Menu
A+ A A-

Maite Kelly – Sieben Leben für dich (Gold Edition)

Maite Kelly meldete sich im Oktober letzten Jahres mit einem neuen, ihrem ersten Schlager-Album zurück. Nachdem ihr Titel "Warum hast du nicht nein gesagt", den sie nicht nur für Roland Kaiser schrieb und der sich in der Duett-Version auch als Bonustrack mit auf der ersten Edition von "Sieben Leben für dich" befindet, nicht nur bei Schlager-Fans ebenso wie das gesamte Album einschlug wie eine Bombe, legt die Sängerin nun eine neue Auflage, nämlich die „Sieben Leben für dich (Gold Edition)“ nach. Neben den 14 Tracks des originalen Albums beinhaltet die „Sieben Leben für dich (Gold Edition)“ sechs weitere Bonustracks.
"Sieben Leben für dich" ist ein Album geworden, mit dessen Inhalt sich Maite Kelly selbst sehr gut identifizieren kann, denn die Inhalte der einzelnen Songs reflektieren ihr eigenes Leben, die verschiedenen Situationen, die Gefühle und Erfahrungen auf eine ganz persönliche Weise wider.
Viele Stücke sind sehr tanzbar und im Schlager typischen Viervierteltakt gehalten und zeigen die lebenslustige Seite von Maite Kelly. Bei anderen Stücken lässt die Sängerin tief in ihr Innerstes blicken und drückt ihre Gefühle und Sehnsüchte sehr gefühlvoll und in sehr dankbarer Weise aus. So zum Beispiel bei den Titeln "Die Liebe ist größer als das Leben" oder auch "So klingt Liebe".
Das neue Maite Kelly Album folgt zwar des Öfteren bekannten Strukturen, lebt sich aber auch sehr angenehme und frische Weise darin aus. Und so werden die schnelleren Songs des Albums nicht nur zu wunderbaren Einladungen zum Tanzen. Vielmehr wissen auch die ruhigeren Sachen zu berühren und in gewisser Weise zu verzaubern. Ein schönes Album, das man immer wieder und wieder hören kann, ohne dass sich die einzelnen Stücke verbrauchen.
Und die sechs zusätzlichen Stücke, die Maite Kelly nun für ihre „Sieben Leben für dich (Gold Edition)“ noch oben drauf legt, nehmen den Geist des ursprünglichen Albums sehr gut auf und ergänzen und bereichern es so auf vielschichtige Weise. So gibt es mit „Liebe ist Liebe“, „zeig mir den Platz an der Sonne“ und „Dabei wollte ich doch stark sein“ drei komplett neue Titel zu genießen. Und darüber hinaus noch schöne und sehr interessant gefächerte Remixe der Songs „Es war noch nie so schon (so falsch zu liegen) (Franz Rapid Remix)“, „Sieben Leben für die Liebe (Piano Nachtversion)“ und die im Duett mit Feuerherz gesungene „Herzbeat (5 Herzen in einem Takt Version)“.
Man kann sicherlich immer geteilter Meinung über die Neuauflagen von bereits nicht lange Zeit zuvor erschienener Alben sein, denn letztlich gibt es hier nur gerade einmal drei neue Songs und drei zusätzliche Remixe als neue Tracks zu hören, der Rest ist bekannt. Allerdings lohnen sich die neuen Titel wirklich und runden diese Album Ära von Maite Kelly sehr gut ab. Insgesamt ist die „Sieben Leben für dich (Gold Edition)“ somit eine wirklich lohnenswerte Anschaffung – speziell für alle, die bislang noch nicht im Besitz des ursprünglichen Albums gewesen sind.

weiterlesen ...

Kerstin Ott – Herzbewohner (Gold Edition)

Nachdem "Die immer lacht" in der Stereoact Version wie eine Bombe eingeschlagen ist und Kerstin Ott plötzlich von null auf hundert in den Mittelpunkt des musikalischen Interesses gebeamt hat, war man gespannt auf den zweiten Schritt der Sängerin. Diesen setzte Kerstin Ott dann mit der Single "Scheißmelodie" um. Und spätestens beim Hören dieses Songs wurde klar, dass mit der Sängerin jemand auf der musikalischen Bühne erschienen ist, der gekommen ist, um zu bleiben. Die oberflächliche Einfachheit des Titels wird unmittelbar nach den ersten Zeilen durch einen inhaltliche Tiefe und emotionale Thematisierung abgelöst und man ist ob der Gewandtheit der Worte ebenso fasziniert, wie man es von den elektronischen Soundlandschaften ist, die diese vermeintliche "Scheißmelodie" unterlegen.
Nach der "Scheißmelodie" wurde es dann Zeit für "Herzbewohner", das erste Album von Kerstin Ott. Und natürlich stellte sich auch hier wiederum die Frage, ob die gebürtige Berlinerin die Qualität ihrer bisherigen Singles auch auf ein komplettes Album ausdehnen kann, ohne in einer musikalischen Eintönigkeit zu versinken.
Und diesbezüglich nahm die erste Auflage des "Herzbewohner" Albums dem Hörer bereits mit den ersten Titeln jeden Zweifel. Das Album war unglaublich ausgewogen, tiefgründig und abwechslungsreich - sowohl was die musikalische Untermalung der einzelnen Songs als auch die inhaltliche Tiefe und Aussagekraft der Lieder angeht.
Zwischenzeitlich sind einige Monate vergangen und Kerstin Ott konnte sich auf mit ihrem Debütalbum in die Herzen der Hörer spielen und in den Spitzenregionen der Charts platzieren. Grund genug, um sich bei ihren Fans und Unterstützern auf ihre ganz eigenen Weise zu bedanken. Und als Dankeschön erscheint daher nun die „Herzbewohner (Gold Edition)“, die neben den ursprünglichen 13 Titeln des normalen Albums noch fünf weitere neue Stücke enthält.
Die gebürtige Berlinerin zeigt sich bei den Titeln ihres Debütalbums sehr persönlich und emotional, selbstbewusst und geradlinig, lebensfroh und doch nachdenklich. Kurzum, auch die "Herzbewohner (Gold Edition)" enthält einfach alles, was ein hervorragendes Album ausmacht. Die Mischung aus Elektronik und unterschwellig seichten Gitarrensounds kreiert eine Atmosphäre, die den Hörer sanft gefangen nimmt und ihn auf abwechslungsreiche Weise durch die Songs des Albums trägt.
Und mit "Über den Dächern", "Der Blick in deinen Augen", "Ich hab dich nie vergessen" oder auch "Ich will nicht tanzen" liefern angenehm verpackte, unglaubliche Aussagen, die man auf einen jeden von uns übertragen kann und in denen man sich einfach wiederfindet. Und so wird "Herzbewohner" zu einem Album, das sich im wahrsten Sinne des Wortes nicht nur auf eine ganz besondere Weise im Ohr, sondern wirklich auch im Herzen der Hörer liebevoll einnistet und das man ganz lange voller Faszination, Hingabe und Sehnsucht im selbigen mit sich trägt.
Unter den fünf neuen Songs auf dieser „Herzbewohner (Gold Edition)“ befindet sich natürlich auch die neue Single „Lebe laut“, ein Song, der Mut machen und an das eigene Selbstbewusstsein appellieren will. Der Titel ist , ebenso wie die weiteren vier, im Stil der restlichen Albumsongs gehalten und so fügen sich die neu hinzugekommenen Songs auf der „Herzbewohner (Gold Edition)“ wunderbar und fast schon ein wenig unauffällig in das bisherige Album ein.
Dazu gibt es dann auch im Booklet der Neuauflage nicht nur alle Songtexte, sondern auch noch persönliche Anmerkungen von Kerstin Ott zu den jeweiligen Titeln. Eine sehr schöne und private Idee, mit der die Sängerin ihren Fans den Geist der einzelnen Stücke des Albums noch näher bringt, als sie dies ohnehin mit der Musik bereits tut. Und so ist diese „Herzbewohner (Gold Edition)“ rundum gelungen und nicht nur ein schönes Geschenk an alle Kerstin Ott Fans, sondern auch ein Beleg für die musikalische und inhaltliche Qualität, die deutscher Pop heute in sich trägt.

weiterlesen ...

Annihilator veröffentlicht "For The Demented"

Seit 1989 haben ANNIHILATOR ständig Alben veröffentlicht und touren erfolgreich die Welt. Jeff Waters und seine (jeweiligen) Mannen sind eine Konstante im Bereich des Heavy Metal / Thrash Metal und haben vielgelobte Klassiker auf den Markt gebracht und dies bereits seit dem Debut Album “Alice In Hell”, (1990), “Never, Neverland” (1995) “King of The Kill” oder “Schizo Deluxe” (2005) bis hin zur 2015-er Veröffentlichung “Suicide Society.”

ANNIHILATOR ist Jeff Waters, und er beschreibt seinen Stil: “Meine Musik wurde von Hunderten meiner Lieblingsbands und Musiker beeinflusst, man kann die Einflüsse erkennen, wenn man sich den ANNIHILATOR Backkatalog durchhört. Es ist ein Bonus und eine Ehre wenn Bands, die ich bewundere dann auch noch sagen, ich hätte etwas mit ihrer Spielweise zu tun oder war gar die Inspiration zu einem Song!”

„Bei diesem Album war es für mich an der Zeit zu analysieren, was mir die Fans über die Jahre erzählt haben. Es war auch an der Zeit nachzudenken, warum die frühen ANNIHILATOR “thrash-meets-melodic”- Songs vielen ins Ohr gegangen sind. Natürlich ist es klar, dass ich nicht allein zurückgegangen bin und mich durch die ANNIHILATOR Historie gewühlt habe. Mein Bassist der letzten Jahre, Rich Hinks, hat mir dabei sehr geholfen.

“For The Demented” ist back to the roots, ohne dass ich es wirklich gemerkt habe, sagt Waters nicht ohne Stolz. Alles zusammengefasst kann man sagen, dass dieses Album die beste ANNIHILATOR Erfahrung seit Jahren ist und die Fans können das erwarten, was sie sich von ANNIHILATOR erhoffen. “For The Demented” erscheint in folgenden Versionen am 03.11.2017 via Neverland Music/Silver Lining Music/ ADA:

Limited Edition Digipack mit einem Lenticular Cover
Jewel-case CD
Vinyl 180g farbig , gatefold
Digital download.

01. Track listing
02. Twisted Lobotomy
03. One to Kill
04. For the Demented
05. Pieces of You
06. The Demon You Know
07. Phantom Asylum
08. Altering the Alter
09. The Way
10. Dark
11. Not All There


Annihilator on tour mit Testament:
08.09.2017 FRA Torcy Fall Of Summer Festival
09.09.2017 SWI Hüttikon Meh Suff Festival
12.11.2017 BEL Antwerp Trix *
13.11.2017 GER Hannover Musikzentrum **
14.11.2017 GER Berlin Astra *
15.11.2017 POL Warsaw Progresja *
16.11.2017 SVK Kosice Colloseum *
17.11.2017 POL Wroclaw A2 *
18.11.2017 HUN Budapest Barba Negra *
19.11.2017 CZE Brno Sono Centrum *
20.11.2017 AUT Vienna Arena *
22.11.2017 GER Wiesbaden Schlachthof *
23.11.2017 GER München Backstage *
24.11.2017 GER Saarbrücken Garage *
25.11.2017 GER Stuttgart LKA/Longhorn *
26.11.2017 SLO Ljubljana Kino Siska *
27.11.2017 GER Nürnberg Löwensaal *
28.11.2017 SWI Pratteln Z7 *
30.11.2017 ITA Bologna Estragon *
01.12.2017 ITA Milano Live Club *
02.12.2017 SWI Fribourg Fri-Son *
03.12.2017 FRA Toulouse Bikini *
04.12.2017 ESP Madrid Riviera *
06.12.2017 FRA Lyon Transbordeur *
07.12.2017 FRA Nantes Stereolux *
08.12.2017 FRA Paris Bataclan *
09.12.2017 GER Oberhausen Ruhrpott Metal Meeting *
10.12.2017 NED Haarlem Patronaat *
Billing1: * / w Testament & Death Angel Billing2: ** /w Death Angel

weiterlesen ...

Emil Bulls veröffentichen neues Album "Kill Your Demons"

Das neunte Studioalbum der EMIL BULLS „KILL YOUR DEMONS“ erscheint am 29.09.2017! Mitreißende Melodien, treibende Gitarrenriffs und pulsierende Vibes, die in keine Genre- Schublade passen – mit mehr als 20 Jahren Bandgeschichte haben sich die EMIL BULLS ihr markantes Ungestüm und ihre spielerische Kreativität bewahrt. Die Philosophie dahinter: dem eigenen, unverkennlichen Stil treu bleiben und sich am Puls der Zeit weiterentwickeln, ohne sich zu verbiegen. Darum trägt die Band mit souveränem Fundament die Underground-Szene tief im Herzen. Mit Erfolg: Das letzte Album der EMIL BULLS landete auf Platz 6 der Media Control Album-Charts.

Vorab gibt es mit dem Lyric Video zu „The Ninth Wave“ jetzt auch ordentlich was auf Ohren und Augen… zu sehen unter: https://youtu.be/YbJZ6DhzoAg

Perfekt ausgerüstet und kompromisslos machen sich die EMIL BULLS auf den musikalischen Feldzug mit dem Album Titel: KILL YOUR DEMONS! In frischen Songs zwischen aggressivem Wahnsinn und sanfter Melancholie sagen sie allem den Kampf an, was uns im Leben aus der Bahn werfen kann oder unsere Träume und Visionen zerstören will. Dabei verschmelzen die EMIL BULLS aggressive Riffs, sanfte Melodien und eingängige Hooklines zu ihrem unverkennbaren Sound. Diesen verfeinern die Fünf auf ihrem neuen Album mit noch härterer Gitarrenarbeit und einer zusätzlichen Ladung Vollgas. Das fesselnde Thema des Albums spiegelt sich in seiner durchdringenden Artwork wieder, gestaltet vom koreanischen Künstler Shin Kwangho, der Innenteil vom deutschen Künstler Markus Arnold.

Produziert wurde KILL YOUR DEMONS von Benny Richter, der auch schon an den EMIL BULLS Alben „The Black Path“, „Phoenix“ und „Oceanic“ beteiligt war. Für den Mix ist erneut Florian Nowak (DailyHero Studios, Berlin; „Sacrifice to Venus“) verantwortlich.

Auch live werden die EMIL BULLS in 2017 natürlich unterwegs sein, hier die Dates…

KILL YOUR DEMONS TOUR 2017
Supports: Vitja + Grizzly

02/11/17 Pratteln - Z7 (CH)
03/11/17 Karlsruhe – Substage
04/11/17 Wien - Flex (AT)
09/11/17 Osnabrück – Rosenhof
10/11/17 Kaiserslautern – Kammgarn
11/11/17 Regensburg – Airport
16/11/17 Hamburg – Markthalle
17/11/17 Jena - F-Haus
18/11/17 Dresden - Alter Schlachthof
23/11/17 Nürnberg – Hirsch
24/11/17 Salzburg - Rockhouse (AT)
25/11/17 Ulm – Roxy
30/11/17 Hannover – Musikzentrum
01/12/17 Berlin - Columbia Theater
02/12/17 Köln - Live Music Hall
06/12/17 Wiesbaden – Schlachthof
08/12/17 Saalbach/Hinterglemm – Bergfestival
09/12/17 München - Backstage

weiterlesen ...

Weiterer rarer Rolling Stone Live-Mitschnitt erscheint

Am 29.09.2017 setzt Eagle Rock Entertainment mit “From The Vault – Sticky Fingers: Live At The Fonda Theatre 2015” von den Rolling Stones die erfolgreiche Serie “From The Vault” fort. “Sticky Fingers: Live At The Fonda Theatre 2015” ist die fünfte Veröffentlichung aus einer Reihe von Livemitschnitten aus dem Archiv der Stones, die hier nach und nach zum ersten Mal offiziell erscheinen, und kommt zeitgleich als DVD, Blu-ray, DVD+CD, DVD+3LP sowie als Digital Video und Digital Audio heraus. Diese fantastische Sammlung enthält Klassiker wie "Brown Sugar", "Wild Horses", "Start Me Up", "Jumpin’ Jack Flash", „Bitch", "Dead Flowers", "When The Whip Comes Down" u.v.m.

Die aktuelle Fortsetzung der gefeierten “From The Vault”-Reihe präsentiert ein wirklich einzigartiges Event in der langen und ereignisreichen Geschichte der Rolling Stones: Am 20. Mai 2015 spielte die Band zum ersten und bisher einzigen Mal das komplette "Sticky Fingers"-Album live, im Fonda Theatre in Hollywood, Kalifornien. Die Show fand anlässlich der Reissue von "Sticky Fingers" statt und war gleichzeitig das Eröffnungskonzert der zweimonatigen Rolling Stones Zip Code Tour durch Nordamerika. Die intime Atmosphäre im Fonda Theatre war ein krasser Kontrast zu den riesigen Stadien, in denen sie den Rest der Tour auftraten, und so war es ein ganz besonderer Abend für die Fans, die das Glück hatten, ein Ticket ergattert zu haben.

Die DVD & Blu-ray enthält Interviews mit den Bandmitgliedern, und dazwischen Livematerial. Auf der CD- bzw. 3LP-Version befindet sich der komplette Auftritt. Als Bonus gibt es auf der DVD & Blu-ray einige Tracks aus dem Konzertfilm: All Down The Line, When The Whip Comes Down, I Can’t Turn You Loose.

weiterlesen ...

Miley Cyrus fühlt sich mit ihrem neuen Album "Younger Now"

Mit „Younger Now“ veröffentlichte Miley Cyrus erst kürzlich den Titeltrack ihres am 29.09.2017 erscheinenden, sechsten Albums. Das Video zu „Younger Now” ist eine Hommage an Elvis Presley, dessen Todestag sich am 16. August zum 40. Mal jährte. Die Sängerin und Songwriterin hatte ihre Liebe und Bewunderung für die Rock’n’Roll-Legende in der Vergangenheit mehrfach zum Ausdruck gebracht und nennt Elvis stets als ihre größte Inspirationsquelle.

In ihrer Karriere konnte Miley Cyrus bislang fünf Nummer-Eins-Alben in den US-Charts landen, darunter ihr Grammy-nominierter Longplayer „Bangerz“, der mit Platin ausgezeichnet wurde. Sie absolvierte fünf ausverkaufte Welttourneen und verkaufte knapp dreißig Millionen Tracks. Die Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin ist eine der prägendensten Figuren der zeitgenössischen Popkultur. Mit „Miley Cyrus and Her Dead Petz” veröffentlichte sie 2015 ein Independent-Album in Zusammenarbeit mit den Flaming Lips. Sie eine der meistgesuchten Künstler im Internet und hat über 160 Millionen Follower auf allen Online-Plattformen. Ihre Videos verzeichnen mehr als drei Milliarden Views.

Die Singleauskopplung „Malibu“ erschien im Mai, platzierte sich in den Top Ten der US Billboard Charts platziert und verkaufte sich weltweit mehr als 800.000 Mal. Das Musikvideo verzeichnet mittlerweile über dreihundert Millionen Views bei VEVO und hundert Millionen Streams. Im Juni veröffentlichte Miley Cyrus anlässlich des „Pride Month“ den Track „Inspired“, der ebenfalls auf „Younger Now“ enthalten ist.

weiterlesen ...

Winston Surfshirt veröffentlichen ihr Album "Sponge Cake"

Eine eingängig pulsierende Bassline, fette, pumpende HipHop-Beats, lebendige, jazzige Pattern und Winstons Signature Vocals machen die Musik von Winston Surfshirt zum unvergesslichsten Sound dieses Sommers. Auf "Sponge Cake“, dem Album, das am 29.09.2017 erscheint, kann die Band um Winston endlich zeigen, was in ihr steckt: Die sechs Musiker verschmelzen die stärksten Momente des Golden Age of HipHop mit den tollen Songs des klassischen Soul. Und mit seiner unnachahmlichen Stimme prägt Winston dem Sound seinen eigenen Stempel auf.

Der Opener „Juan" setzt die Grundstimmung des Albums, das Stück verschmilzt einen unwiderstehlichen Beat mit der Horn-Section, die den Sound der Band so unverkennbar macht. "Ali D" mit seinem hüpfenden Groove und dem augenzwinkernden Vocal lieben die Fans von Winston Surfshirt ganz besonders. Mit „Nowhere" wird die Band langsamer und die Stimmung ein wenig softer. Bei "About You" und „TennyFive" kommt dann der Amerikanische Rapper Eric Biddines dazu und Winstons soulige Harmonien verbinden sich mit Biddines außergewöhnlichen Rap-Stil. "On The Lock" ist ein Instrumental, das von einem tollen Groove und von Dools tiefgründigen Keys getragen wird. "Round & Round" ist der Höhepunkt des Albums. Die Band verbindet heitere Harfentöne mit komplizierten Gitarrenakkorden und unterstreicht so ihr Talent für eine bestimmte Lebendigkeit und eine klangreichen Vielfalt. Dann verabschiedet sich Winston mit Cast in Stone: Da greifen die Musiker noch einmal die die unterschiedlichen Stimmungen auf, die "Sponge Cake" zu einer so unterhaltsamen wie geschmackvollen Hörerfahrung machen.

Winston Surfshirt aus Sydney nahmen Fans und Industrie mit ihrer einzigartigen Mischung von Soul und HipHop im Sturm. Nachdem die Band mit ihrem entspannten Sound und den berauschenden Live-Shows zu einem Kultphänomen wurde, entwickelte sich aus dem Soloprojekt des Sängers/Rappers/Producers Winston Surfshirt ein sechsköpfiges Musikerkollektiv, dem sich nach und nach eine Reihe lokaler Musiker anschlossen.

Mit ihrer einzigartigen Vielseitigkeit und Spielfreude erregte die Band Aufsehen bei Block Partys, und Warehouse Gigs. Radiostation Triple J wurde bald auf die Band aufmerksam und sie entwickelte sich blitzschnell zu einem landesweiten Phänomen. Nach einer Reihe erfolgreicher Singles steht sie nun kurz davon auch in Europa und den USA bekannt zu werden.

weiterlesen ...

Supersonic Blues Machine veröffentlichen ihr neues Album “Californisoul”

Supersonic Blues Machine veröffentlichen “Californisoul” via Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade als CD, Doppel-Vinyl, Download und Stream am 20.10.2017! Gastmusiker u.a.: Billy Gibbons, Steve Lukather, Eric Gales, Robben Ford und Walter Trout!

Supersonic Blues Machine sind zurück und machen da weiter, wo sie mit ihrem gefeierten Debüt “West Of Flushing, South Of Frisco” aufgehört haben. 2017 begrüßten sie mit einem Headliner-Slot beim Notodden Blues Festival in Norwegen und spielten seitdem zahlreiche Shows u. a. in Texas, Holland, Indien und St. Petersburg.

„Californisoul“ wurde im Fab’s Lab im Norden Hollywoods aufgenommen. Während Produzent und Bassist Fabrizio Grossi einen Großteil der Texte selbst schrieb, komponierte die Band gemeinsam die Musik im Studio. Das Ergebnis ist ein gefühlvolles, modernes und dennoch klassisches Bluesrock Album.

Vorab gibt es natürlich auch schon etwas zu Hören und einen Free Download…

Supersonic Blues Machine - L.O.V.E.:
https://youtu.be/wKnjRBk2Xjc

Free Download unter:
https://www.unlock.fm/9uf

Supersonic Blues Machine sind Lance Lopez (Gitarre, Gesang, Songwriting), Fabrizio Grossi (Bass, Produktion, Songwriting) und Kenny Aronoff (Schlagzeug). Ihre Devise lautet: „ohne Freunde keine Party“ und so luden sie sich einige prominente Gäste ins Studio ein. Auf dem Album sind Billy Gibbons („Broken Heart“), Steve Lukather (Toto) mit einigen atemberaubenden Licks, Eric Gales („Elevate“), Robben Ford („What’s Wrong“), Alessandro Alessandroni Jr. an den Keyboards, Serge Simic (Co-Schreiber und Backgroundsänger bei „Love“ und „Hard Times“) sowie Andrea und Francis Benitez Grossi (Backgroundgesang) zu hören.

“Californisoul ist der Soundtrack eines Roadtrips von Los Angeles nach San Francisco im Jahr 1971!” – Fabrizio Grossi

Supersonic Blues Machine sind nicht einfach nur eine Band, sondern eine richtige Familie. Ihre Gäste schauen nicht nur kurz vorbei, sie bleiben zum Abendessen. Die Gemeinschaft ist ihr größter und wertvollster Schatz.

weiterlesen ...

Neues Kelly Clarkson Album erscheint im Oktober 2017

Atlantic Records hat das Label-Debüt der mehrfach GRAMMY®-ausgezeichneten Sängerin und Songwriterin Kelly Clarkson bekannt gegeben: „Meaning Of Life“ wird weltweit am 27.10.2017 veröffentlicht. Das Album kann ab heute vorbestellt werden, die erste Single „Love So Soft“ sowie den Track „Move You“ gibt es dann als sofortigen Download. Beide Songs sind ab heute auch bei allen digitalen Händlern und Streaming-Plattformen erhältlich. „Love So Soft“ wird darüber hinaus von einem Musikvideo begleitet, bei dem Dave Meyers (Kendrick Lamar, Missy Elliott) Regie führte.

Kelly Clarkson, die auch das Cover der am 07.09.2017 erschienenen, populären “Fall Music Preview” von Entertainment Weekly ziert, wird die Ankündigung von „Meaning Of Life“ morgen mit einer besonderen Live-Performance der Songs „Love So Soft” und „Move You” zelebrieren, die im Rahmen der Citi Concert Series der amerikanischen TODAY Show ausgestrahlt wird. Im kommenden Jahr wird Clarkson zudem als Coach in die neue Staffel von The Voice zurückkehren, deren Premiere für Februar 2018 angesetzt ist.

„Meaning Of Life“ ist das Album, für das Kelly Clarkson bei Atlantic Records berufen war – eine Sammlung eleganter, sinnlicher, Soul-inspirierter Popsongs, die sich nahtlos in den legendären Kanon des Labels einfügen. Für ihr achtes Studioalbum – Nachfolger des US-Chart-Toppers „PIECE BY PIECE (2015) – vereinigte Clarkson ein herausragendes Team von Songwritern und Producern, darunter angestammte Kreativpartner wie Jason Halbert, Jesse Shatkin und den in diesem Jahr bei den GRAMMYs als „Producer of the Year” ausgezeichneten Greg Kurstin und neue Kräfte wie Mick Schultz, The Monarch und Nick Ruth.

Kelly Clarkson gehört mit weltweit mehr als 25 Millionenverkauften Alben und 36 Millionen Singles zu den erfolgreichsten Künstlerinnen aller Zeiten. Die in Texas geborene und in Nashville aufgewachsene Sängerin und Songwriterin erlangte erstmals 2002 Bekanntheit als Gewinnerin der ersten Staffel von „American Idol“, gefolgt von der Veröffentlichung ihrer Debüt-Single „A Moment Like This”, die auf Platz 1 der amerikanischen Single-Charts stürmte und die meistverkaufte Single des Jahres 2002 in den USA wurde. Auch ihr 2003 folgendes Debütalbum „THANKFUL“ eroberte direkt die Spitze der US-Charts und ist heute international mehrfach mit Platin ausgezeichnet.
Spätestens mit „BREAKAWAY“ (2004) etablierte sich Clarkson als internationaler Pop-Superstar. Das Album enthielt Singles wie „Behind These Hazel Eyes” und den internationalen #1-Hit „Since U Been Gone“, der ihr zudem den GRAMMY in der Kategorie „Best Female Pop Vocal Performance“ einbrachte. Das Album ist bis heute Kelly Clarksons erfolgreichstes und allein in den USA für mehr als 6 Millionen verkaufte Exemplare 6-fach Platin-veredelt (Deutschland: Platin, außerdem Gold für die Single „Because Of You“). Auf „BREAKAWAY“ folgten eine Reihe weiterer Platin- und Gold-zertifizierter Albumveröffentlichungen, darunter „MY DECEMBER” (2007), “ALL I EVERWANTED“ (2009), das GRAMMY-ausgezeichnete „STRONGER” (2011), das Weihnachtsalbum „WRAPPED IN RED” (2013) und zuletzt 2015 „PIECE BY PIECE”.

Mit 17 Multi-Platin-, Platin oder Gold-Singles ist Kelly Clarkson zudem eine der weltweit erfolgreichsten Künstlerinnen im Single-Bereich. Zu ihren globalen Hits gehören u.a. „Miss Independent”, „Because Of You”, „Mr. Know It All”, „Stronger (What Doesn’t Kill You)”, “Heartbeat Song” und „My Life Would Suck Without You“ (das ganz nebenbei auch den Rekord für den größten Sprung in einer Woche amerikanischen Single-Charts hält, von #97 auf #1).

Als eine der meistgeehrten Künstlerinnen der Musikgeschichte hat Clarkson eine atemberaubende Bandbreite an Awards und Nominierungen erhalten, allen voran drei Grammy Awards, von denen sie bis heute gleich zwei in der Kategorie „Best Pop Vocal Album” gewann, als bisher einziger Künstler (männlich wie weiblich) überhaupt. Darüber hinaus hat Clarkson 12 Billboard Music Awards, 4 American Music Awards, 3 MTV Video Music Awards, 2 Academy of Country Music Awards, 2 American CountryAwards und einen Country Music Association Award gewonnen. In den USA ist sie zudem der erste Künstler (m/w), der die Spitze der Pop-, Adult-, Contemporary-, Country und Dance-Charts gleichermaßen toppen konnte. Clarkson hat zahllose TV-Auftritte absolviert, darunter Performances bei der 14. Staffel von „American Idol“, in der die Kandidaten sich erstmals eine Woche lang der Diskografie eines früheren Gewinners widmeten.

Neben ihrer unglaublichen Musikkarriere war Kelly Clarkson Teil an einer Vielzahl von Film- und Fernsehprojekten beteiligt, darunter ihre denkwürdige Rolle als Musiklegende Brenda Lee in der NBC-Serie American Dreams (2003). Damit nicht genug, feierte Clarkson 2016 ihr literarisches Debüt mit dem Bestseller-Kinderbuch River Rose And TheMagical Lullaby (HarperCollins). Am 24. Oktober erscheint der Nachfolger, RiverRose And The Magical Christmas, erneut verlegt von HarperCollins.

weiterlesen ...

Viele Künstler singen "Von der Freiheit"

"Jeder hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit“!
(Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, Artikel 2,1)

„Ich mach mein Ding“ singt Udo Lindenberg.
Philipp Poisel gäbe „für keine Kohle dieser Welt“ seine Freiheit auf.
Die Sportfreunde Stiller erinnern an ein Flüchtlingsdrama an einem „Dienstag im April“.
Und Laith Al-Deen proklamiert in seinem aktuellen deutschen Remake von George Michaels „freedom90“, dass wir „alle zur Freiheit geboren sind“.

Beim Sampler „Von der Freiheit“ ist der Name Programm. Bei der Auswahl der Songs gab es keine stilistischen Scheren im Kopf. Es gab Keine Hipster-Quote und keinen künstlich heraufbeschworenen Coolnesfaktor. Die Auswahl der Songs erfolgte nicht nach den höchsten Streaming- oder Downloadzahlen, sondern danach ob Künstler etwas zum Thema Freiheit zu sagen haben oder nicht. Wie das auszusehen hat, welche Art von Freiheit besungen wird, dafür gab es keine Regeln und Grenzen. Die Auswahl der Songs geschah aus dem Bauch heraus, nach Lust und Laune und aufgrund der Freude über die ganz individuellen Freiheitsgeschichten der Musiker die hier auf dieser CD versammelt sind. Und nachdem viel Mehr Musiker als erhofft ihre Zusage gaben Teil dieses Samplers zu sein wurde aus der CD eine Doppel-CD.

„Freiheit ist mein Traum“ singt zum Beispiel Sternekoch Nelson Müller im neuen Urban Soundgewand, auf seinem ebenfalls extra für „Von der Freiheit“ produzierten Song und drückt aus was wir alle für uns in Anspruch nehmen wollen, aber selten leben können.

Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Freiheit der Kunst und der Wissenschaft, Glaubensfreiheit, Gewissensfreiheit, Bekenntnisfreiheit, Versammlungsfreiheit, Vereinigungsfreiheit, Berufsfreiheit.
Nicht nur politisch ist Freiheit unser wichtigstes Gut. Auch persönlich fordern wir ständig Freiheit ein und sehnen uns häufig nach dem eigenen weiten Raum, der Luft zum Atmen, der Zeit zum Nachdenken und der Möglichkeit einfach tun und lassen zu können, was wir wollen.

"Ich brauche meine Freiheit“! - Sich Freiheiten zu nehmen, sie Anderen zu geben und gleich zu prüfen, wo die eigene Freiheit die Unfreiheit des Anderen bedingt, das wäre eine gute Basis für eine Idee von einem freien Leben.
Kunst brauchte ebenfalls schon immer Freiheit und Freiraum um sich entwickeln zu können und wir leben in einem Land, wo wir diese Kunst - Gott sei Dank - überwiegend frei ausüben können.

Im Jahr 2017 wird auch das Reformationsjubiläum der Evangelischen Kirche gefeiert. „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ heißt z.B. eine der wichtigsten reformatorischen Schriften und heute sollte das für uns vielleicht übersetzt werden als „Von der Freiheit eines JEDEN Menschen“. Oder eben von dem Traum davon.

Der Song „Fahnenfluch“ von dem afghanischen Flüchtlingssohn Sorab Jon Asar handelt von diesem Traum frei zu sein, eine Heimat zu haben und nicht gefühlt seit 26 Jahren auf der Flucht zu sein. „Halt keine Fahne hoch, weder für mich noch für Nationen (...) Und ich singe keine Hymne, wenn sie nicht der ganzen Menschheit bestimmt ist“. Ein Song wie ein Freiheits-Ruf.

Auf dieser CDs sind nun Künstler versammelt, die der Freiheit in ihrer musikalischen und inhaltlichen Unterschiedlichkeit einen Klang und eine Stimme geben. Ein seltsamer Stilmix? Zu politisch? Zu persönlich? Zu poppig und dann wieder zu verschroben? Ja, vielleicht. Und: Ja, hoffentlich!

Wir alle sind zur Freiheit geboren!

TRACKLISTING:
CD 1
1-1 Laith Al-Deen „(Von der) Freiheit“
1-2 Max Herre Featuring Patrice & Fetsum „Aufruhr (freedom time)“
1-3 Lina Maly „Wachsen“
1-4 Revolverheld „Neu anfangen“
1-5 Adel Tawil „So schön anders“
1-6 Söhne Mannheims „Freiheit“
1-7 Glasperlenspiel „Paris“
1-8 Till Seifert „Hey Du“
1-9 Sportfreunde Stiller „Ein Dienstag im April“
1-10 Gudrun Mittermeier „Fliang ohne Fedan“
1-11 Nelson Müller „Freiheit ist mein Traum“
1-12 Max Giesinger „Vielleicht im nächsten Leben“
1-13 Tristan Brusch feat. Maeckes „Bleib doch einfach hier“
1-14 BAP „Wellenreiter“

CD2
2-1 Philipp Poisel „Für keine Kohle dieser Welt“
2-2 Samuel Anthes „Mein Süden“
2-3 Sorab Jon Asar „Fahnenfluch“
2-4 Matthias Schweighöfer „Superman und seine Frau“
2-5 Silbermond „Heut hab ich Zeit“
2-6 Johannes Falk „Ich bau uns eine neue Welt“
2-7 Loisach Marci „Nie Z´spat“
2-8 Udo Lindenberg „Mein Ding“
2-9 Tex feat. Phela „Von hier bis aufs Dach“
2-10 Niels Frevert „Das mit dem Glücklichsein ist relativ“
2-11 KRAY! „Ich fang mal an“
2-12 Christina Stürmer „Tanzen“
2-13 George Garcia „Jeder Tag zählt“
2-14 Alex Diehl „Nur ein Lied“
2-15 Alin Coen Band „Du drehst Dich“

weiterlesen ...