Pretenders – Hate For Sale

Nach rund vier Jahren melden sich die Pretenders mit einem neuen Album zurück. Und „Hate For Sale“ ist einmal mehr ein unverkennbares Album der 1978 gegründeten britischen Rockband um Frontfrau Chryssie Hynde.

Das neue Pretenders Werk enthält 10 Stücke, die ohne Umschweife auf den Punkt kommen und vielschichtigen, zeitlosen Rock mit unterschiedlichen Schwerpunkten liefern. Das mittlerweile elfte Werk der Briten ist in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Stephen Street, der in den vergangenen Jahren unter anderem mit Brit-Pop und Rock Bands wie Blur oder auch The Smiths zusammengearbeitet hat.

„Hate For Sale“ ist ein sozialkritisches Album, mit dem die Pretenders die Themen der Zeit auf den Punkt bringen – ohne Umwege, ohne viel Interpretationsspielraum – und zudem gewohnt genial. Chryssie Hynde und ihre Mannen beweisen mit diesem Album erneut, dass sie auch nach vier Jahrzehnten nichts von ihrer Faszination und Einmaligkeit verloren haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.