I-Fire – Spiel mit dem Feuer

Die Hamburger Band I-Fire veröffentlicht ein neues Album. Auf dem neuen Werk „Spiel mit dem Feuer“ sind 13 Titel und I-Fire unterstreichen, dass die Band auch nach über 15 Jahren gemeinsamer Geschichte – wenngleich in wechselnden Besetzungen – noch immer viel Feuer in sich trägt.

Musikalisch sind die Songs mit Reggae, Funk, Pop und Dancehall Elementen ausgestattet. Dazu gibt es einen deutschen Gesang, der immer mal wieder elektronisch nachbearbeitet wurde und manchmal eine aufreizend lässige Art in sich trägt. Doch gerade das lässt den Gesang gut mit der Musik wirken.

I-Fire erinnern an Bands wie Seeed oder Culcha Candela – sind gechillt und verbreiten auf entspannte Weise ihre Botschaften, sei es über das „Spiel mit dem Feuer“, bei „38 Grad“, mit „Good Vibes“ oder aber „Outernational“. Ein lockeres Album, dass schon mit seinen Sounds die Sonne hinter den Wolken hervorlocken sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.