The String Theory veröffentlichen neues Album

Das Berliner Ensemble THE STRING THEORY bewegt sich seit 2007 in den Grenzbereichen von Komposition, Improvisation und sozialem Event und begeht jedes neue Projekt mit der kreativen Wucht eines internationalen Künstlerkollektivs.
Nach fünf Tourneen in Europa und Nordamerika, fünf Alben und einer Grammy-Nominierung 2020 hat sich THE STRING THEORY mit ihrer eigenwilligen Mischung aus klassischem Klangkörper und elektronischen Sounds nicht nur als innovatives eigenständiges Orchester, sondern auch als künstlerischer Partner für internationale Stars wie José González, Wildbirds & Peacedrums, Robot Koch und Anna von Hausswolff etabliert.
Die erste Single aus dem neuen Album „The Los Angeles Suite“, die aus diesem außergewöhnlichen und farbenfrohen Treffen von Künstlern hervorgeht, ist der mysteriöse, schwindelerregende und zutiefst verführerische Track „Hollywood Calling“ mit Addie Hamilton.

Addie ist eine Grammy- und Emmy-nominierte Singer/Songwriterin und Italian Vogue-Model aus Los Angeles. Mit ihrer eigenwilligen Variante sinnlicher amerikanischer Roots-Musik hat sie sich einen Namen gemacht: Mit 14 Jahren stolperte sie über die Plattensammlung ihrer Urgroßmutter und verliebte sich in die zeitlosen Klänge von Peggy Lee, Benny Goodman und Eartha Kitt. Ihre Leidenschaft für Jazz, Swing und R&B der 30er- und 60er-Jahre diente als Inspirationsquelle für den eigenen Sound. Diese Liebe zum musikalischen Geschichtenerzählen führte zu prominenten Platzierungen in TV, Werbung und Kino, darunter im kommenden Disney-Spielfilm Magic Camp.

Mit „Hollywood Calling“ im zeitgenössischen, neoklassischen und elektronischen Klanggewand von THE STRING THEORY verlässt Addie Hamilton jedoch nur vordergründig ihr bekanntes Terroir. Es ist ein mutiger Schritt einer klugen Künstlerin: Sie lotet die Grenzen der Musikproduktion aus, um die fast sprichwörtliche Geschichte eines Mädchens zu erzählen, das in die Stadt der Engel zieht, um ein traumhaftes Leben zu leben. Dabei setzt sie souverän auf einen cineastischen, fast überlebensgroßen Sound. 30 MusikerInnen fanden zusammen, um den Track aufzunehmen – und damit der Größe, Hoffnung und Tragik der Geschichte in einer genreüberschreitenden Tour de Force Ausdruck zu verleihen.
Das neue Album „The Los Angeles Suite“ erscheint am 28.08.2020 auf dem neu gegründeten Label Project C / Clouds Hill und kann hier vorbestellt werden:

Ins Leben gerufen wurde THE STRING THEORY von den Produzenten/ Komponisten PC Nackt und Ben Lauber, die durch ihre Arbeit mit Künstlern wie Apparat, My Brightest Diamond und Wim Wenders sowie einer Vielzahl an Theater- und Filmmusiken seit Jahren eine fest Größe in der Berliner Szene sind. Was ursprünglich nur als einmaliges Happening mit befreundeten Berliner KünstlerInnen und MusikerInnen geplant war, entpuppte sich in den Folgejahren zu einem kreativen Parforceritt, bei dem die Energie der deutschen Schwergewichtler Richard Wagner und Einstürzende Neubauten sowie zeitgenössischer Minimalisten wie Steve Reich und John Cale zu abenteuerlichen Streicherarrangements und knarzigen elektronischen Klangwelten verwoben wurde. Bei den periodisch erfolgenden Aufnahmesessions und Konzerten wuchs das Ensemble von den regulären 10 Mitgliedern bisweilen auf 40 Köpfe an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.