Ray Wilson – Upon My Life

Wenn man den Namen Ray Wilson heute hört, dann denkt man unwillkürlich an zwei Dinge. Zum einen an Stiltskin, der alten Band des Sängers und zum anderen an seinen einmaligen Auftritt aus Genesis Sänger und damit Ein-Album-Nachfolger von Phil Collins auf dem „Calling All Stations“ Album von 1997.

Doch auch nach seinem kurzen Zwischenspiel bei Genesis hat der schottische Sänger weiterhin auf Solopfaden Musik produziert und bis heute insgesamt neun Alben veröffentlicht. Nun ist es nach eben dieser Anzahl Alben und rund 20 Jahren auch einmal Zeit für eine Retrospektive. Diese erscheint in Form einer wunderschönen Doppel-CD Veröffentlichung in einem Digibook und enthält insgesamt sage und schreibe 28 Titel.

Ray Wilson ist seit jeher dem Rock treu geblieben und lebt diesem mal intensiver, mal emotionaler aus. Entsprechend breit gefächert sind auch seine musikalischen Schwerpunkte. Die Songs des „Upon My Life“ Albums reflektieren die Entwicklung des Sängers, die dieser als Solokünstler über die letzten beiden Jahrzehnte genommen hat auf eine sehr gute Weise und geben einen hervorragenden Überblick über das bisherige Schaffen des Schotten.

Und auch wenn man Ray Wilson hierzulande wohl hauptsächlich noch immer mit seiner Stiltskin und Genesis Vergangenheit in Verbindung bringt, so belegt und unterstreicht die Songauswahl auf „Upon My Life“ die unglaublich breit aufgestellte Qualität, die Ray Wilson auch als Solokünstler seit jeher gehabt hat und noch immer hat. Für letzteres stehen die zwei neuen Songs „Come the End of the World“ und „I Wait and I Pray“, die ebenfalls auf dieser Werkschau mit eingebunden und somit auch bereits jetzt ein Blick in die musikalische Zukunft des Ray Wilson sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.