Al Di Meola – Across The Universe

Auf seinem neuen Album „Across The Universe“ huldigt Al Di Meola nicht nur einer seiner Lieblingsbands, den Beatles, sondern der famose Gitarrist taucht zudem in seine eigene Vergangenheit ein und lässt diese neu und in seiner eigenen Frische neu aufleben.

Denn es waren die Songs der Beatles, die den jungen Al Di Meola von jeher begeisterten und die einen, seiner eigenen Aussage nach prägenden Einfluss auf ihn hatten. In einer zeitlos frischen Mischung aus nostalgischer Pop- und klassischer Atmosphäre interpretiert Al Di Meola 14 Titel der Fab Four auf seine ganz eigene Art.

Wer nun geglaubt hat, dass der Gitarrist sich für sein „Across The Universe“ Album nun nur die allseits bekannten Hits des britischen Quartetts ausgesucht hat, der sieht sich bei einem Blick auf das Tracklisting jedoch unmittelbar getäuscht.

Al Di Meola hat sich seine persönlichen Favoriten der Beatles ausgesucht und präsentiert diese neu instrumentalisiert und interpretiert. Und so lebt die Faszination der britischen Pilzköpfe der 1960er Jahre auch 60 Jahre später erneut eindrucksvoll und vielschichtig neu auf. Und zudem wird auf „Across The Universe“ auch deutlich, dass die alten Songs auch als Instrumentale eine interessante Wirkung auf den Hörer ausüben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.