Laut Revolverheld soll es „Leichter“ werden

Mit dem brandneuen Track „Leichter“ schlägt die Band um Frontmann Johannes Strate ein neues Schaffenskapitel auf: Das Quartett verbindet seinen typischen REVOLVERHELD-Sound mit der Ästhetik legendärer Kultbands der 80er Jahre.

„Was sich auf dem letzten Album schon angedeutet hat, wird jetzt soundlich noch deutlicher, wir sind Kinder der 80er!“, erklärt Johannes Strate. „Jeder von uns ist mit der Popkultur dieser Zeit aufgewachsen. Dabei waren Bands wie The Police, A-ha, Duran Duran oder Toto für uns die ersten Berührungspunkte mit Musik. `Leichter ́ ist für uns eine Zeitreise zurück zu unserem Gefühl von damals -übersetzt ins Jahr 2020“.

Textlich erzählen REVOLVERHELD auf „Leichter“ von der ganz besonderen Art von Zusammengehörigkeit, die sich erst nach einer gewissen Zeit in einer Beziehung entwickelt. „Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem vieles geklärt ist. Man muss nicht immer einer Meinung sein, sondern akzeptiert sich wie man ist. Es wird leichter! Das gilt für die Liebe genauso, wie für eine Freundschaft. In gewisser Weise trifft es auch auf unsere Band zu.“

REVOLVERHELD zählen mit über einer Million verkauften Alben, mehreren Gold-, Platin-und Doppelplatin-Auszeichnungen, 10 Top10 Hits,über zwei Millionen Followern auf ihren Socials und ihren vielfach ausverkauften Arena Tourneen zu den erfolgreichsten Künstlern Deutschlands.

Johannes Strate, Niels Kristian Hansen, Kristoffer Hünecke und Jakob Sinn machen seit fast 20 Jahren gemeinsam Musik und engagieren sich abseits der Konzertbühne für den WWF, Warchild, Seawatch und das SOS Kinderdorf in Ihrer Heimat Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.