Deep Purple – Whoosh!

„Whoosh!“ ist das mittlerweile 21. Deep Purple Album in über 50 Jahren Bandgeschichte. Ian Gillan, Steve Morse, Roger Glover, Don Airey und Ian Paice haben für den Nachfolger ihres 2017 erschienenen Werkes „Infinite“ mit dem Produzenten Bob Ezrin zusammengearbeitet.

Das neue Album enthält neben zwölf offiziellen Songs dann auch noch den Bonustrack „Dancing In My Sleep“. Insgesamt sind Deep Purple natürlich nicht mehr so druckvoll und experimentell wie die Band es in ihren Hochzeiten, den 1970er Jahren, war. Aber auch „Whoosh!“ lässt immer wieder aufhorchen und bringt die Spielfreude der Band, die die Bandmitglieder auch nach so langer Zeit noch immer nicht verloren haben, hervorragend zum Ausdruck. Mal Rock, mal Rock´n´Roll – musikalisch stets klasse arrangiert und gesanglich mit der Stimme von Frontmann Ian Gillan ergänzt, haben Deep Purple mit diesem Album ein sehr schönes und der gegenwärtigen globalen Situation angepasstes Werk produziert.

Und Deep Purple überraschen zudem mit interessanten und überraschenden Umsetzungen. So findet sich mit „Remission Possible“ plötzlich inmitten des Albums ein instrumentaler Track, der an sich nicht mehr als eine Art sich entwickelndes Intro ist, dass dann aber nach rund einer Minute schon irgendwie vorbei ist und sich über weitere rund 40 Sekunden dann quasi ausblendet. Nett aber an sich unnütz, da es dann in eins in das nächste Stück „Man Alive“ überleitet.

Insgesamt ist „Whoosh!“ ein gutes Deep Purple Album, auf dem die mittlerweile in die Jahre gekommenen (Hard-)Rocker zeigen, dass sie ihr Handwerk noch immer verstehen und auch nach über 50 Jahren Deep Purple immer noch Lust auf mehr haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.