Em Rossi veröffentlicht erste Single mit Akustikversion

Jede musikalische Epoche beschert uns eine neue Generation von Superstars und Ausnahmetalenten – und jede technischen Neuerung im Entertainment-Bereich offenbart jungen Musikern und Sängern neue Möglichkeiten und Wege, ihren Traum von der großen Karriere in die Tat umzusetzen. Angefangen von Elvis Presley, der 1953 in Sam Phillips Memphis Recording Service Studio für ein paar Dollar eine Platte als Präsent für seine Mutter aufnahm bis hin zu Justin Bieber, dessen sensationeller Aufstieg zum Weltstar mit YouTube-Coverversionen bekannter Songs begann, die seine Mutter bei YouTube hochlud. Und auch die Erfindung von Karaoke-Maschinen bzw. die weltweite Verbreitung von Karaoke–Events diente bereits als Karriere-Sprungbrett für spätere Weltstars, darunter Mary J. Blige und Taylor Swift.
Mit Em Rossi schickt sich nun eine junge Sängerin an, die internationalen Charts aufzumischen, die ihre Popularität einer noch recht jungen Innovation verdankt: der Karaoke-App SMULE.

Ähnlich wie bei Shootingstars wie Shawn Mendes (Durchbruch dank des Videoportals Vine) und Lil Nas X (der in Folge seiner immensen Popularität bei Tik Tok zum Chart-Überflieger wurde) gelang es Em Rossi in den vergangenen Jahren, bei SMULE – und in der Folge bei YouTube – eine immense Schar an Fans zu generieren (Fast 700.000 Follower bei Smule, über sieben Millionen Views bei YouTube). Ein internationales Popularitäts-Level, dass schließlich dafür sorgte, dass die Veröffentlichungen der 21-jährigen Kalifornierin in vielen Ländern an die Spitze der Trendcharts kletterten, darunter Australien, Kanada, Frankreich und Italien.

Nun unterschrieb Em Rossi einen Majordeal beim Sony Music RCA Deutschland, wo sie mit der Single „Got This Feeling“ am 27.03.2020 ihren Einstand feierte.
Die in Los Angeles beheimatete Em Rossi ist nicht nur eine außergewöhnliche Sängerin, sondern auch eine geborene Storytellerin – und in den vergangenen fünf Jahren ist in ihrem jungen Leben durchaus einiges vorgefallen, was sie sich von der Seele singen musste. „Nach dem Verlust meines Vaters hatte ich das Gefühl, ein ganzes Menschenleben an Emotionen durchzumachen“, erinnert sie sich. „Doch dann konnte ich mich davon befreien und mir jene Welt erschaffen, in der ich jetzt lebe. Und ich bin wieder glücklich.“

Der Übergangsprozess begann Anfang 2018 mit der Veröffentlichung des Songs „No Longer The Same“. Die aufwühlende Refrainzeile „I’ll see you some day, just know that I’m ok” diente dabei als ein kathartischer Wendepunkt, eine letzte Tür, durch die man gehen muss, um einen neuen Anfang zu wagen. „Diese neue Richtung ist einfach ich selbst. Ich werde die Dinge, die in meinem Leben passiert sind, immer bei mir tragen, aber habe irgendwann die Entscheidung getroffen, dass mein Leben weitergehen darf“, erklärt sie.

Mit der neuen Single „Got This Feeling“ beginnt für Em Rossi nun ein völlig neues Kapitel. Der Song, der ihr bereits Vergleiche mit Troye Sivan, Dua Lipa und Adele bescherte, ist ein weiteres Alternative-Pop-Juwel, das zeigt, was alles möglich ist, wenn man seinem Herzen folgt. Und bereits beim erstmaligen Hören besteht kein Zweifel mehr: Diese Em Rossi wird ihren Weg gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.