Menu
A+ A A-

Bright Light Bright Light supportet Erasure

Rod Thomas ist wohl der unabhängigste Popstar der Welt. Er ist sein eigener Labelchef, Manager, Tourmanager und Booking Agent in einer Person. Zudem hat er seinen eigenen Musikverlag und kümmert sich auch um sein Artwork selbst. Zu seinen musikalischen Freunden und Wegbegleitern, die auf dem aktuellen Album zu hören sind, gehören neben seinem langjährigen Unterstützer ELTON JOHN alle Mitglieder der Band SCISSOR SISTERS, MYKAL KILGORE und der Schauspieler ALAN CUMMING. 2016 erschien sein drittes Album "Choreography".

Video zu "All In The Name" feat. Elton John:

"Ich habe wirklich etwas geweint, als ich das fertige Album gehört habe" sagt Rod Thomas über sein drittes Album. Normalerweise ist er nicht der sentimentale Typ. Aber er ist ein Mann, der in den walisischen Tälern geboren wurde. Es kam einfach aus ihm heraus. Warum so emotional dieses Mal? "Das liegt daran, daß ich kaum glauben kann, daß ich es geschafft habe etwas zu tun auf das ich so stolz bin". Im Laufe der Produktion beantwortete "Choreography" ein persönliches und künstlerisches Rätsel für Rod. "Ich war in der seltsamen Position, daß ich zu Indie bin für Pop und zu poppig klinge für einen Indiekünstler. Dieses Mal wollte ich ein mutiges, buntes Album aufnehmen, welches die Popmusik selbst feiert."

Nachdem er vor 3 Jahren von London nach New York gezogen ist, ging der Multi-Instrumentalist und Sänger Rod Thomas seinen eigenen Weg. "Dieses Album ist so nah dran an dem was es sein sollte" sagt er über das neue Album und schaut dabei selbst noch etwas erschrocken aus, wie es ihm gelungen ist, feinsten Pop-Feenstaub über das Projekt zu streuen. "Es ist wirklich was Spezielles für mich. Es ging darum ein Album aufzunehmen, was mir sehr wichtig ist und mit Leuten zu arbeiten denen es auch sehr wichtig ist. Dann macht es wirklich Spass."

Seit der Veröffentlichung des Albums "Choreography" erschienen diverse EPs und Rod tourte in Europa und den USA.

RIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT wird die britische Erfolgsband ERASURE bei ihrer diesjährigen Europatournee begleiten und die Konzerte eröffnen.

Deutschland Termine:
27.02.2018 Köln, E-Werk
28.02.2018 Hamburg, Mehr Theater
01.03.2018 Berlin, Columbiahalle
03.03.2018 Leipzig, Haus Auensee
04.03.2018 München, Tonhalle
05.03.2018 Frankfurt, Batschkapp
07.03.2018 Hannover, Capitol

weiterlesen ...

Die Simple Minds wandeln magisch zwischen den Welten

2018 beginnt magisch! Die schottischen Kult-Rocker SIMPLE MINDS melden sich mit neuer Single zurück: Heute erscheint mit „Magic“ die 1. Vorabauskopplung aus dem kommenden Album „Walk Between Worlds“!

Sie sind wieder da! Mit den Simple Minds melden sich die schottischen Rock-Legenden um Frontmann Jim Kerr in alter, neuer Stärke zurück! Mit der brandneuen Rock-Hymne „Magic“ gibt die Band schon heute einen großartigen Vorgeschmack auf ihr am 2. Februar erscheinendes Album „Walk Between Worlds“.

Der Clip zu „Magic“ ist hier zu sehen:
https://youtu.be/xD4jZQqTa4A

Mit dem Song „Magic“ veröffentlicht die Truppe aus Glasgow einen vor Selbstvertrauen und Glaube nur so strotzenden Ohrwurm – eben jene Art von unerschütterlichem Glauben, der die Simple Minds bereits seit ihrer Gründung im Jahr 1977 immer wieder über sämtliche Höhen und Tiefen hinweg geholfen hat. Mit seinen treibenden Drums und dem unverwechselbaren Gitarrenspiel von Charlie Burchill besitzt „Magic“ sämtliche Hitqualitäten, die aus einem guten Song erst einen waschechten Simple Minds-Klassiker machen.

Für das aufwändige 3-D Animationsvideo zeichnet der argentinische Motion-Graphic-Designer Esteban Diacono verantwortlich. Durch ein spezielles Motion-Capture-Verfahren hat der Multimedia-Artist den besonderen Zauber des Songs in magischen Bildern eingefangen. Mit der ungewöhnlichen Verbindung aus moderner Technik und hypnotisierenden Visuals betreten die Simple Minds einmal mehr ganz neue künstlerische Pfade und machen den nächsten Schritt in ihrer kreativen Weiterentwicklung.

Gefolgt wird „Magic“ bereits am 12. Januar von dem Outtake „The Signal And The Noise“, das seine Premiere kürzlich bei Steve Lamacqs BBC6 Music Show feierte. Auf „The Signal And The Noise“ knüpfen die Simple Minds mit glasklaren Gitarren und klassischen New Wave-Rhythmen an ihre frühe Post-Punk-Phase an, in der die Band mit bahnbrechenden Alben zu weltweitem Kultstatus gelangte. Gemeinsam mit „Magic“ demonstriert der Track eindrucksvoll die ungebrochene Aktualität der Simple Minds, die bis heute nicht das Geringste von ihrer Popularität eingebüsst haben. Beide Songs finden sich auf dem am 02.02.18 erscheinenden Album „Walk Between Worlds“, das die Band gemeinsam mit Andy Wright und Gavin Goldberg (beide Big Music) produziert hat.

Ganz getreu dem symbolschwangeren Plattentitel schlagen die Simple Minds auf „Walk Between Worlds“ die Brücke zwischen einem klassischen Albumformat, mit dem Sänger Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill als junge Musikfans aufgewachsen sind, und eher experimentellen, kopfkinohafteren Sounds. So stehen typische, New Wave-beeinflusste Studionrockhymnen neben dramatischen, opulent orchestrierten Klängen wie dem Titelsong oder dem Stück „Barrowland Star“, die in den berühmten Abbey Road Studios in London eingespielt wurden.

Zeitgleich zum Release von „Walk Between Worlds“ werden die Simple Minds im Februar bei drei exklusiven Konzerten zu erleben sein, die jeweils in drei verschiedene Teile aufgegliedert sind: Neben Songs des neuen Albums wird es ein Bühneninterview sowie ein spezielles Best Of-Set mit liebgewonnenen Klassikern aus dem reichhaltigen Simple Minds-Repertoire geben, die die Band in aktualisierten, teilweise noch nie gehörten Versionen performen wird – das ultimative Live-Erlebnis für jeden Fan!

Im August und September steht schon die nächste Sensation ins Haus: Während 13 Konzerten werden die Simple Minds auf der „Grandslam 2018“-Tour zu sehen sein, bei der die Band von niemand Geringeren als The Pretenders verstärkt wird – das allererste Mal seit dem legendären Live Aid-Konzert Mitte der 80er Jahre, dass beide Bands gemeinsam zu erleben sind! Als Special-Guest ist außerdem die schottische Singer/ Songwriterin KT Tunstall mit dabei.

weiterlesen ...

Illuminate besingen "Ein ganzes Leben"

Kaum eine andere Band innerhalb der deutschsprachigen Düsterszene hat in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten die Medien und Hörer so polarisiert wie ILLUMINATE. Aber auch kaum eine andere Band hat in dieser Zeit so kontinuierlich und erfolgreich an ihrem beschrittenen Weg festgehalten, wie das Quintett aus Karlsruhe.

Am 23.02.2018 veröffentlichen ILLUMINATE ihr neunzehntes Album – pünktlich zum 25. Geburtstag der Band. „Ein ganzes Leben“ knüpft musikalisch und inhaltlich nahtlos an seine erfolgreichen Vorgänger „Zwischen Welten“ und „GeZeichnet“ an. Ausgefeilte Arrangements, bewegende Melodien, große Orchestrierungen, knackige Beats und Gitarren, tiefgründige Texte und die bekannte Gratwanderung zwischen Gefühl, Herzschmerz und Pathos beweisen wieder einmal, dass ILLUMINATE auch nach fünfundzwanzig Jahren zur Speerspitze der deutschsprachigen Düsterbands gehören und nicht mehr aus der Szene wegzudenken sind.

weiterlesen ...

Vanessa Mai veröffentlicht eine "Regenbogen (Gold Edition)"

Das Silvester Feuerwerk ist erst vor ein paar Tagen verglüht, das Jahr 2017 ging gerade erst zu Ende, die letzten Gläser wurden geleert - und schon haben die Fans von VANESSA MAI wieder eine Möglichkeit, so früh im Neuen Jahr die Korken knallen zu lassen. Denn jetzt wird das #1-Album von VANESSA MAI mit der exklusiven „Gold Edition“ veredelt.

Mit vier neuen Titeln („Wo du bist“, „1000 Lieder“, „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ - eine Coverversion von Nena - und „Solange es dich gibt“), sowie acht weiteren neuen Remixen von „Wenn das wirklich Liebe ist“, „Schönster Moment“, „Sternenmeer“, „Echo“, „Nie wieder“ und vielen anderen, wird VANESSA MAI ihren Fans jetzt mit der „Gold Edition“ von „Regenbogen“ eine Riesenfreude bereiten. Mit auf dem Album ist sowohl die aktuelle Hit-Single „Regenbogen“ im tanzbaren Starchild-Remix, als auch in der einzigartigen, romantischen Piano-Version, die sogar Eis zum Schmelzen bringen kann. Beide produziert von Felix Gauder.

Doch damit nicht genug. Die Fans bekommen weiters eines der raren DIN A4 Poster und als besonderen Gimmick den Vanessa Mai Early Entry Pass, der allerdings nach dem Zufallsprinzip in insgesamt nur jeweils 500 Gold Editionen versteckt ist. Der Early Entry Pass berechtigt 2 Personen in Verbindung mit gültigen Eintrittskarten bereits den Soundcheck von VANESSA MAI vor dem jeweiligen Konzert der „Regenbogen Live Tour 2018“ mitzuerleben.

Auch die Optik hat für den Fan Sammlerwert. Das eigentlich roséfarbene Cover wird jetzt in Gold getaucht und in einem hochwertigen Digipack im Handel erscheinen. Auch die CD selbst wird in der limitierten Digipack Erst-Auflage in edler Goldfarbe glänzen.

Die „Regenbogen Gold Edition“ erscheint am 12.01.2018 bei Sony Music Entertainment (Germany) GmbH.

TOURDATEN:
18.04.18 Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast Dresden
19.04.18 Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast Dresden
20.04.18 Hamburg, Mehr! Theater am Großmarkt
21.04.18 Rostock, StadtHalle Rostock
04.05.18 Düren, Arena Kreis Düren
05.05.18 Oldenburg, Weser-Ems-Hallen
06.05.18 Oldenburg, Weser-Ems-Hallen
07.05.18 Bielefeld, Stadthalle Bielefeld
08.05.18 Leipzig, Arena Leipzig
10.05.18 Berlin, Tempodrom
11.05.18 Oberhausen, König-Pilsener-ARENA
12.05.18 Frankfurt, Jahrhunderthalle
13.05.18 Erfurt, Messehalle Erfurt
14.05.18 München, Circus Krone
17.05.18 Mannheim, Rosengarten Mozartsaal
18.05.18 Chemnitz, Stadthalle Chemnitz, Großer Saal
09.06.18 Stuttgart, Porsche-Arena

weiterlesen ...

Ein Otis Redding Klassiker wird 50!

Am 22.11.1967 nahm OTIS REDDING seinen größten Hit (Sittin‘ On) The Dock Of The Bay auf. Er wurde der einzige Hit, den REDDING sowohl in den R&B- als auch in den Pop-Charts auf Position 1 platzieren konnte. Doch das Schicksal wollte es, dass OTIS REDDING dies nicht mehr erleben durfte: Er kam vier Wochen vor der Veröffentlichung bei einem Flugzeugunglück ums Leben. Heute gehört der Song mit der charakteristischen, gepfiffenen Melodie am Ende zu den bekanntesten und beliebtesten Songs der Musikgeschichte und zur Säule des bahnbrechenden Recording-Katalogs von OTIS REDDINGs. Noch immer fasziniert er ganze Generationen und gehört zu einer Handvoll von Songs aus den 1960ern, die über 100 Millionen Streams auf Spotify verzeichnen!

Die Single präsentiert die rare Originalversion des Songs, die etwas kürzer als auf dem Album ist und in der REDDINGs Stimme leiser gemixt wurde. Diese Originalversion wurde nach kurzer Zeit zurückgezogen und durch jene Version ersetzt, die heute in der ganzen Welt bekannt ist. Die Jubiläums-Single macht die Originalversion zum ersten Mal seit der Erstveröffentlichung im Jahr 1968 wieder zugänglich.

Die Single ist eine von mehreren spektakulären Formaten, die Rhino zum 50. Jahrestag von (Sittin‘ On) The Dock Of The Bay veröffentlicht. So erschien schon am 15. Dezember die 7-LP-Box „The Definitive Studio Albums Collection“, die alle Studioalben von OTIS REDDING von Pain In My Heart (1964) bis Dock Of The Bay (1968) in ihren ursprünglichen Monomixen präsentiert.

Bis zum heutigen Tag übt (Sittin‘ On) The Dock Of The Bay eine nahezu magische Anziehungskraft auf unterschiedlichste Generationen und unterschiedlichste Genres aus. Der Rolling Stone führt den Song auf Platz 26 ihrer „500 Greatest Songs Of All Time“, und Pitchfork nannte den Song „so unsterblich wie kein anderer Song, der je im R&B produziert wurde“. Die Liste derjenigen, die den Song im Laufe der Jahrzehnte remixt oder gecovert haben ist so lang wie vielfältig und enthält alle großen Bands und Musiker von Michael Bolton bis Pearl Jam und von Justin Timberlake bis Sergio Mendes.

Anlässlich des historischen Jubiläums freut sich The Otis Redding Foundation die Veranstaltung An Evening Of Respect: Celebrating Otis Redding & 50 Years of „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“ für Donnerstag, den 25. Januar, im legendären Apollo Theater in New York City anzukündigen. Als Gastgeber für die Benefiz-Show wird Whoopie Goldberg fungieren, zudem werden die Dap Kings und einige Very Special Guests live performen. Das Event wird von einer Cocktail-Spendengala für die Otis Redding Foundation eröffnet werden.

weiterlesen ...

Benoby Debütalbum erscheint im Februar 2018

Nach seiner ersten Single „Mein fünftes Element“ beginnt der in Berlin lebende Sänger Benoby das neue Jahr mit seiner zweiten Single „Funke (Guten Morgen)“ aus dem am 23.02.2018 erscheinenden Album „Mein fünftes Element“. Und was gibt es Schöneres als 2018 mit diesem musikalischen Morgengruß zu eröffnen. „Funke (Guten Morgen)“ ist eine wundervolle musikalische Liebeserklärung an den Hoffnungsschimmer, der uns an dunklen Tagen ein wärmendes Licht schenkt.

Video "Funke (Guten Morgen):
https://www.vevo.com/watch/benoby/funke-(guten-morgen)/DETO31790019

Benoby schafft es mit einer wundervollen musikalischen Leichtigkeit den Funken darzustellen, der in unseren Herzen alltäglich ein Feuer entfachen kann. Der musikalische Mix aus Organik und urbanem Sound gelingt durch das Zusammenwirken der beiden herausragenden Produzenten Stefan Kießling, Mark Smith (unter Anderem Produzent von Johannes Oerding und Ina Müller) und Benoby selbst.

Benoby glänzt textlich besonders bei tragischen, melancholischen Momenten, denen er in seinen Songs ein Denkmal setzt. Kleine große Hymnen, die sich im Kopf verankern, bis man erstaunt feststellt, dass Benoby auch deine eigene Gefühlswelt beschreibt. „Sich zu erinnern an die erste große Liebe, an Trennungen, Beziehungsstress, aber auch so etwas Dramatisches wie einen schweren Autounfall oder den Kampf gegen eine schwere Krankheit in der Familie – dass das alles in die Songs hingeflossen ist, hat mich innerlich befreit. Es tat gut. Und wenn man einmal dieses Gefühl hatte, dann kehrt man immer wieder dorthin zurück.“

Benoby, der wegen der Musik von München nach Berlin gezogen ist, begeisterte im November 2017 das Publikum von Adel Tawil, für den er als Support eröffnen durfte. Dort konnte er seine Songs zum ersten Mal vor großem Publikum präsentieren und das Publikum feierte ihn und seine Songs begeistert. 2018 wird das Jahr von Benoby, von dem wir noch sehr viel hören werden. Lasst Euch von dem „Funken“ anstecken, den dieser junge Musiker in unsere Herzen tragen wird.

weiterlesen ...

Neues Craig David Album "The Time Is Now" erscheint

Am 26.01.2018 veröffentlicht der britische Superstar Craig David mit „The Time Is Now“ das siebte Album seiner Karriere. Es ist der Follow-Up zum Nummer-Eins-Album „Following My Intuition“, mit dem er im vergangenen Jahr ein spektakuläres Comeback (inklusive europaweiter Single-Hits) gefeiert hatte.

Nach „Heartline“, das bis auf Platz 24 der britischen Charts kletterte und 15 Millionen Spotify-Streams verzeichnet, feierte vor kurzem das Video zur zweiten Single "I Know You“, seine großartige Zusammenarbeit mit Bastille, Premiere:

Craig über die Zusammenarbeit mit Bastille:
„Ich bin schon seit einiger Zeit Bastille-Fan und wir haben eigentlich nur auf den richtigen Moment gewartet, um endlich etwas zusammen zu machen“, sagt Craig. „Dans Stimme auf einem solchen Song zu hören, ist für mich ein ganz besonderer Moment - wenn wir damit zusammen auftreten, wird es so richtig abgehen. Ich kann es kaum erwarten, ‚I Know You‘ in meinen TS5-Sets im Sommer zu spielen.“ „Wir waren schon immer Riesenfans von Craigs Musik und haben uns in den vergangenen Jahren richtig angefreundet, nachdem wir bei ein paar Shows zusammen aufgetreten sind“, erklärt Dan Smith von Bastille. „Einen Song zusammen zu schreiben, war also die natürlichste Sache der Welt. Wir hatten sehr viel Spaß beim Schreiben und Aufnehmen von ‚I Know You‘.“

Neben „I Know You“ mit Bastille enthält „The Time Is Now“ u.a. Kollaborationen mit JP Cooper, AJ Tracey, Ella Mai, Kaytranada und Goldlink.

weiterlesen ...

Schiller setzt seine "Klangwelten" Tour fort

Die Reise geht weiter: Nach der umjubelten 2017er Klangwelten–Tour startet SCHILLER im Januar 2018 die Forsetzung seiner neuen rekordverdächtigen Konzertreise durch Deutschland, Österreich und Polen: Klangwelten Live 2018 – Elektronik Pur.

Deutschlands Elektronik-Künstler Nummer Eins spielt seine traumhaften Instrumentalklänge unter anderem im Dresdener Kulturpalast, dem Dortmunder Konzerthaus und der Düsseldorfer Tonhalle.

Berauschende Sounds, spektakuläre Sequenzen und magische Melodien in preisgekröntem Surround-Sound.

SCHILLER: „Ich freue mich wahnsinnig auf diese neue Klangwelten-Tour! Gemeinsam mit meinen musikalischen Mitstreitern möchte ich Dich mitnehmen auf eine berauschende Reise aus Klängen und Bildern. Es gibt viel Neues zu entdecken!”

Klangwelten Live. Elektronische Instrumental-Klassiker aus 18 Jahren SCHILLER, pulsierende Rhythmen und kunstvoll arrangierte Sphärenklänge.

Termine:
14.01.18 Braunschweig, Stadthalle
15.01.18 Marburg, Erwin-Piscator-Haus
16.01.18 Dortmund, Konzerthaus
17.01.18 Aachen, Eurogress
18.01.18 Siegburg, Rhein-Sieg-Halle
19.01.18 Trier, Europahalle
21.01.18 Füssen, Ludwigs Festspielhaus
26.01.18 Baden-Baden, Festspielhaus
27.01.18 Ulm, Maritim Hotel/Congress Centrum
28.01.18 Düsseldorf, Tonhalle
29.01.18 Koblenz, Rhein-Mosel-Halle
30.01.18 Lübeck, Musik- und Kongresshalle
31.01.18 Schwerin, Sport- und Kongresshalle
01.02.18 Bergheim, Medio.Rhein.Erft
02.02.18 Neuruppin, Kulturkirche
03.02.18 Luckenwalde, Stadttheater
04.02.18 Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle
05.02.18 Hannover, Theater am Aegi
06.02.18 Rostock, StadtHalle
07.02.18 Bremerhaven, Stadthalle
08.02.18 Aschaffenburg, Stadthalle am Schloss - Kirchner Saal
09.02.18 Wiesbaden, Kurhaus Wiesbaden - Friedrich vom Thiersch Saal
10.02.18 Wittenberg, Phönix Theaterwelt
11.02.18 Neuenhagen (bei Berlin), Bürgerhaus Neuenhagen
12.02.18 Frankfurt/Oder, Kleist Forum
13.02.18 PL-Warschau, Progresja
14.02.18 AT-Wien, Simm City Festsaal Zentrum Simmering
15.02.18 Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast

weiterlesen ...

Tim Kamrad veröffentlicht sein Debütalbum im März 2018

„Gitarren Groove Pop“ – so würde TIM KAMRAD seinen Sound bezeichnen. „Englischsprachige Singer – Songwriter Popmusik gespickt mit verschiedensten Elementen der Rock- und Beatmusik. Als Basis aller meiner Songs gibt es immer die Gitarre, die mich auf jeder musikalischen Reise begleitet.“ Wie diese Songs entstehen? „Meistens gibt es dabei zuerst die Melodie, oft erst ein Gitarrenriff. Dann folgen die ersten Textpassagen – Dinge, die mich in meinem Leben stark beeinflussen bzw. um mich herum passieren.“

Tim Kamrad ist 20 Jahre alt und macht Musik seit er denken kann. Im Alter von fünf Jahren lernt er Gitarre zu spielen, mit sieben steht er das erste Mal auf der Bühne. Er gründet eine Schulband, beginnt seine ersten Songs zu schreiben und im eigenen Homestudio zu produzieren. Mit 19 Jahren veröffentlicht er auf eigene Faust seine erste EP „Changes" und es folgen diverse Live, TV & Radio Auftritte sowie Tour Support Slots für u.a. Lions Head und Tom Klose. Nun bei ROOF Music im Label und Contra Promotion im Booking ging er bereits im Herbst 2017 mit LOTTE auf Club-Tour und im Frühjahr 2018 geht er mit Sunrise Avenue auf große Arenatour. Am 02. März 2018 erscheint sein Debütalbum. Die aktuelle Single „Ruin Me“ ist der erste Vorbote daraus.

„Mit dem Release meiner Debüt-EP ‚Changes‘ haben sich viele neue Wege und Möglichkeiten aufgetan und ich konnte Dinge tun, an die ich kurz vorher nur im Traum gedacht habe. Ich war auf Deutschlandtour, hatte Fernsehauftritte, gab Radiointerviews und schreibe auf einmal Autogramme und erreiche immer mehr Leute zu bringen.

Auch musikalisch hat sich viel getan: Im Laufe der letzten Monate habe ich eine größere Offenheit für verschiedenste Musikrichtungen und elemente entwickelt, die dazu geführt haben, dass es neue Wege gibt, wie ich mich musikalisch ausdrücken kann. Auf meinem Debütalbum möchte ich diese Einflüsse und Weiterentwicklungen nun zusammenbringen und das alles in meinem ganz eigenen Stil.“

Live (Support für Sunrise Avenue):
02.03.18 Dresden, Messe Dresden (Halle 1)
03.03.18 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
05.03.18 Frankfurt a.M., Festhalle
06.03.18 Wien (A), Stadthalle (Halle D)
08.03.18 Hannover, TUI Arena
10.03.18 Dortmund, Westfalenhalle 1
12.03.18 Berlin, Mercedes-Benz-Arena
13.03.18 Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
14.03.18 Zürich (CH), Hallenstadion
16.03.18 München, Olympiahalle
17.03.18 Leipzig, Arena
19.03.18 Köln, Lanxess Arena
20.03.18 Hamburg, Barclaycard Arena

weiterlesen ...

Fettes Brot - Gebäck In The Days-Live in Hamburg

Nachdem Fettes Brot im Herbst 2016 ihre Anfänge in Form von Neuauflagen ihrer ersten vier Alben mit vielen Bonustracks und neuen Aufmachungen feierten, machte sich sich Hamburger Band kurze Zeit nach der Veröffentlichung auch live noch einfach nostalgische Luft und präsentierte die alten Klassiker auch live. Und so spielten Fettes Brot drei Konzerte im heimischen Hamburger Mehr! Theater und feierten sich und ihre Songs vor ausverkauftem Haus.
Nun erscheint mit "Gebäck In The Days-Live in Hamburg" die entsprechende Dokumentation dieses Events und gibt nicht nur den Fans, die bereits damals live dabei gewesen sind, sondern auch allen anderen Fettes Brot Fans, die Möglichkeit, die besondere Atmosphäre dieser nicht nur für die Band magischen Momente immer wieder miterleben zu können.
Neben einer Live-CD, auf der sich 15 Tracks der drei Abende befinden, liegt der "Gebäck In The Days-Live in Hamburg" Veröffentlichung dann auch noch eine DVD bei. Darauf gibt es neben einem Konzertmitschnitt in ordentlicher Bild- und Tonqualität dann auch noch einen rund 30minütigen Bericht über die Anfangszeit der Band, in dem Björn Beton, Doktor Renz und König Boris aktuelle Interviews geben, den Fan mit auf die Reise in die alten Zeiten und die damaligen Plätze, wo alles begann, nehmen. Wenngleich die Bildschnitte dieser Dokumentation teilweise etwas hektisch und die alten Privataufnahmen natürlich auch von wirklich minderer Qualität sind, so macht die Reise zurück in die Zeit unter Führung von Fettes Brot doch Spaß und ist wirklich entspannt interessant.
Alles in allem ist dieses "Gebäck In The Days-Live in Hamburg" Set eine sehr schöne Abrundung der "Gebäck In The Days" Wiederveröffentlichungen und setzt dem ersten Abschnitt des musikalischen Schaffens von Fettes Brot ein würdiges musikalisches und visuelles Denkmal.

weiterlesen ...