The Magpie Salute – High Water II

The Magpie Salute wurden 2016 vom früheren Black Crowes Gitarristen Rich Robinson gegründet. Die Band, die aktuell außer ihm noch aus Marc Ford, Sven Pipien, Matt Slocum, Joe Magistro und John Hogg besteht, veröffentlicht mit „High Water II“ ihr zweites Album. Der mit „High Water I“ betitelte Vorgänger, zugleich das Debüt von The Magpie Salute, brauchte der Band einen beachtlichen Erfolg und so waren die Fans nun zurecht auf den Nachfolger, das zweite und mithin scheinbar schwerste Album einer Bandgeschichte, gespannt.

Für „High Water II“ haben The Magpie Salute zwölf neue Tracks eingespielt und sind sich in ihrer Umsetzung und ihren Schwerpunkten treu geblieben. Lässiger, progressiver Rock – mal mit ein paar Blues-Anleihen und jeder Menge feinster Gitarrrenfingerfertigkeit – lässt die Herzen der Fans des Genres höher schlagen.

Man merkt beim neuen The Magpie Salute Album zum einen, das es wahrlich die Fortsetzung des ersten Werkes der Band ist. Viele der Songs sind schon bereits bei den früheren Sessions entstanden und wurden für „High Water II“ noch endbearbeitet. Und darüber hinaus ist beim neuen Album der Band, deren Zusammensetzung sich aus unterschiedlichen Gründen gegenüber dem Zeitpunkt ihrer vor rund drei Jahren doch recht intensiv geändert hat, deutlich zu erkennen, dass alle Mitglieder ihr Fach mehr als nur verstehen. Man lebt die Musik, den Rock, den Blues und man lebt die flexible Art des Zusammenspiels, die immer wieder ausreichend Platz für jeden einzelnen lässt, um sich stets auch selbst zu verwirklichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.