AJR – Neotheater

Adam, Jack und Ryan Met haben sich in den letzten Monaten erneut ihren kreativen Ideen hingegeben und ein neues AJR Album produziert. „Neotheater“ ist das mittlerweile dritte Album des amerikanischen Brüdertrios und bietet einmal mehr perfekt produzierten und melodiös verzaubernden elektronischen Pop mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten und verspielt experimentellen Elementen. Mal binden AJR epochale Sounds, mal Hymnen artige Parolen mit in die neuen Songs ein.
Das Trio schafft es, sich zum einen sehr gekonnt und stets unbeschwert frisch zu verwirklichen und dabei immer das richtige Gespür für die Mischung aus perfektem Pop und experimentellen Einflüssen hinzubekommen.
Das neue AJR Album enthält zwölf neue Titel. Allesamt genial, aber unterschiedlich. Und so nimmt „Neotheater“ den Hörer mit auf eine scheinbar nie enden wollende innovative Musikreise, die man immer wieder gerne wiederholt, ohne dass sie langweilig werden würde.
Songs wie „Next Up Forever“, „Don’t Throw Out My Legos“, „Karma“ oder auch „Finale (Can’t Wait to See What You Do Next)“ sind einfach nur genial und erinnern neben der stets im Vordergrund stehenden Eigenständigkeit des Trios doch immer mal wieder an die guten alten Mael Brüder, die Sparks. Aber mal ehrlich, man könnte schlechtere Vorbilder und Soundtüftler haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.