)

Auf ihrem dritten Album setzte Senta-Sofia Delliponti alias Oonagh ihren musikalischen Weg nicht nur konsequent, sondern dieses Mal auch mit einer besonderen Atmosphäre fort. Die Sängerin präsentierte sich auf "Märchen enden gut" verspielt und rückte erneut sowohl Fabelthemen als auch Geschichten aus der Welt der Elben und damit der großen Weite von Fantasie und Märchen in den Mittelpunkt der 13 neuen Titel der normalen Album Edition.
Die Songs sind musikalisch sehr gut arrangiert und vermitteln die thematische Stimmung des Inhalts der Lieder auf schon fast epochale Weise.
Der klare Gesang von Senta-Sofia Delliponti verleiht den neuen Oonagh Songs eine zeitlose Note und so lädt "Märchen enden gut" auf eine einzigartige Weise zum Träumen ein. Mal etwas mehr in Richtung Ethno ausgelegt, mal mit mittelalterlichen Folkanleihen versehen vermittelt das neue Oonagh Album eindrucksvoll das geniale Zusammenspiel von Senta-Sofia Delliponti und ihrem Produzententeam.
Bei "Märchen enden gut" passt einfach alles und Titel wie "Das Mädchen und die Liebe", "Aulë und Yavanna", "Zeit der Sommernächte" oder auch "Wir sehn uns wieder" unterstreichen die Qualität und Ausnahmestellung, die Oonagh mittlerweile zurecht inne hat.
Nun erscheint weitere, die mittlerweile dritte Edition dieses Albums. Diese neue Version nennt sich "Märchen enden gut-Nyare Ranta (Märchenedition)" und enthält alle 18 Songs der ursprünglichen "Märchen enden gut (Deluxe Edition)" plus den Bonustrack "Willst du noch träumen (feat. Elbkinder und Rolf Zuckowski)".
Darüber hinaus enthält die "Märchen enden gut-Nyare Ranta (Märchenedition)" eine zweite CD mit elf Märchenvorlesungen von Oonagh. Was das soll erschließt sich wohl keinem so recht, es sei denn, die Sängerin zählt zum Kern ihrer Zielgruppe nunmehr Kleinkinder oder junge Mütter, die ihren kleinen Kindern diese von Oonagh vorgelesenen Märchen entsprechend vorspielen. Von daher ist diese Auflage wirklich überflüssig und schießt mit ihrer Märchen-Bonus-CD auch wirklich mal am Ziel vorbei. Wenn Oonagh gerne Märchen vorliest, dann sollte sie diese Vorlesungen doch einfach im Rahmen eines Hörbuchs auf den Markt bringen, aber nicht zusammen mit einem ansonsten wirklich guten Musikalbum.

weiterlesen ...