Menu
A+ A A-

"DJ Culture" von Blank & Jones als Jubiläumsedition!

Man kann wohl ohne zu übertreiben sagen, dass dieses Album die elektronische Tanzmusik entscheidend geprägt hat. Lange bevor Künstler wie Tiesto, Armin van Buuren oder Ferry Corsten sich mit Albumformaten beschäftigten, legten Blank & Jones den Grundstein ihrer bis heute einzigartigen Karriere die weit über die des klassischen DJ-Producers hinausgeht. Nach den ersten weltweiten Erfolgen mit "Cream" und "After Love" im Jahre 1999, waren die Erwartungen an das zweite Studioalbum natürlich riesig. DJ CULTURE wurde dann aber noch viel mehr. Es wurde ein Meilenstein der Trance Musik und gilt bis heute unter Fans und Kollegen als richtungsweisend. Blank & Jones präsentieren hier Trance in Reinform: rau, energiegeladen und kompromisslos. Dieter Meier, Frontmann der Elektro Pioniere YELLO, ließ es sich nicht nehmen diese neue Generation von Produzenten dann auch persönlich auf dem Album zu zelebrieren. "The Druids of Rave" nennt er Blank & Jones darin und trifft den Nagel auf den Kopf. Um dieses Meisterwerk nun entsprechend zu würdigen erscheint jetzt am 22.02.2013 eine 3 CD Super Deluxe Box. Komplett von den Original DAT Tapes remastert mit mehr als 12 Tracks und Mixes erstmalig auf CD, lässt dieses Release keine Wünsche mehr offen. Auf der ersten CD gibt es das Original Album im Non-Stop Mix mit weiteren B-Seiten und Non-Album Tracks zu hören, während sich die zweite CD als Goldgrube für Jäger und Sammler erweist. Sämtliche weltweit angefertigten Mixe des Überhits "The Nightfly" wurden hier zusammengetragen und durch unveröffentlichte und rare Mixe weiterer Hits wie "DJ Culture" und natürlich dem Underground Hit "Sound Of Machines" ergänzt. Auf der dritten CD gibt es dann alle Songs in voller Länge und ungemixt zu hören wie sie bisher nur auf der streng limitierten Doppel Vinyl LP erhältlich waren. Das aufwendige Artwork besticht besonders durch die großartigen Fotos von Starfotograf Olaf Heine, der Blank & Jones damals auf ihrer ersten Tour durch Süd Amerika begleitete.

CD 1: The Original Album & Non Album Tracks - 78:31
01. A New Culture Is Born (with Dieter Meier of YELLO) 03:14
02. The Nightfly 07:21
03. La Luna 05:45
04. DJ Culture 06:07
05. Sundowner 05:15
06. Sound Of Machines 05:15
07. The Blue Sky 06:38
08. Waste Your Youth 04:38
09. Mindcrasher 07:30
10. The Nightfly (Break Reprise) 05:32
11. Follow Me (Non Album Track) 05:59
12. Hypnotic (Non Album Track) 06:15
13. DJ Culture (New Club Mix) 08.30

CD 2: The Mixes - 77:15
01. The Nightfly (WMC RhythmusRaum Update) 08:30
02. The Nightfly (Rapid Eye R.E. Mix) 07:29
03. The Nightfly (DJ Jean Mix) 06:09
04. The Nightfly (Transa Remix) 07:29
05. The Nightfly (Pants & Corset Remix) 09:46
06. The Nightfly (Headcleaner Remix) 08:36
07. The Nightfly (Sunbeam Remix) 07:38
08. DJ Culture (Kaycee Remix) 07:46
09. DJ Culture (Thomas Schuhmacher Remix) 06:30
10. Sound Of Machines (Unreleased Club Update) 07:00

CD 3: The Unmixed Album - 77:26
01. A New Culture Is Born (with Dieter Meier of YELLO) 03:17
02. The Nightfly 09:05
03. La Luna 08:36
04. DJ Culture 08:28
05. Sundowner 06:15
06. Sound Of Machines 06:01
07. The Blue Sky 08:10
08. Waste Your Youth 05:37
09. Mindcrasher 08:30
10. The Nightfly (Break Reprise) 05:44
11. DJ Culture (Remix) 07:19

[amazonadd=B00AZP271U]

weiterlesen ...

Neues Depeche Mode Album im März 2013!

Depeche Mode veröffentlichen ihr mit Spannung erwartetes 13. Studioalbum „Delta Machine“ am 22.03.2013 beim Sony Music-Label Columbia Records. Das Album, das im Verlauf des vergangenen Jahres im kalifornischen Santa Barbara und in New York aufgenommen wurde, entstand unter der Regie von Produzent Ben Hillier und wurde von Flood gemischt. Die Videopremiere der ersten Single „Heaven“ wird am 1. Februar stattfinden. Neben einer Standard CD erscheint „Delta Machine“ auch in einer Deluxe Edition mit vier zusätzlichen Songs und einem 28-seitigen Hardcover-Buch mit Fotos ihres langjährigen künstlerischen Partners Anton Corbijn (Details und Tracklisting der Album- und Single-Konfigurationen siehe unten).

„Ich hatte großen Respekt davor, dieses Album zu schreiben, denn ich wollte, dass die Songs sehr modern klingen“, erklärt Martin Gore. „Ich möchte, dass sich die Menschen beim Hören gut fühlen und eine Art Frieden finden. Es hat etwas sehr Magisches.“

„Mit dieser Veröffentlichung haben wir unsere Vorstellungen, wie man ein Album macht, völlig auf den Kopf gestellt“, ergänzt Dave Gahan. „Wenn wir an einem Punkt nicht weiterkamen, weil wir den Eindruck hatten, dass es anfängt, zu normal zu klingen, dann warfen wir alles über den Haufen und gaben dem Ganzen diesen organischen Depeche Mode-Sound. ‚Delta Machine‘ ist da nicht anders, und ich kann es nicht erwarten, dass alle unsere Fans es zu hören bekommen.“

Im Anschluss an die Veröffentlichung ihres neuen Albums begibt sich die Band auf Europatour, der Auftakt ist am 7. Mai im Hayarkon Park in Tel Aviv. Die Konzertreise umfasst 34 Shows in 25 europäischen Ländern. Nach Konzerten im Olympiastadion in München, im Stade De France in Paris und im Moskauer Lokomotive-Stadion findet die Europatour schließlich im weißrussischen Minsk ihren Abschluss. Es folgt eine Tour durch Nordamerika - die Einzelheiten dazu werden in Kürze bekannt gegeben.

Das Tracklisting von „Delta Machine“

STANDARD:
01. „Welcome To My World”
02. „Angel”
03. „Heaven”
04. „Secret To The End”
05. „My Little Universe”
06. „Slow”
07. „Broken”
08. „The Child Inside”
09. „Soft Touch/Raw Nerve”
10. „Should Be Higher”
11. „Alone”
12. „Soothe My Soul”
13. „Goodbye”

DELUXE EDITION: (inclusive 28-seitigen Hardcover-Buch)

DISC 1
01. „Welcome To My World”
02. „Angel”
03. „Heaven”
04. „Secret To The End”
05. „My Little Universe”
06. „Slow”
07. „Broken”
08. „The Child Inside”
09. „Soft Touch/Raw Nerve”
10. „Should Be Higher”
11. „Alone”
12. „Soothe My Soul”
13. „Goodbye”

DISC 2
01. „Long Time Lie”
02. „Happens All The Time”
03. „Always”
04. „All That's Mine”

weiterlesen ...

Neues Blutengel Album "Monument" erscheint im Februar 2013

Reich’ mir die Hand und lass’ dich entführen… in eine dunkle, faszinierende Welt. Mit ihrem am 15.02.2013 erscheinenden bis dato aufwändigsten Magnum Opus „Monument“ machen Blutengel den Gothic-Lifestyle auf wunderbar eingängige Weise salonfähig. Das Talent der Berliner Charts-Hit-Lieferanten, nicht gerade alltägliche Themen und Oden an das Anderssein in schmissige Ohrwürmer zu kleiden, wird durch eine gigantische Produktion und peppige, theatralische Einwürfe zu einem absoluten Erlebnis gemacht. Dabei schöpfen Chris Pohl und seine Band aus allen Facetten ihrer nunmehr fast anderthalb Dekaden währenden Erfolgsstory und nehmen den Hörer mit auf eine Reise, die mit dunklen, minimalistischen Club-Landschaften, monumentalen Düster-Pop-Hymnen und Balladen mit Tiefgang von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln vermag. Willkommen auf der dunklen Seite… noch nie war sie so verführerisch, wie heute! Und solltest du jetzt Blut geleckt haben, so tanze mit uns. „Monument“ erscheint auch als deluxe 2CD-Edition mit einer Bonus Disc, die weitere 8 neue Tracks aus der gleichen Schaffensperiode enthält. Für echte Fans gibt es auch noch eine streng limitierte Fan Box, welche die 2CD-Version, eine weitere, exklusive CD mit ergreifenden Pianoversionen von Blutengel-Klassikern, sowie ein über 100-seitiges, edles und exklusives Fotobuch enthält, das die Geschichte der Band mit einer ausführlichen Discographie und vielen Bildern von Chris Pohl Revue passieren lässt. Ein echtes Sammlerstück!

Track listing: CD
1. A New Dawn To Rise (Intro)
2. You Walk Away
3. Kinder dieser Stadt
4. All These Lies
5. Tears Might Dry
6. Uns gehört die Nacht
7. Die Zeit
8. When I Feel You
9. Willst du?
10. Nie mehr
11. Save Our Souls
12. Deine Welt
13. Lebensrichter
14. Monument

CD 2 - deluxe Edition:
1. Legend Part 1
2. A Place Called Home
3. Tod_Sünde
4. One Voice
5. Wake Me Up
6. Königin der Nacht
7. I Am
8. Legend Part 2

Bonus CD Box Set Piano Versions:
1. No Eternity
2. Weine nicht um mich
3. Time
4. Save Me
5. Am Ziel

[amazonadd=B00B23YZVY]

weiterlesen ...

OMD sind bei BMG Right Management zurück

Orchestral Manoeuvres in the Dark, die britischen Legenden elektronischer Musik, unterschreiben weltweiten Vertrag mit BMG Rights Management, um ihr neues Album zu veröffentlichen. „English Electric“ erscheint in Deutschland am 5. April 2013.

Geschrieben, aufgenommen, produziert und gemischt von Andy McCluskey und Paul Humphreys besteht „English Electric“ aus 12 Songs, die sich inhaltlich mit Technik, dem Universum und der Liebe beschäftigen. Die Veröffentlichung markiert die Rückkehr einer Band, deren Hit „Enola Gay“ aus dem Jahr 1980 bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele im vergangenen Jahr erneut die Welt-Bühne begeisterte.

Auf „English Electric“ trifft durchlässiger Synthpop mit messerscharfer Raffinesse auf Elektro-Balladen und gewaltige Clubsounds. Das Album präsentiert unter anderem die musikalische Dystopie „Please Remain Seated“ und „Decimal“, das von einem Video begleitet wird, bei dem der deutsche Film- und Grafikdesigner Henning M. Lederer Regie führte. Weitere Höhepunkte sind „Kissing The Machine“, das mit Kraftwerk-Bandmitglied Karl Bartos entstand, und „Metroland“, die erste Single aus „English Electric“, die am 22.03.2013 veröffentlicht wird.
McCluskey über das zwölfte, am 05.04.2013 erscheinende OMD Studio-Album: „Die übergreifende Stimmung verbreitet ein Gefühl von Verlust; von Melancholie, weil die Dinge sich nicht so entwickelt haben, wie man es sich gewünscht hat – weder in Bezug auf Technik noch was persönliche Beziehungen angeht.“ Der Titel des Nachfolgers von „History Of Modern“ (2010) stammt von einem britischen Industrieunternehmen und bringt die Identität von OMD perfekt auf den Punkt. Die Originalbesetzung aus Andy McCluskey, Paul Humphreys, Malcolm Holmes und Martin Cooper feiert das 35. Jubiläum der Band und geht Anfang April auf Tournee durch Europa und die USA.

OMD haben in ihrer Karriere bereits 15 Millionen Alben und 25 Millionen Singles verkauft. Ihr letztes Album „History of Modern“ erreicht in Deutschland Platz 5 der Albumcharts und verkaufte sich 60.000 mal.

Tracklisting
01. Please Remain Seated
02. Metroland
03. Night Café
04. The Future Will Be Silent
05. Helen of Troy
06. Our System
07. Kissing The Machine“
08. Decimal
09. Stay With Me
10. Dresden
11. Atomic Ranch
12. Final Song

weiterlesen ...

Die drei ??? (159) Nacht der Tiger

Es geht doch noch: Marco Sonnleitner liefert die Vorlage für ein wirklich gutes Hörspiel der "Die drei ???" Serie. Es dreht sich um Autodiebstähle in Rocky Beach. Auch wenn der Einstieg in das Hörspiel mit zu viel Albernheit versehen ist, so bekommt dieser Beginn zum Ende des Falles dann aber noch einmal eine nicht unwichtige Bedeutung und von daher relativiert sich dann auch die übertriebene Faxerei.
Der Fall als solches beginnt seltsam, denn ein Einbrecher spielt den Detektiven eine Nachricht auf ihren Rechner und liefert ihnen ein zu lösendes Worträtsel. Justus, Peter und Bob tuen sich anfangs nicht leicht, doch mit etwas Kreativität gelingt es den drei Freunden dann doch, den ersten Schritt zu machen. Fortan kommunizieren die Detektive mit ihrem unbekannten Auftraggeber über verschlüsselte Reime am PC und die Spur in Bezug auf die Autodiebstähle der noblen Fahrzeuge in Rocky Beach führt die Jungs in Richtung Polizei und plötzlich rückt sogar ein langjähriger Freund des Detektiv-Trios in den Fokus der Ermittlung. Da greift Justus einmal mehr in seine Trickkiste und mit einem geschickten Schachzug, bei dem ein alter Bekannter der drei ??? mithilft, gelingt es Justus, Peter und Bob dann doch, die Übertäter zu entlarven.
Kurzweilig und mit vielen guten Dialogen versehen, unterhält "Nacht der Tiger" bis auf den Beginn durchweg richtig gut und man muss konstantieren, dass Marco Sonnleitner mit dieser Buchvorlage eine Geschichte rund um die Freunde aus Rocky Beach geschaffen hat, die den alten Klassiker-Folgen ganz nah kommt und deren Hörspielumsetzung einfach nur Spaß macht.
Besonders die gelungene Mischung aus alten, schon lange in der Serie nicht mehr eingesetzten Musiken und aktuellen Sounds, weiß zu begeistern. Der Geräuschemacher im Hause Europa ist nach wie vor der alte und liefert solide Geräuschuntermalungen ab, welche das Geschehen atmosphärisch dicht und angemessen einbetten. Und mit Karin Lieneweg, Hans Meinhardt, Peter Weis oder auch Andreas von der Meden sind dann auch erneut viele tolle Sprecher im Einsatz. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass dieses Hörspiel rundum gelungen ist.
[amazonadd=B009TC7FZS]

weiterlesen ...

The House Of Love "The House Of Love (Deluxe Edition)"

Manchmal bedarf es eines Zufalls, um Perlen der Vergangenheit in der Gegenwart erstmals so richtig zu entdecken. So verhält es sich mit der bei Cherry Pop erschienenen "The House Of Love (Deluxe Edition)" von der britischen Indiependent Band The House Of Love. Die Band reduziert man auch heute noch häufig auf den einen überall bekannten Klassiker "Shine On", der letztmals so richtig erfolgreich von der norwegischen Band Apoptygma Berzerk gecovert worden ist.
Aber The House Of Love haben gerade in ihrer Anfangszeit, in den Jahren 1987 und 1988, jede Menge verdammt guter Indiependent Songs geschrieben und bei ihrem damaligen Label Creation Records veröffentlicht. Ihr selbstbetiteltes erstes Album erscheint nun als sagenhafte 3 CD Box bei Cherry Red in einem qualitativ hochwertigen Digipak und mit zwei CDs voller Bonus- und unveröffentlichter Tracks erneut.
Die Band war jung und unbeschwert und orientierte sich an Vorreitern wie The Smiths, The Cure oder auch THe Byrds. Sowohl rockig als auch unter die Haut gehend einfühlsam; The House Of Love beherrschten bereits auf ihrem ersten Album die Vielschichtigkeiten der Indie-Sounds.
Das Erstlingswerk war nun bereits längere Zeit nicht mehr auf CD erhältlich, so dass es einfach Zeit wurde, der Allgemeinheit der Gegenwart diese Ausnahmeband der späten 80er Jahre, die damals wie auch noch heute leider viel zu wenig Beachtung fand, erneut näher zu bringen.
Auf der ersten CD befinden sich neben den originären elf Titeln des Album noch zwei Demo-Versionen als Bonustracks. Doch die eigentlichen Leckerbissen dieser Wiederveröffentlichung gibt es dann auf den CDs zwei und drei zu genießen. Auf der zweiten CD befinden sich "Singles, B-Sides & Rarities", wobei mit einigen unveröffentlichten Live-Aufnahmen auch noch komplett neues Material zu den Fans gelangt. Und auf der dritten silbernen Scheibe gibt es dann noch bislang unveröffentlichte Versionen und Demos von knapp 20 Titeln. Dazu ein Booklet, das umfassend und informativ ist und diese gelungene Veröffentlichung in jeder Hinsicht qualitativ hochwertig beschließt. Wer The House Of Love bislang noch nicht für sich entdeckt hat, der sollte einfach einmal in die "The House Of Love (Deluxe Edition)" hineinhören. Der Suchtfaktor ist auch knapp 25 Jahre nach dem offiziellen Erscheinen des Albums derart groß, dass der Weg zu einem The House Of Love Fan werden ein verdammt kurzer ist.
[amazonadd=B009GAUD16]

weiterlesen ...

Pointer Sisters "Break Out (Deluxe Edition)"

Mit dem damaligen "Break Out" Album veröffentlichten die Pointer Sisters ihr erfolgreichstes Album aller Zeiten. Über drei Milionen mal verkaufte sich der Longplayer, der als einzige Veröffentlichung der drei Schwestern doppelt auf den Markt gekommen ist. Einmal in der Originalversion im Jahr 1983 und dann mit einer kleinen Veränderung nochmals 1984. 
Nachdem die Pointer Sisters "Break Out" in enger Zusammenarbeit mit Richard Perry, einer Produzentenlegende der damaligen Zeit eingespielt hatten, schafften es die Singles des Albums, die Band ganz nach oben auf den musikalischen Olymp zu hieven. Was seicht mit der ersten Single des Albums "I Need You" begann, startete dann mit Hits und aus heutiger Sicht ungegleichbaren und unvergesslichen Klassikern wie "I'm So Exited", "Neutron Dance", "Jump" oder auch "Automatic" so richtig durch.
Und nachdem "Neutron Dance" auch durch den Einsatz im "Beverly Hills Cop" Film noch einmal so richtig Aufmerksamkeit erlangte, entschloss man sich damals seitens der Plattenfirma, das 1983er Album noch einmal mit einem neuen Remix des Titeltracks der 1982er Scheibe der Pointer Sisters, "I'm So Exited" anzureichern und diesen Remix anstelle des Titels "Nightline" auf die Neuauflage von "Break Out" zu platzieren. Das Ergebnis davon war, dass auch die zweite Veröffentlichung des Werkes ein Mega-Erfolg wurde.
Und nun ist es einmal mehr das britische Label Big Break Records, das dieses Album, das wohl eines der erfolgreichsten der 80er Jahre gewesen ist, in einer faszinierenden "Break Out (Deluxe Edition)" als Doppel-CD neu veröffentlicht. Sämtliche Titel sind komplett neu gemastert und bestechen durch einen gigantischen Klang, der klar, voll im Volumen und trotzdem mit dem Charme der damaligen Zeit versehen ist.
Und es gibt auch der Doppel-CD nicht nur beide Varianten des "Break Out" Albums - auf CD eins die 1984er Version, auf CD zwei dann die 1983er, sondern zudem noch jede Menge Bonustracks, die die Herzen der 80er Jahre Fans so richtig höher schlagen lassen. So hält die erste CD als Bonustracks sämtliche originalen Single Versionen der damaligen Auskopplungen sowie die "I Need You (12" Long Version)" und den "Jump (12" instrumental Remix)" bereit. Auf der zweiten CD befinden sich dann in Ergänzung zum 1983er Album noch sämtliche Maxi-Versionen inklusive des Maxi-Remixes von "I'm So Exited".
Dazu gibt es ein bemerkenswertes CD Booklet, das über 24 Seiten hinweg nur so vor Informationen strotzt und als Einleitung neue Liner Notes vom damaligen Produzenten Richard Perry ausweist. Viele Coverabbildungen, eine Diskografie und ergänzende Informationen zu den Songs runden das Gesamtbild eindrucksvoll ab, so dass festzuhalten ist, dass auch in optischer Hinsicht bei "Break Out (Deluxe Edition)" einfach alles passt!
Dieses Album ist bereits vor 30 Jahren gigantisch gewesen und alle Titel des Werkes sind es auch heute noch. Und in einer Zusammenstellung wie der vorliegenden "Break Out (Deluxe Edition)" von Big Break Records erhält selbst diese Beschreibung noch eine Steigerung! Besser geht es einfach nicht! Gut, besser, genial, Big Break Records!
[amazonadd=B0057OORU8]

weiterlesen ...

TalkTalk "Natural History"

Nachdem im letzten Jahr die vier Talk Talk Alben, welche die Band während ihrer Zeit bei der EMI veröffentlichte, erneut digital remastered erschienen sind, gibt es nun auch die bereits des Öfteren zuvor auf den Markt gebrachte Zusammenstellung der größten Hits der Band um den charismatischen Frontmann Mark Hollis in überarbeiteter und optisch neu aufgelegter Form zu genießen.
"Natural History" erscheint exakt in der Form, wie zuletzt im Jahr 2007, als CD und DVD Package. Auf der CD befinden sich die zwölf erfolgreichsten Talk Talk Klassiker, die die Fans auch knapp 30 Jahre nach ihren Original-Veröffentlichungen noch immer zu Stürmen der Entzückung hinreißen. Es sind auf der CD  Hits wie "Talk Talk", "Such A Shame", "Living In Another World", "It's My Life" oder auch das gnadenlos geniale "Happiness Is Easy" enthalten. Allesamt in toller Qualität und in einer chronologischen Anordnung, so dass man sich als Hörer wunderbar von den Anfängen dieser Ausnahmeband der 80er Jahre aus dem Jahr 1982 bis hin zum Jahr 1988 vortasten kann.
Und die DVD bietet dann noch die entsprechenden Videos zu den Singles, wobei sowohl von "Talk Talk" als auch von "Dum Dum Girl" jeweils zwei Videodrehs zu finden sind. Wunderbar zwanglos und naiv im Dreh ohne die gewisse Qualität der damaligen Zeit missen zu lassen, setzten Talk Talk hier ihre Songs auch optisch in Szene. Es macht Spaß, die DVD zu schauen, die von der Qualität und Aufarbeitung sicherlich nicht ganz optimal ist, dafür aber mit der vorhandenen Bildqualität die damalige Zeit einfach super einfängt und somit in der vorliegenden Form die Herzen der Talk Talk und 80er Jahre Fans höher schlagen lassen wird.
Das Artwork der Veröffentlichung ist komplett neu von Talk Talk Mastermind Mark Hollis gestaltet worden und fügt sich wunderbar zeitlos in sämtliche Veröffentlichungen der Band ein. Zudem gibt es im Booklet alle Songtexte und die Cover der vier Talk Talk Alben aus der EMI Ära. Wer also noch keine Best Of dieser gigantischen Band sein Eigen nennt, der kann hier bedingungslos zugreifen. Für alle anderen ist es wohl mehr der Drang zum Komplettieren der eigenen Sammlung, denn neues Material hat "Natural History" auch in dieser neuen Auflage nicht zu bieten.
[amazonadd=B00A196RVG]

weiterlesen ...

MindNapping (4) Flutnacht

"Flutnacht" ist die bislang beste Folge der MindNapping Serie aus dem Hause Audionarchie. Von der ersten bis zur letzten Sekunde bietet das Hörspiel schauerliche Unterhaltung mit einer erschreckend beklemmenden Atmosphäre. Und immer wenn man als Hörer den für sich selbst scheinbar richtigen Weg zum Zugang der Handlung gefunden zu haben vermeint, dann macht die aus der Feder von Simon X. Rost stammende Geschichte einmal mehr ein inhaltliche Wendung, mit der mannicht gerechnet hat und die Hörspielreise in die Ungewissheit der Begebenheiten geht rasant in eine andere Richtung weiter.
Und bei all dem kommt "Flutnacht" mit gerade einmal vier Sprechern aus.
Alles dreht sich um einen Mann, der nach einem schrecklichen persönlichen Schicksalsschlag wieder zu sich selbst und zum Sinn des Lebens zurückfinden will und deshalb einen Job als Vogelwächter auf einer kleinen Insel fernab der Küste annimmt. Als plötzlich eine Frau als Schiffsbrüchige an die Insel gespült wird und dem Mann zudem immer mehr gewahr wird, dass sein Vorgänger auf rätselhafte Weise verschwunden ist und seitdem als verschollen gilt, nehmen die Geschehnisse ihren Lauf. 
Christian Stark als männlicher Hauptcharakter Tim Felton verkörpert die Figur beeindruckend männlich. Scheinbar stark und selbstbewusst, lässt er sich doch immer wieder von den verschiedenen Fängen der Weiblichkeit einfangen und verleiten. Für eben diese Weiblichkeit zeichnet sich Marion von Stengel als Susan verantwortlich. Sie spricht die Figur derart freundlich, hilfsbedürftig und zugleich doch undurchschaubar, dass ihre Absichten bis zum Schluss undurchsichtig bleiben.
Aber auch die anderen beiden Charaktere sind mit zwei hochkarätigen Sprechern in persona von Udo Schenk und Reent Reins besetzt. Diese vier schaffen es, den Hörer mittels der Unterstützung sehr guter Geräuschkulissen auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitzunehmen, dessen grausamen und skrupellosen Wendungen man sich einfach nicht mehr entziehen kann. Ein wahnsinnig geniales und erschreckendes Hörspiel.

weiterlesen ...

Neue Vanguard Single als kostenloser Download

Mit "Goodbye" veröffentlichen Patrik Hansson und Jonas Olofsson die erste offizielle VANGUARD Single. Die Veröffentlichung ist rein digital und neben der Originalversion des energetischen Elektrosongs gibt es noch zwei weitere "Goodbye" Remixe von Enrico Cibulka und People Theatre. Beide Remixe kleiden den Track in ein neues Gewand, Gewichten die Eigendynamik des Titels und unterstreichen die Qualität und Vielschichtigkeit von VANGUARD. Und mit "Crown Of Pain" und "So Hard" legen die beiden Schweden dann auch gleich noch zwei bislang komplett unveröffentlichte Songs mit obendrauf. Die neue Single ist weltweit bei allen Download Stores erhältlich.
Auf der Homepage des Labels von VANGUARD, conzoom Records kann man sich nach einer kurzen Registrierung sogar die komplette Single kostenlos in hervorragender 320 kbs Qualität herunterladen. Viel Spaß bei genialem Elektropop, viel Spaß bei VANGUARD!

Tracklisting:
01. Goodbye (Album Version)
02. Crown Of Pain
03. Goodbye (Enrico Cibulka Remix)
04. Goodbye (People Theatre Left Mix)
05. So Hard

weiterlesen ...