Max Raabe & Palast Orchester – MTV Unplugged

Max Raabe und sein Palastorchester nahmen ebenfalls die Einladung von MTV an, ein Unplugged Album unter dem berühmten Deckmantel aufzunehmen. Und nicht zuletzt aufgrund der Ausnahmestellung, die der Sänger und sein Orchester seit nunmehr über 20 Jahren in der deutschen Musiklandschaft haben, war eine derartige Einladung, die zugleich auch eine verneigende Anerkennung dieser besonderen Art, musikalisches Kulturgut zu produzieren ist, eigentlich nur folgerichtig.

Und Max Raabe wäre nicht Max Raabe, wenn er sich für die Aufnahme der Unplugged Versionen seiner Titel nicht einen ganz besonderen Ort ausgesucht hätte. Und so fand das persönliche, ja schon fast als vertraut zu bezeichnende Konzert in Berlin, im Spiegelsaal von Clärchens Ballhaus statt. Und jeder, der diesen Ort bereits einmal persönlich besucht hat, der weiß um die zeitlose Magie des Gebäudes und auch seines Spiegelsaales. Zudem kommt der Charme der musikalischen Umsetzung der Songs von Max Raabe im Stil der 1920er Jahre in dieser Umgebung wunderbar zeitlos zur Geltung.

Gemeinsam mit vielen bekannten Gastmusikern aus den unterschiedlichsten Genres bietet der Sänger seine Titel auf stromreduzierte Weise dar und begeistert einmal mehr – nunmehr auch unplugged – seine Fans. Unter anderem geben sich im Rahmen des Konzertes Samy Deluxe, Herbert Grönemeyer, Lea, Namika oder auch der finnische Lordi Frontmann, Mr. Lordi, die Ehre.

Und so ist „MTV Unplugged“ eine interessante und vor allem etwas andere Reise, auf die Max Raabe das Palastorchester ihre Fans süffisant und vor allem erneut zeitlos und vornehm einladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.