Soeckers – Kopfkarussell

Soeckers gründeten sich 2014 und haben in ihren ersten Jahren viel Erfahrung durch haufenweise Konzerte und Live-Auftritte als Vorband von Künstlern wie Madsen oder auch Wanda gesammelt. Und nicht zuletzt dadurch kam dann auch der Kontakt zum Wanda Produzenten Paul Gallister kennen und konnten ihn für die Produktion ihres ersten Albums gewinnen.

Nun liegt „Kopfkarussell“ also vor und Soeckers präsentieren darauf 13 Songs, rockig independent und deutschsprachig. Die Musik der Jungs aus Nordrhein-Westfalen klingt frisch und ist doch an ihre Vorbilder, vorwiegend aus den letzten drei Jahrzehnten angelehnt. Da findet man eine Prise Oasis, etwas Strokes oder auch Einflüsse aus den alten Beatles Zeiten.

Unverbraucht, frei heraus und organisch – so klingt „Kopfkarussell“. Man merkt dem Longplayer an, dass Leben in der Scheibe steckt. Nicht zuletzt auch, weil die Songs live im Studio eingespielt worden sind und so eine ganz bestimmte Atmosphäre in sich vereinen. Alles in allem ein sehr gutes erstes Album – und so dürfen die Soeckers erwartungsfroh in die Zukunft blicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.