Paul Temple – Die große Box

Der Audio Verlag hat eine neue Paul Temple Box veröffentlicht. Darin befinden sich in neuer optischer Aufmachung die sechs Fälle des britischen Ermittlers aus der Feder des unvergessenen Francis Durbridge, für die der Audio Verlag die Verlagsrechte erworben hat.
Die Box enthält die nostalgischen Radiohörspiele „Paul Temple und der Fall Vandyke“, „Paul Temple und der Fall Jonathan“, „Paul Temple und der Fall Madison“, „Paul Temple und der Fall Spencer“, „Paul Temple und der Fall Conrad“ und „Paul Temple und der Fall Margo“. Alle diese Produktionen wurde vom Westdeutschen Rundfunk zwischen den Jahren 1953 und 1962 produziert.
Entgegen früherer Veröffentlichungen der alten Produktionen, hat der Audio Verlag dieses Mal die originalen und kompletten Radiofolgen der jeweiligen Fälle auf den einzelnen sechs mp3 CDs veröffentlicht. Jeweils mit An- und Abmoderation. Dadurch liegen die Vertonungen nun auch mit einzelnen Sequenzen vor, die es bei früheren Veröffentlichungen aufgrund von sehr schlechten Tonqualitäten oder aus anderen Gründen noch nicht zu hören gegeben hat. Ein Schmankerl für alle Krimi-Nostalgiker unter den Hörspielfans. Wenngleich es natürlich keine umfassenden minutenlangen Passagen zusätzlich zu hören gibt.
Die Qualität der Aufnahmen ist bis auf einige Teile, die wohl einfach nicht mehr in besserer Qualität aufgrund des beträchtlichen Alters der Aufnahmen zu bekommen waren, sehr gut und René Deltgen und Annemarie Cordes bzw. bei „Paul Temple und der Fall Madison“ Ursula Langrock verkörpern den Schriftsteller und Privatermittler Paul Temple und seine Frau Steve hervorragend und entführen den Hörer auch über 60 Jahre nach dem Erscheinen der Radiohörspiele noch immer in zeitlos spannende, nostalgisch anspruchsvoll und vor allem raffinierte Kriminalfälle.
Diese Box ist nicht nur ein Geschenk an alle Krimi-Fans, sondern zugleich auch eine Huldigung an den großartigen Autoren der Serie, Francis Durbridge, und eine Verneigung vor allen an den damaligen Produktionen der Hörspielumsetzungen beteiligten Sprechern und Verantwortlichen des Westdeutschen Rundfunks. Denn all diese Personen haben sich durch diese Hörspielumsetzungen im wahrsten Sinne des Wortes unsterblich gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.